Gästebuch von Msgr. Peter Schmidt-Eppendorf

Herzlich willkommen auf den Seiten meines Gästebuches. Über eine kurze Nachricht würde ich mich sehr freuen.

Wizard Mode
Normal Mode
         
Offene TAGs:   alle TAGs schliessen
Name:
eMail:
ICQ:
Homepage-URL:
Wohnort:


 Zurück zur Homepage  [ 1 2 3 4 5 6 | » ] [54] 
Christina Lürken Hamburg schrieb am 26-09-2016, 09:21:48:
Lieber Pfarrer Schmidt-Eppendorf,
gerade stöber ich auf Ihrer Homepage. Da findet sich ja viel zum Lesen. Über Poesie freue ich mich immer besonders! Schön, von Ihnen zu lesen und ich komme Sie auch gerne besuchen, gerade bin ich allerdings mit dem Freund in den Harburger Binnenhafen gezogen und habe es nicht mehr weit zum Pub zu laufen, das ist sehr praktisch Wink Wenn die alte Wohnung übergeben ist und ich ein wenig durchgeschnauft habe, schaue ich sehr gern bei Ihnen vorbei. Ein paar Tage brauche ich noch. Liebe Grüße aus St. Antonius sendet Christina Lürken
 
Frauke Andrea Brauer Werderstr. 2. 55118 Mainz schrieb am 07-04-2015, 23:24:09:
Grüß Gott oder ei gude und HELAU, wie man hier so schön in Mainz säd, ich bins die Frauke und hab Sie nun entdeckt. Mich hats vor vielen Jahren in den Rhein Main Gebiet verschlagen, genau nach Mainz und guckt mir Nordstrand noch auf Bildern, in Büchern, im TV und im Internet an. Das letzte mal besuchte ich Nordostrand im 2011, als meine Mama starb und wir sie auf den letzten Weg geleitet haben. Damals 2011 ging es mir gar nicht gut, weil ich durch eine schlimme Krebserkrankung ging und die ganzen Therapien und Behandlungen noch nicht beendet waren. Jetzt bin ich endlich wieder soweit, dass ich nach vorne schauen kann und dem lieben Gott unendlich dankbar, dass er immer bei mir und für mich da war. Inzwischen arbeite ich wieder in einem Kindergarten in Wiesbaden. Diese Arbeit macht mir sehr viel Freude, denn ich sags wie unsern Herrn Jesus: " Lässt die Kindlein zu mir kommen! "
LG und Gottes Segen sendet Ihnen Fraukefraukemainz1966@gmail.com
 
Bernhard Schulz Heideweg 39, 21220 SEEVETAL -Maschen-Heide schrieb am 17-10-2013, 10:32:38:
Lieber Herr Pfarrer Schmidt-Eppendorf
heute am 17.10.2013 Ihrem Geburtstag ruft uns an aus VARDE DK, Humblevej 25, Frau IRMGARD BUNDE-JÖRGENSEN.
Sie versucht laufend bei Ihnen anzurufen, um Ihnen ihre herzlichsten Glück-u.Segenswünsche zum heutigen Geburtstag zu senden, denen wir uns ebenfalls gern anschliessen. Wir sollen ihr noch Ihre richtige Telefonnummer aufgeben. Unglaublich, sie ist schon über 93 ?Jahre alt und immer noch fit...
Frau Irmgard und ihr Mann Emil hatten uns immer mit unseren 5 Töchtern am Vejersstrand betreut tempinun vor schon so langer Zeit, als Sie uns noch dort die hlMessen in Oksbol zum Sonntag feierten...
Ad multos annos, many happy returns of this day
Im Namen aller Bernhard Schulz born 1930++
 
Peter Gerloff Sehnde, Region Hannover schrieb am 05-11-2007, 10:02:47:
Sehr geehrter Mitbruder, ich habe gerade mit Interesse und Gewinn Ihre kluge Biografie über Momme Nissen (und Julius Langbehn) auf der Website des Momme-Nissen-Hauses gelesen. Danke & gute Wünsche!
Peter Gerloff
 
Wolfgang Jahn 25813 Husum schrieb am 24-09-2007, 18:23:10:
Guten Tag, Herr Schmidt,
liebe Grüße aus Husum sendet Ihnen Wolfgang Jahn. Nach langer Zeit habe ich mal wieder Ihre Homepage besucht. Sie gefällt mir nach wie vor sehr gut.
Ich wünschen Ihnen alles Gute
Gruß
Wolfgang Jahn
 
Margaret Tosch-Schütt 79227 Schallstadt, Schäferstr.15 b schrieb am 16-08-2007, 12:19:06:
Sehr geehrter Herr Schmidt-Eppendorf,
der "Pellworm-Anzeige" entnahm ich, dass Sie sich intensiv mit der Biographie Momme Nissens beschäftigt haben. Mein Vater (Konvertit) hatte zwischen 1925 bis 1942 regelmäßigen Briefwechsel mit M.N., – "freundschaftliche Pastoralbriefe", Austausch über Publikationen. M.N.s briefe liegen mir vor. Könnten sie für jemanden von Interesse sein? Oder würden sie nur im Nachlass-Kasten eines Archivs versenkt?
Ihre Meinung dazu würde mich interessieren und ich danke im Voraus dafür.
Mit freundlichen Grüßen
Margarete Tosch-Schütt
 
