Wizard Mode
Normal Mode
         
Offene TAGs:   alle TAGs schliessen
Dein Name:
Deine eMail:
Deine ICQ#:
Deine HomePage:
Deine Stadt:


 Zurück zur HomePage  [ « | 1 2 3 ... 28 29 30 | » ] [296] 
286) Roland Schwind (109.91.165.21) 68519 Viernheim schrieb am 01-01-2012, 15:28:05:
Hallo Achim,
Tolle Seite, wir wollen im Mai nach Cholakli gehen, Hotel Alba Royal, unteranderem wollen wir nach Sillyon und in den Köprülü Canyon mit Selge als Selbstfahrer. Hierzu erbitte ich Hinweise.

PS: wir waren bis jetzt das 7. mal ind er gegend von Kemer, Side und Marmaris.
 
285) Otto (89.212.74.159) Berlin schrieb am 21-10-2011, 10:54:34:
GB2003 ist wirklich eine tolle seite! Ich mag es!
 
284) Änn. D. (89.12.116.35) Nürnberg schrieb am 01-10-2011, 05:29:40:
Hey, war letzten Frühling in Alanya. Zwar ist es schon eine große Touri-Hochburg, aber trotzdem war ich sehr begeistert. Es soll nicht das letzte mal gewesen sein Big Grin
 
283) Rehlein (188.105.53.18) schrieb am 20-06-2011, 18:28:40:
Heute möchte ich Dir gratulieren Achim,
zu Deiner *Befreiung*
Möge sich das Wohlfühlen und die Freude weiter in Dir ausbreiten und Dich glücklich machen.
Dein Rehlein
 
282) Harun (77.176.173.191) Münster/Deutschland schrieb am 02-06-2011, 22:15:28:
Hallo ,

Sehr nette Seite. Gerade habe ich sie in meine Favoriten eingetragen .
Gruß
Harun
 
281) Suni (88.67.155.17) schrieb am 02-06-2011, 06:37:00:
Hallo Achim, ich finde DEINE Seite wunderschön.
Hast Dir sehr viel Arbeit gemacht, und Deine Leidenschaft zu diesem Land kommt gut rüber.
Ich freue mich auf unseren Urlaub
und meine Bilder stehen Dir selbstverständlich zur Verfügung.
Wub
 
280) Volker (91.37.20.218) Holm schrieb am 15-04-2011, 21:20:08:
Hallo zusammen, soeben bin ich durch Zufall auf eurer Webpage gelandet. Die Seite ist wirklich toll und sehr informativ. Wünsche Ihnen noch viel Erfolg und einen schönen Tag. Cool
 
279) anne thomas (2.206.123.176) dortmund schrieb am 03-04-2011, 00:45:55:
habe keinen zugriff zu eurem forum. was muss ich tun?

Kommentar:
Hallo Anne, Du musst Dich im Forum über den Button "Registrieren" anmelden. Danach bekommst Du eine Mail und wirst nach Prüfung freigeschaltet.
Gruß
@chim

 
278) Dr. Manfred Dott (90.186.226.132) Plz.06502 Thale OT Altenbrak schrieb am 15-03-2011, 16:01:11:
Türkei

Reisebericht zu den christlichen Denkmälern Kleinasiens auf dem Staatsgebiet der Türkei

