Gästebuch der Mühlengruppe Holzhausen

Willkommen in unserem Gästebuch.#0D#0AEs wäre nett wenn Sie durch einen Eintrag beweisen würden das Sie unsere Seiten besucht haben.
Wizard Mode
Normal Mode
         
Offene TAGs:   alle TAGs schliessen
Name:
eMail:
ICQ:
Homepage-URL:
Wohnort:


 Zurück zur Homepage  [ « | 1 2 3 | » ] [23] 
Monika Tenge-Mansfeld Köln schrieb am 28-07-2004, 10:41:21:
Es ist interessant zu sehen, daß diese alte Mühle wieder sehr schön und mit viel Liebe restauriert wurde und sie auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde.
 
Lutz Staffe P.W.-Veltheim schrieb am 26-04-2004, 22:18:07:
Ihr habt schöne Seiten!!
Weiter so.

Gruß

Lutz Staffe
 
Jon Grid NY schrieb am 02-03-2004, 11:46:00:
Super Seite habt Ihr.

Macht weiter so

gruß
 
Tews schrieb am 15-10-2003, 16:59:47:
Wir, eine nunmehr vierte Klasse der GS Vennebeck, waren vor den Ferien zu Besuch in Ihrer Mühle. Es war wirklich ein lohnendes Erlebnis, das wunderbar zu unserem Thema " Vom Korn zum Brot" passte. (Einige Eindrücke haben wir auf unserer Homepage unter dem Thema "Schulleben" festgehalten.) Vielen Dank für die interessante Führung! Mit freundlichen Grüßen, K. Tews
 
migg Bad Salzuflen schrieb am 05-07-2003, 11:27:46:
Hallo! Ich finde diese Seite wirklich super gut. Kompliment an alle die an dieser Homepage mitgearbeitet haben! Und an alle Mitglieder der Gruppe: Viele Grüße!

Maxi Smile
 
Gerhard Rosenfeld Neubrandenburg schrieb am 26-05-2002, 22:40:06:
Wer weiss mehr über diese Mühle? Die Bockwindmühle von Hetzdorf in der Uckermark. Der Bauernsohn Carl Passow hatte durch Kauf von seinem Bruder, dem Bauerhofsbesitzer Ferdinand Passow, eine Ackerfläche von 7 Ar 20 Ruten erworben und darauf im Jahre 1880 eine Windmühle erbaut, die auch von ihm betrieben wurde. Er heiratete 1881 die Bauerntochter Ernestine Friederike Charlotte Zernke aus Hetzdorf. Sie hatten 6 Kinder, doch nur die jüngste Tochter (Mutter von Hans Zernke) blieb am Leben. Carl Passow verkaufte die Mühle an den Müller Ernst Freimuth. Die Mühle brach bei einem Sturm um, wurde aber wieder aufgebaut. Die Tochter des Müllers, Maria Freimuth heiratete 1923, nach dem Tode des Vaters, den Müller Robert Riemer aus Kleptow. Er war der Sohn des Mühlenbesitzers Julius Riemer. Zwei Kinder des Ehepaares starben kurz nach der Geburt. Robert Riemer verkaufte die Mühle an den Müller Gottlieb Werner, der von der Krim kam. Werner starb 1945 auf dem Treck. Zu der Zeit war die Mühle schon abgebrannt und ist nicht wieder aufgebaut worden. Ehefrau und Kinder des Gottlieb Werner verkauften das Gehöft an den Bauern Ernst Ziehe, der als Umsiedler aus Ostpreußen kam. Dessen Töchter verkauften das Grundstück weiter an Dieter Otto aus Gneisenau, der es heute mit seiner Familie bewohnt. Am Lauf des Köhntop gab es in unserer näheren Umgebung auch Wassermühlen(Schrotmühlen), eine Ölmühle und eine Schneidemühle (Sägegatter). Diesen Bericht finden Sie in der Chronik des Ortes die am 8.Juni 2002 um 19.00 Uhr bei einem Heimatabend in Hetzdorf vorgestellt wird. Wer noch mehr über diese Mühle weiss, sollte sich schnell bei mir melden. Gerhard Rosenfeld aus Neubrandenburg (aufgewachsen in Hetzdorf).
 
Uwe Matthes P.W. schrieb am 14-01-2002, 20:53:30:
Viele liebe Grüsse Wünscht Euch uwe
Tolle H.P Seite.
 
Stefan Ahuis Georgsdorf schrieb am 13-12-2001, 22:34:49:
Hallo Webmaster,

ich gratuliere Ihnen zu dieser schönen und informativen Homepage. Es würde mich freuen, wenn ich Sie auf unserer Homepage zu einem Gegenbesuch begrüssen dürfte.

Bis dann

Stefan Ahuis

 
Blanke, Lars Oliver GM-Hütte schrieb am 24-08-2001, 19:00:38:
Tolle Seite...weiter so.
Die Bilder könnten noch nen bischen grösser sein ...hehe
gruss an alle Smile
 
 [ « | 1 2 3 | » ] [23] Zurück zur Homepage 

gb2003.de © 2000 - 2018 AKUD&Co Verlagsgesellschaft mbH

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Beiträge die Meinungen der Teilnehmer widerspiegeln und nicht die des Betreibers oder Systemanbieters. Dass Teilnehmer eigene bzw. kontroverse Standpunkte zu verschiedenen Themen haben, entspricht der Zielsetzung diese Internetangebotes. Die Veröffentlichung von Beiträgen der Teilnehmer bzw. das nicht Entfernen von Beiträgen bedeutet nicht, dass sich die Betreiber dieses Internetangebotes die Meinung zu eigen machen. Wir prüfen, ob Beiträge strafrechtlich- oder jugendschutzrelevant sein könnten und speichern hierbei die IP-Adresse des Verfassers. Trifft dies nicht zu, steht es im Belieben jedes Webmasters bzw. Teilnehmers dieses Internetangebotes, sich eine persönliche Meinung über die veröffentlichten Beiträge zu bilden. Bei diesem Internetangebot handelt es sich um einen Markt der Meinungen. Mit dem erstellen eines Beitrages stimmt der Teilnehmer zu, dass eingegebene Daten gespeichert und angezeigt werden.

Bei einem Eintrag oder beim lesen von Beiträgen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Um die Werbung auszublenden, schliessen Sie bitte ein Abonnement in Ihrem Gästebuch Manager ab.