Gästebuch des Köcheclubs-Werne



Hat Ihnen unsere Homepage oder eines unserer Rezepte gefallen, so teilen sie es uns bitte mit. Wir sammeln noch an dieser Stelle Rezepte "Schicken sie uns ihr Lieblingsrezept"
Wizard Mode
Normal Mode
         
Offene TAGs:   alle TAGs schliessen
Name:
eMail:
ICQ:
Homepage-URL:
Wohnort:


 Zurück zur Homepage  [ « | 1 2 3 4 5 | » ] [49] 
Thorsten Bleckmann 59368 Werne schrieb am 10-04-2006, 15:55:34:
Hallo Köcheclub Werne,

ich bin durch Zufall auf Eure Seite gestossen und dabei kam mir gleich die Idee das es für Euch doch sicherlich mal interesant wäre zu sehen welchen Weg der Spargel zurück legt bis er von Euch verarbeitet werden kann. Ich könnte mir vorstellen das ich Euch dies mal zeige und Ihr auch den Spargel selber stechen könntet. Zur zwischen Zeitlichen Stärkung könnte man während der Stecherei schonmal den passenden Wein zum Spargel erproben. Wenn Ihr Interesse daran hättet oder darüber hinaus noch Ideen habt, so melde Euch doch einfach direkt bei mir, unter der unten angegebenen Handy-Nr. erreicht Ihr mich sofort.

P.S.: Dann möchte ich noch auf unsere neuen Gästezimmer hinweisen. Sollte bei Euch, Freunden, Verwandten oder Kollegen Bedarf für gute und günstige Übernachtungsmöglichkeiten bestehen, so seht euch unsere Homepage an, dort stehen einige Informationen. Oder macht direkt einen Besichtungstermin mit uns aus.

MfG
Thorsten Bleckmann
Wesseler Str. 6
59368 Werne
Handy: 0179 5322156
Tel.: 02389 3142

www.hof-bleckmann.de
 
trüssel peter bern schrieb am 14-02-2006, 13:21:26:
einmWeisse Trüffelsuppe mit schwarzen Sommertrüffeln
Zutaten:
8 dl helle Bouillon
Wenig Salz
4 EL gekochten Reis
3 EL weisses Dinkelmehl
1 dl Milch
6 Rahmrosetten
Wenig gehackte Petersilie
Einige Tropfen Trüffelöl
Wenig geriebener Sbrinz
1 kleineTrüffel
Zubereitung:
Bouillon aufkochen und den gekochten Reis aufmixen.

Milch und Mehl verrühren und die Suppe damit abbinden.
Einige Minuten köcheln lassen.

Mit Meersalz abschmecken und vor den servieren 2 Rahmrosetten und einen kräftigen Spritzer Trüffelöl darunter rühren.

Die Suppe in die Tassen verteilen und mit der Rahmhaube belegen.

Wenig geriebener Sbrinz und Petersilie darüber streuen.

Zu guter letzt träufeln Sie wenig Trüffelöl auf die Rahmhaube und belegen die Suppe mit dünnen Trüffelscheiben.

Blattsalat mit Apfelbalsamico und kalt gepresstem Emmentaler Rapsöl
Zutaten:
300 g Saisonsalat
4 EL Apfelbalsamico
2 EL Emmentaler Rapsöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1-2 Aepfel, möglichst rote Sorten, in feine Streifen geschnitten (mit Schale)
½ gehackte Zwiebel
Wenig gehackte Petersilie oder Schnittlauch
100 g Jegerchnebu, in feine Streifen geschnitten.

Zubereitung:
Den Salat waschen und schleudern.
In die Salatschüssel geben, gut rühren und mit Jegerchnebu-Schiebchen (hausgemachte Dauerwurst) garnieren.

Anstelle des Jegerchnebu’s können Sie auch mit einigen Scheiben küchengeräucherten Dauerwurst belegen

Kalbsssteak Emmegnac
Zutaten
4 Kalbssteak à ca. 200 g
2 EL ÖL
1 Butterflocke
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 dl Bratensauce
2 Äpfel (süssliche Sorten)
1 dl geschlagener Rahm
½ dl Weisswein
20 cl Emmegnac

Zubereitung:
Die Bratpfanne erhitzen, wenig Öl und Butterflocken hineingaben und die Kalbssteaks rosa braten.

