Glück Auf! Gästebuch von alterbergbau


Wizard Mode
Normal Mode
         
Offene TAGs:   alle TAGs schliessen
Dein Name:
Deine eMail:
Deine Stadt:


 Zurück zur HomePage  [ « | 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 | » ] [95] 

Eintrag-Nr.: 65
geschrieben von: Heinz Quaß (217.255.120.192)
Datum: 07-11-2006, 21:56:57
: 45699 Herten /Westfalen

Glück auf aus Herten,von mir einem Bergmann im Ruhestand. Sehr interessant sind Eure Seiten ,weiter so

Kontakt:   eMail

Eintrag-Nr.: 64
geschrieben von: Martin Zieren (217.10.60.85)
Datum: 27-09-2006, 22:31:23
: Jena

Hallo,

bei Recherchen zu meiner Familiengeschichte stieß
ich auf den Schachtmeister Vitus Zieren (1826-ca.
1900) aus Marsberg/Westheim. Er hatte sein Handwerk
wohl am Kupfer gelernt, blieb aber nicht im
Sauerland sondern kam viel rum.
U.a. auch nach Soest, wo 1863 die Geburt einer
Tochter dokumentiert ist.
Gab es (verstärkte) Berbautätigkeiten in den
1860er Jahren im Raum Soest???

Danke für Infos,
Martin

Kontakt:   eMail

Eintrag-Nr.: 63
geschrieben von: Gerd Scheidt (213.54.71.172)
Datum: 17-09-2006, 15:25:34
: Sauerland

Hallo und Glück auf
Ergänzung zu dem Bericht Bergbau in Silbach.

Quelle : Orginalakten der Schieferbau AG Nuttlar,bzw. der hier vorhandenen Akten des Grafen von Fürstenberg- Herdringen ab 1906. Verleihungsurkunden ab 1842 im Orginal.
Folgende Grubenfelder um Silbach + Niedersfeld sind im Besitz der Schieferbau AG Nuttlar

Achill, Emilie, Romulus, Silbacher Bruch, Wodan, Antonie, Dannamore früher Thomas, Hillebrand, Högadal früher Carl, Loth, Schran, Teutonia, Glücksstern, Osten, Neue Hoffnung, Apollo, Apollo 2,
+
Gertrud, Auguste, Alarich, Attila, Hermanus.

Besonders möchte ich auf das noch vorhandene Zechenhaus / Schachtanlage des Grubebenfeldes Teutonia hinweisen.
Unter den Gebäude ist ein kurzer Schacht, eine ca 200 Meter lange Strecke mit unbedeutendem Abbau. Auf der anderen Seite eine später angesetzte Wasserlösungsstrecke.
Lage : Zwischen Sidlinghausen und Silbach direkt an der L.480.
(Sieht aus wie eine Trafostation des angrenzenden Steinbruchs.)

Glück auf Gerd

Kontakt:  

Eintrag-Nr.: 62
geschrieben von: Markus (84.187.85.145)
Datum: 17-07-2006, 22:14:17
: Plettenberg

Hallo!
Jetzt findet man sich doch besser zurecht Smile) Lob!!
War übrigens in einem schönen Stollen am Wochenende, "Wilde Frau" nennt man ihn! Sehr weit in den Berg begehbar.....

Kontakt:   eMail Webseite

Eintrag-Nr.: 61
geschrieben von: Markus (84.187.94.127)
Datum: 29-05-2006, 21:25:42
: Plettenberg

Hallo!
Wo sind die Plettenberger Infos hin ? In Plettenberg soll ein Museumsstollen eingerichtet werden! In der Nähe des neuen Tunnels! Etwas Kritik: Das Layout der Seite ist etwas gewöhnungsbedürftig und recht unübersichtlich, gerade mit den englischen Begriffen ! Früher war der Aufbau besser gestaltet!
Viele Grüße und GLÜCK AUF
Markus

Kontakt:   eMail Webseite

Eintrag-Nr.: 60
geschrieben von: nobi (195.243.159.139)
Datum: 06-04-2006, 12:42:07
: leipzig

glück auf oliver,

die seite ist ja jetzt richtig hübsch geworden - gratulation Smile

glück auf | nobi

Kontakt:   eMail Webseite

Eintrag-Nr.: 59
geschrieben von: MacHahn (80.146.98.120)
Datum: 12-03-2006, 01:29:47
: Arnsberg

Hallo,
ich habe bei Wikipedia (Deutsch) ein Artikel zu Bergbau im Sauerland eingestellt. Vielleicht könntest Du ihn ergänzen und verbessern. Schön wären v.a. Informationen zum Bergbau im märkischen Saueland. (Aber bitte nicht einfach Liste mit irgendwelchen Gruben, namentliche Nennung nur bei Relevanz für Region insgesamt) In der Liste auf deiner Seite fehlen merkwürdigerweise die wohl wichtigsten Bergwerke im kölnischen Sauerland wie die Betriebe in Warstein, Ramsbeck, Marsberg, Brilon, Meggen, Halberbracht usw. (Arnsberg war dagegen zumindest wirtschaftlich gesehen, völlig unbedeutent)

Kommentar:
irgendwann mal, aber im moment hab ich genug andere projekte. Danke der Nachfrage Smile
Zu den Bergwerken in Meggen, Ramsbeck usw. Da haben teilweise andere schon Seiten zu geschrieben und warum soll ich das Rad neu erfinden? In den Links findest Du Hinweise...