Lykien


Wenn man einen günstigen Reiseprospekt, beziehungsweise ein gutes Angebot in einer christlichen Zeitung eingelegt findet, verbindet sich damit auch eine bestimmte Mindestvorstellung von dem, was einen vor Ort erwartet. In evangelischen Kirchenblättern und in katholischen Zeitschriften war ein Reiseprospekt eingelegt, der für eine Reise zu den christlichen Denkmälern Kleinasiens warb. Wir fanden den Prospekt im ,,Tag des Herrn” und waren begeistert.Wir buchten eine Woche vor Reisebeginn und konnten noch mit. Per Flug mit einer Türkischen Fluggesellschaft (Corondor) nach Antalya hin und von dort auch zurück. Der Service im Flugzeug war hin und auch zurück erstklassig vor allem
unter der Prämisse eines sehr günstigen Flugangebotes. Kostenloses Essen, Trinken und preiswerter Einkauf machten die 3 Flugstunden
zu einem schönen Tripp über den Wolken, der einiges erlebtes Gott sei Dank wieder überdeckte.
Wir kamen also am 05. März in Antalya an und wurden ohne Wartezeit mit einem Bus gleich ins Hotel gefahren. Dort ging dann ausgeruht die Busreise nach einem deftigen Frühstück am nächsten Tag los. Ich war zu unserer Reisegruppe, nach oberflächlicher Einschätzung überzeugt, dass die meisten von uns irgendwie mit dem Christentum zu tun hatten.
Dass wir einen katholischen Priester und eine Evangelische Pfarrerin beide aus Berlin mit dabei hatten erfuhr ich erst später. Nachdem wir unserer Sonntagspflicht nicht nachkommen konnten und der katholische
Priester eine erstaunliche Entwicklung durchmachte ,,anfangs ganz still
und am Ende der Reise gut wahrzunehmen“. Er gefiel sich selbst ab Reisemitte in der Rolle des Gruppensprechers. Wir hatten einen Busfahrer und einen Reiseleiter. Der Busfahrer Ali und der deutschsprachige Reiseleiter Evzi. Über den Busfahrer erfuhren wir nichts, dafür, das liegt nahe, über den Reiseleiter um so mehr. Als Türke
in Bulgarien geboren und nach Sprachenstudium wieder in die Türkei
Gekommen, wohnt er in einer privilegierten Wohngegend von Antalya am Mittelmeerstrand. Aus der Sicht der Türkei und aus der Sicht eines
Muslims machte er seine Sache (die Reiseerläuterungen) sehr gut.
Er hat, wie er uns erzählte, nur eine Frau. Aber unter welchen Bedingungen andere Glaubensbrüder auch mehrere Frauen haben können
und wie das mit dem Koran vereinbar ist, lies er uns auch wissen.
Er gab auch einen umfassenden Einblick in die Familienhirarchie der
Türken. Am Beispiel von Mächmed und Aiche, zwei jungen Türken die heiraten wollen, zeigte er welche Schwierigkeiten es gibt, diesen Heiratswunsch der jungen Menschen zu realisieren. Da müssen die Eltern und die zukünftigen Schwiegereltern überzeugt werden, dieser Heirat
zuzustimmen. Was geschehen kann wenn es mal keine Einigung gibt, sagte er uns nicht. Es fragte auch niemand danach.

Der Reiseverlauf: Antalya, Kumluca, Finike Myra, Schifffahrt durch die Lagune von Dalyan, Ephesus, Laodicea Pamukkale, Hierapolis, Tavas, Perge, Antalya. Abschluss mit einem orientalischen Abend. Am nächsten Tag ausgeruht und nach einigen Schwimmrunden im Mittelmeer, das im März schon so warm ist, wie bei uns die Nordsee im Hochsommer, wurden wir wieder mit der türkischen Corondor nachhause geflogen. Der Flug mit Corondor ist sehr zu empfehlen.
Dieses große Reiseprogramm (etwa 1500 km Busfahrt innerhalb der Zürkei) setzte voraus, dass wir am Tag unterwegs waren. Fast jede Nacht in einem anderen Hotel. Die Hotels alle mit einem hohen Standart. An der Spitze das Pin Bay Hotel an der Ägäis. Der günstige Reisepreis steht in keinem Verhältnis zu der gebotenen Höchstleistung. Note: ,,Sehr Gut” Dafür mussten wir uns dann schon die wenig aufdringlichen Missionierungs- versuche unseres gläubigen Reiseleiters gefallen lassen. Nun zu dem, was mir als praktizierendem Christ sehr wichtig ist. Wie leben die türkischen Christen. Wo gehen sie zum Gottesdienst? Wie werden die christlichen Denkmäler gepflegt?
Können die türkischen Christen auch mal eine Kirche erneuern oder bauen. Wie geht es zum Beispiel einem Atheisten der in diesem Umfeld lebt. Wie weit ist es her mit der laizistischen Türkei. Passt die Türkei
in unsere Europäische Union? Was können wir im Fall der türkischen EU Mitgliedschaft erwarten. Für mich ist die Frage beantwortet, das in einem solchen Fall sich die Türkei nicht von uns beeinflussen lässt. Aber sie wird uns mit Sicherheit beeinflussen.
Meine Frau und ich haben keinen türkischen Christen getroffen und keine christliche Kirche gesehen. Die christlichen Denkmäler waren nicht instand gehalten. Nach dem Reiseprospekt erwartete ich in Myra
Die Besichtigung der Basilika des Wirkens des heiligen Nikolaus und die
angekündigten schönen Fresken. Am Geländeeingang und der Entrichtung des Eintrittsgeldes durch den Reiseleiter, war das auch noch zu erwarten. Groß war die Enttäuschung als ich dieses Gotteshaus sah.
zusammengefallene Mauern ohne Dach der Witterung und dem Zerfall ausgesetzt. Zum Erhalt der Kirche wurde nichts ersichtliches getan.
Nicht mehr so enttäusch war ich dann, als ich die Marienkirche in Ephesus sah. Meine Erwartungen hatte ich weit herunter geschraubt.
Ebenfalls zerfallen, ohne Dach und Fenster stand sie da. Man machte am besten die Augen zu und dachte an die Briefe, welche der Apostel Paulus hier geschrieben hatte. Unweit dieser Fragmente der christlichen Anfangszeit wurden wir dann in die Isabey Moschee geführt. Die Säulen dieser Mosche waren, wie wir erfuhren, aus den antiken Resten um die zerfallene Marienkirche entnommen. Die Moschee war gepflegt und wir
konnten ansehen wie ein Imam dort betete. Mit Respekt und Achtung sah ich, wie dieser Imam zu dem gleichen Gott betete den auch wir haben. In diesem Moment fragte ich mich, weshalb wir so weit auseinander sein müssen und weshalb wir Christen für Muslime Ungläubige sind.. Wieder im Bus bei der Weiterfahrt, erhielten wir noch einige Erklärungen über Ephesus, gut gemischt mit Dingen die uns fremd aber für unseren Blick auf die Menschen und das türkische Land sehr wichtig sind. Unser Reiseleiter wies auf die gemeinsamen Glaubenswurzeln der Christen und der Mohammedaner hin. Bis hin zu Christus der für die Mohammedaner
aber nur ein Prophet ist. Auch die Jungfrau Maria hat ja im Koran
eine eigene Sure. Das hörte sich alles ja ganz schön an. Ich würde sagen
unsere christlichen Missionare, gehen ebenfalls so vorsichtig mit ihrer Glaubensbotschaft um, wie unser Reiseleiter Evzi mit seiner mohammedanischen Grundeinstellung. Die fallen auch nicht mit der Tür ins Haus, wie man so sagt. Alles in allem ist die Reise sehr zu empfehlen. Christen und Nichtchristen können hier erfahren wie und ob die Kulturkreise der Europäer zu denen der Türken kompatibel sind.
In dieser Hinsicht hätten wir von einem deutschen Reiseleiter nie so viel Hintergrundwissen erhalten, wie von diesem deutschsprachigen türkischen Reiseleiter Evzi.
Wir würden gern in dieses schöne Land wieder kommen, wenn man uns nach diesem Bericht noch einreisen lässt. Wenn wir am Hotel Pin Bay
am ägäischen Meer in der Sonne liegen, müssen wir uns über die Politik
und den Glauben der Türken keine Gedanken machen. Ändern können wir das sowieso nicht. Was wir dazu wissen müssen, wissen wir jetzt.
Es ist aber dringend zu empfehlen, dass in den Reiseprospekten, die
christlichen Zeitschriften in Deutschland beigelegt sind, etwas besser auf die zu erwartende Situation in der Türkei und der Christen dort vorbereitet wird. In Deutschland Moscheen zu sehen ist nicht schwer: Christliche Kirchen in der Türkei. Gibt es die überhaupt noch?