Die Steaks warm stellen und das Fett abgiessen.

Die Apfelschnitze mit Haut in der Pfanne kurz anbraten. Mit Weisswein ablöschen und mit der Bratensauce 3 Minuten mitkochen.

Die Kalbssteaks mit einem schönen Gemüsebuquet anrichten.

Die Sauce mit Emmegnac verfeinern und den Schlagrahm darunter ziehen. Die Sauce darf nicht mehr kochen, da der Rahm sonst zusammenfällt.

Mit einer knusprigen Berner-Rösti servieren.

*Emmegnac ist ein hausgemachter Apfelbrand aus 5 Apfelsorten, wobei der Gravensteiner überwiegt. Mindestens 2 Jahre im Eichenfass gelagert.

Joghurttorte mit Sauerrahm- oder Quarktorte
Zutaten für 2 Springformen à 17 cm durchmesser
10 Blatt Gelatine
400 g leicht gesüsstes Fruchtmark
400 g Joghurt, Sauerrahm oder Quark
80 g roher Zucker
240 g geschlagener Rahm
Bisquitboden

Zubereitung:
Alle zutaten gut verrühren.

Den Bisquitboden in dünne Tranchen schneiden und in die Springform legen. Mit Erdbeermark bestreichen und Creme darauf füllen.

Kann mit leicht Gelatinehaltigem Erdbeermark verziert werden.

Mindesten 12 Stunden durchkühlen. Mit Rahm und Erdbeeren garnieren und in Stücke schneiden.

Brätzeli wie zu Grosis Zyte: (Dinkelbrätzeli)
Zutaten:
500 g Butter
1 Prise Meersalz
1 Schuss Kirsch
8 Eier
500 g roher Rohrzucker
1,5 kg feines weisses Dinkelmehl
Schale von vier Zitronen

Zubereitung:
Butter mit einer Prise Salz schaumig rühren.

Nach und nach die Eier und den Zucker darunter rühren. Nun die Zeste und den Kirsch dazu geben und am Schluss das Mehl darunter rühren.

Den Teig abgedeckt eine Stunde rühren lassen. Anschliessend zu kleinen Kugeln formen und mit dem Brezeleisen backen

Die Bräzeli ausgekühlt in einer gut schliessenden Dose aufbewahren.


Mit freundlichen Grüssen
 
Klaus Zander / Köcheclub-Werne schrieb am 04-01-2005, 11:47:34:
Hallo Axel,
hoffe das diese Alternativen dir weiterhelfen,

Brasilianisches Tiramisu
1 Liter
Milch
2 Ei(er), davon das Eigelb
1 Dose/n
Kokosmilch
1 Dose/n
Kondensmilch mit Zucker (Milchmädchen)
3 EL Speisestärke
1 Pck. Löffelbiskuits
1 Beutel
Kokosraspel
Milch, Eigelb, Kokosmilch, Kondensmilch und Speisstärke verrühren und unter ständigem Rühren langsam erhitzen; nicht kochen; ca. 30 Minuten erhitzen; während dieser Zeit die Löffelbiskuits in Milch wenden und in eine Auflaufform legen; die warme Crememasse darüber gießen; mit Kokosraspel bestreuen; abkühlen lassen und mindestens 24 Stunden im Kühlschrank aufbewahren.

ich habe eine phänomenale Möglichkeit gefunden, Mascarpone auszutauschen. Und nicht so sauer:
Nicolait leicht (nur 0,8 % Fett und WAHNSINNIG SAHNIG!). Ist eine Frischkäsecreme, der in 500g Bechern verkauft wird (BEeher hellblau-weiß).
Wirklich unglaublich lecker und nicht sauer und sehr cremig. Wenn man es nicht ganz so fettarm braucht und etwas mit vanillearoma mag, kann man auch von der selben Firma Nicovanille nehmen (Becher gelb-dunkelblau), der hat dann 6 % Fett und ist auch sehr lecker!