Kontakt:  

Eintrag-Nr.: 58
geschrieben von: Holger Klüppelberg (80.144.38.75)
Datum: 21-02-2006, 00:35:54
: Plettenberg

Hallo, das ist nicht die Grube Rabor sondern die Franziska! Die grube Rabor sieht anders aus,ich war selber drin! Die Franziska hat vorne ein Eisengitter vor und die Rabor ist zu! Gruß Holger

Kommentar:
ich denke dass ich richtig liege. Die Stollen werden haeufig verwechselt. Rabor wurde in einem alten Stollen verliehen. Cool

Kontakt:   eMail

Eintrag-Nr.: 57
geschrieben von: Wilfried Stockhaus, Örlingweg 25, 44309 Dortmund (89.50.150.39)
Datum: 02-02-2006, 13:23:51
: Dortmund

Hallo liebe Freunde von alter Bergbau,
ich hatte mich vor einigen Wochen schon unter Nr. 60 ins Gästebuch eingetragen. Es geht um die weitere Ausgestaltung des Hoesch-Museums in Dortmund. Wir möchten die Geschichte der Eisenerzeugung, bzw. deren Wanderung vom Sauerland ins Ruhrgebiet dokumentieren. Außerdem planen wir eine Exkursion zu ehemaligen Standorten der Eisenerzeugung. Diese soll etwa im Mai d.J. stattfinden, vielleicht könnensich daraus auch schulische Fahrten entwickeln. Deshalb bitte ich um Hinweise, wo sich noch sehenswerte Standorte ehemaliger Bergbau- und Hüttenaktivitäten befinden. Ich bin jedem dankbar, der mir entsprechende Anregungen hierzu geben kann.

Mit freundlichem Gruß

Wilfried Stockhaus
Örlingweg 25
44309 Dortmund

Kommentar:
Bremker Hammer in Lüdenscheid
Luisenhütte in Balve
sind Denkmäler der Eisenverhüttung und Weiterverarbeitung und zu Besichtigen
Die Bergwerke sind für diesen Ansatz eher uninteressant. Rolleyes

Kontakt:   eMail

Eintrag-Nr.: 56
geschrieben von: Hans-Peter Mühlhoff (84.60.134.213)
Datum: 30-01-2006, 19:40:47
: Wuppertal

Hallo
ich bin in direkter Nachfahre von Peter Wilhelm Mühlhoff aus Mühlhofe / bzw Werdohl.
Der Osemundschmied P.W. Mühlhoff wurde 1730 geboren
und heiratete 1752 Agnes Stahschmidt aus Plettenberg.
bei mir hänget der ganze Stammbaum.

Kontakt:   eMail
 [ « | 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 | » ] [95] Zurück zur HomePage 

Vielen Dank!


gb2003.de © 2000 - 2017 AKUD&Co Verlagsgesellschaft mbH

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Beiträge die Meinungen der Teilnehmer widerspiegeln und nicht die des Betreibers oder Systemanbieters. Dass Teilnehmer eigene bzw. kontroverse Standpunkte zu verschiedenen Themen haben, entspricht der Zielsetzung diese Internetangebotes. Die Veröffentlichung von Beiträgen der Teilnehmer bzw. das nicht Entfernen von Beiträgen bedeutet nicht, dass sich die Betreiber dieses Internetangebotes die Meinung zu eigen machen. Wir prüfen, ob Beiträge strafrechtlich- oder jugendschutzrelevant sein könnten und speichern hierbei die IP-Adresse des Verfassers. Trifft dies nicht zu, steht es im Belieben jedes Webmasters bzw. Teilnehmers dieses Internetangebotes, sich eine persönliche Meinung über die veröffentlichten Beiträge zu bilden. Bei diesem Internetangebot handelt es sich um einen Markt der Meinungen. Mit dem erstellen eines Beitrages stimmt der Teilnehmer zu, dass eingegebene Daten gespeichert und angezeigt werden.

Bei einem Eintrag oder beim lesen von Beiträgen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Um die Werbung auszublenden, schliessen Sie bitte ein Abonnement in Ihrem Gästebuch Manager ab.