Dr. Manfred Dott
 
277) Anne (87.79.50.188) Bergheim/Köln schrieb am 17-11-2010, 21:22:30:
Hallo Achim,
ich habe mir heute Deine Seite zum x-ten Mal angesehen und bin immer wieder begeistert. Deine Beschreibungen und Fotos sind einfach toll und für unseren nächsten Urlaub werde ich mir einige der hilfreichen Wegbeschreibungen ausdrucken und mitnehmen.
Liebe Grüße
sendet Dir Anne
 
 [ « | 1 2 3 ... 28 29 30 | » ] [296] Zurück zur HomePage 

Vielen Dank für Deinen Eintrag!


gb2003.de © 2000 - 2017 AKUD&Co Verlagsgesellschaft mbH

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Beiträge die Meinungen der Teilnehmer widerspiegeln und nicht die des Betreibers oder Systemanbieters. Dass Teilnehmer eigene bzw. kontroverse Standpunkte zu verschiedenen Themen haben, entspricht der Zielsetzung diese Internetangebotes. Die Veröffentlichung von Beiträgen der Teilnehmer bzw. das nicht Entfernen von Beiträgen bedeutet nicht, dass sich die Betreiber dieses Internetangebotes die Meinung zu eigen machen. Wir prüfen, ob Beiträge strafrechtlich- oder jugendschutzrelevant sein könnten und speichern hierbei die IP-Adresse des Verfassers. Trifft dies nicht zu, steht es im Belieben jedes Webmasters bzw. Teilnehmers dieses Internetangebotes, sich eine persönliche Meinung über die veröffentlichten Beiträge zu bilden. Bei diesem Internetangebot handelt es sich um einen Markt der Meinungen. Mit dem erstellen eines Beitrages stimmt der Teilnehmer zu, dass eingegebene Daten gespeichert und angezeigt werden.

Bei einem Eintrag oder beim lesen von Beiträgen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Um die Werbung auszublenden, schliessen Sie bitte ein Abonnement in Ihrem Gästebuch Manager ab.