Kommentar:
Ist das alles nicht so zu haben, bleibt nur Frischkäse und Vanille.

 
Axel Dietrich Sto Domingo de los Colorados schrieb am 17-12-2004, 18:14:54:
Liebe Clubmitglieder,ich lebe mit meiner Familie seit Jahren in Ecuador.Leider gibt es hier keinen Maskarpone Kaese um tiramisu und andere italienische Speisen zu machen.Koennen Sie mir sagen was fuer ein Kaese als Ersatz zu verwenden ist.Fuer Ihre fachmaennische Antwort dankend,mfG A.Dietrich
 
Erwin schrieb am 29-02-2004, 11:43:39:
Dickes Lob, tolle Seite !

kostenloser und kostenpflichtiger Suchmaschineneintragsdienst
 
Torsten Werne schrieb am 08-12-2003, 19:03:52:
Hallo! Habe Euren Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Werne am Wochenende besucht. Ech schön!!! Ihr bietet dort auch Feuerzangenbouwle in Tassen(mit dem Feuer darauf). Wo bekommt man so etwas? Ich meine die kleinen Zuckerhalter aus Metall für einen Tasse. Wir Haben demnächst (20.12.) einen 30sten Geburtstag zu feiern. Und da hab ich mir gedacht, da bei den Temperaturen ein Glühwein bzw. eine Feuerzangenbowle das richtige wäre. das ganze findet am 20.12. in Werne statt. Könnt Ihr mir da weiterhelfen?Wub
 
Werner Schwarzwald schrieb am 25-11-2003, 17:52:44:
Hi...
Selten eine solch gute Homepage gesehen!!! Rezepte sind Fantastisch,weiter so.
KlasseOh My!)))Wink
Gruß speedy1
 
simon köhling Davensberg schrieb am 03-07-2003, 22:18:49:
hey...ich muss euch echt mal gratulieren. Eure seite ist echt toll geworden. Ich war wirklich überrascht, als ich sie mal durchgeschaut habe. Hätte ich euch ja gar nicht zugetraut
Oh My!P . Nee mal ganz im ernst, die seite finde ich echt super. Sehr übersichtlich und informativ gestaltet. Und nochmal Glückwunsch nachträglich an alle, für den tollen Guinnes-Rekord.
 
kerstin austria schrieb am 29-05-2003, 09:37:02:
hy ihr habt echt die tollsten rezepte werd ich gleich für die familien grillparty ausprobieren ´danke kersi
 
Elke Syska Gladbeck schrieb am 21-03-2003, 08:09:41:
Hallo,
bin durch Zufall auf Ihrer HP gelandet und finde Sie toll. Vielleicht besuchen Sie unsere HP auch einmal.

Viele Grüße Elke
 
 [ « | 1 2 3 4 5 | » ] [49] Zurück zur Homepage 

gb2003.de © 2000 - 2018 AKUD&Co Verlagsgesellschaft mbH

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Beiträge die Meinungen der Teilnehmer widerspiegeln und nicht die des Betreibers oder Systemanbieters. Dass Teilnehmer eigene bzw. kontroverse Standpunkte zu verschiedenen Themen haben, entspricht der Zielsetzung diese Internetangebotes. Die Veröffentlichung von Beiträgen der Teilnehmer bzw. das nicht Entfernen von Beiträgen bedeutet nicht, dass sich die Betreiber dieses Internetangebotes die Meinung zu eigen machen. Wir prüfen, ob Beiträge strafrechtlich- oder jugendschutzrelevant sein könnten und speichern hierbei die IP-Adresse des Verfassers. Trifft dies nicht zu, steht es im Belieben jedes Webmasters bzw. Teilnehmers dieses Internetangebotes, sich eine persönliche Meinung über die veröffentlichten Beiträge zu bilden. Bei diesem Internetangebot handelt es sich um einen Markt der Meinungen. Mit dem erstellen eines Beitrages stimmt der Teilnehmer zu, dass eingegebene Daten gespeichert und angezeigt werden.

Bei einem Eintrag oder beim lesen von Beiträgen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Um die Werbung auszublenden, schliessen Sie bitte ein Abonnement in Ihrem Gästebuch Manager ab.