Ortrud Rubelt Berlin / Pellworm schrieb am 06-08-2007, 11:47:41:
Sehr geehrter Herr Schmidt-Eppendorf,

in Bezug auf unser Vortrags-Vorhaben möchte ich Sie bitten mir mitzuteilen, ob es auch eine Möglichkeit gibt, Sie - wie Sie vorschlugen - auch per email zu erreichen ohne diesen "öffentlichen" Briefkasten. Ich habe ein paar Fragen zu den Rechten und zu Ihren konkreten Erfahrungen mit Fernsehen und Rundfunk. Mit bestem Dank und herzlichem Gruß
Ortrud Rubelt
 
Alfred Rother Oer-Erkenschwick schrieb am 18-10-2006, 09:53:26:
Lieber Herr Monsignore Peter Schmidt,

zu Ihrem 75. Geburtstag in Hamburg-Eppendorf wünschen, das frühere Studienwerk für kath. Schüler e.V., Recklinghausen, Gesundheit und Gottes Segen.

Als ehemaligen Bewohner des St. Petrus-Canisius-Internates und Schüler der Aufbauschule in Rüthen, wurde Ihnen sicherlich in dieser damals sehr
schweren Zeit die Berufung zum Priestertum vorbereitet.
Bei einem kürzlichen Treffen, zum 100. Geburtstag des Gründers des Studienwerkes Msgr. Dr. jur. Paulus
Tillmann, erzählten frühere Mitschüler von Ihrem außerordenlichen Talent, Menschen zu inspirieren.

Der vielseitige Weg in Ihrem Beruf und Leben eines außergewöhnlichen Priesters zeigt sehr deutlich "gelebter Glauben"!

Alfred Rother (Geschäftsführer des Studienwerkes)
 
Christian R. Schlichter Paderborn schrieb am 08-08-2006, 15:53:07:
Lieber Peter Schmidt-Eppendorf,

da kommt Wehmut und auch ein wenig Heimweh auf, wenn ich ihre Seite betrachte. Denn bei allem Netten, das ich in der "Fremde" gefunden habe, fehlt doch eines: die Persönlichkeit eines Mannes Ihres Formates, der einen braven Kirchenzeitungsredakteur immer tatkräftig unterstützt.
Ihre Seite spiegelt viel von der Kreativität und dem Witz wieder, die den Peter Schmidt-Eppendorf ausmachen, den ich in meiner Hamburger Zeit kennen und schätzen gelernt habe. Leider habe ich solch ein Original im positiven Sinne, aber auch einen so menschlich seelsorglichen Kirchenmann und liebenswürdigen Pastor noch nicht wiedergetroffen im katholischen Mistbeet.

Doch dafür strengen wir uns weiter an, für die Diaspora Gutes zu tun, sammeln Geld und gute Worte und schreiben natürlich nur das Beste über den Norden - wie wäre es auch anders möglich??

Liebe Grüße aus Paderborn

Christian R. Schlichter
 
Claudia Schophuis Parade 4, 23552 Lübeck, Tel: 0451/ 70987 51 schrieb am 18-07-2006, 15:33:38:
Sehr geehrter Herr Msgr. Schmidt-Eppendorf,
cih bitte sie um eine Kontaktaufnahme zwecks eines Vortrags über die Geschichte der Päpste am 04.03.2007, 20.00 in der Prosteigemeinde Herz Jesu, Parade 4, 23552 Lübeck.
Mit freundlichen Grüßen
Claudia Schophuis, Pastoralreferentin
 
 [ 1 2 3 4 5 6 | » ] [54] Zurück zur Homepage 

gb2003.de © 2000 - 2016 AKUD&Co Verlagsgesellschaft mbH

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Beiträge die Meinungen der Teilnehmer widerspiegeln und nicht die des Betreibers oder Systemanbieters. Dass Teilnehmer eigene bzw. kontroverse Standpunkte zu verschiedenen Themen haben, entspricht der Zielsetzung diese Internetangebotes. Die Veröffentlichung von Beiträgen der Teilnehmer bzw. das nicht Entfernen von Beiträgen bedeutet nicht, dass sich die Betreiber dieses Internetangebotes die Meinung zu eigen machen. Wir prüfen, ob Beiträge strafrechtlich- oder jugendschutzrelevant sein könnten und speichern hierbei die IP-Adresse des Verfassers. Trifft dies nicht zu, steht es im Belieben jedes Webmasters bzw. Teilnehmers dieses Internetangebotes, sich eine persönliche Meinung über die veröffentlichten Beiträge zu bilden. Bei diesem Internetangebot handelt es sich um einen Markt der Meinungen. Mit dem erstellen eines Beitrages stimmt der Teilnehmer zu, dass eingegebene Daten gespeichert und angezeigt werden.

Bei einem Eintrag oder beim lesen von Beiträgen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Um die Werbung auszublenden, schliessen Sie bitte ein Abonnement in Ihrem Gästebuch Manager ab.