Gästebuch von Rosmaries Kochrezepte-Sammlung


Wizard Mode
Normal Mode
         
Offene TAGs:   alle TAGs schliessen
Name:
eMail:
ICQ:
Homepage-URL:
Wohnort:


 Zurück zur Homepage  [ ] [6] 
sue wien schrieb am 14-07-2004, 14:55:53:
ich liebe spagantkrapfen über alles.möchte sie auch machen nur wo bekommt man die zange zu kaufen?weiss das vielleicht jemand?
 
Uri Groß-Schmidt 64625 Bensheim schrieb am 26-02-2003, 19:13:46:
Warmer Hoppelpoppel
1 l süße Sahne
4 Eidotter
3/8 l Arrak
1/2 Stange Vanille
50 g Zucker
Vanille und Zucker mit der Sahne erhitzen, etwas abkühlen lassen, die Vanille herausnehmen. Arrak mit dem Eigelb verrühren und mit der Sahnemischung vermengen, unter ständigem Schlagen mit dem Schneebesen bei schwacher Hitze oder im Wasserbad heiß werden lassen.
 
Mauner Birkach schrieb am 30-07-2002, 14:52:50:
Spagatkrapfen

23 dag Mehl, 14 dag Butter, 1 Dotter, 1 ganzes Ei, 1 Löffel Sauerrahm, 1 Löffel Weißwein, Prise Salz, 1 l Öl zum Backen, Schlagobers, Preiselbeeren (zum Garnieren)

Alle Zutaten zusammenmischen und kneten, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind. Teig ca. 30 Minuten rasten lassen. Auswalzen und in rechteckige Stücke schneiden (ca. 10 x 5 cm). Auf eine Spagatkrapfenzange spannen und in heißem Öl backen. Etwas Staubzucker mit Zimt vermischen und die Spagatkrapfen darin drehen. Mit Schlagobers und Preiselbeeren anrichten.
 
Verena Elsner Traunstein schrieb am 26-03-2002, 14:14:37:
Gefüllte Lammkeule
Für 6 Personen

Zutaten:

1500 g Lammkeule pro Portion ca. 250 g
300 g Schafskäse
8 sonstiges Knoblauchzehen
12 sonstiges Schalotten
2 groß Tomaten
0,25 l Sahne
sonstiges Rosmarin
1 sonstiges Sellerieknolle
sonstiges ; Salz
sonstiges Cayennepfeffer
sonstiges Kalbsbrühe
sonstiges Olivenöl
Zubereitung:

Den Knochen vom Metzger herausschneiden lassen, die äußere Haut und Fettstellen entfernen. Mit einer Gabel wird der Schafskäse mit den durchgepreßten Koblauchzehen und nicht zu wenig Rosmarinpulver vermengt. Die auseinandergeklappte Keule bestreue man von innen, wo der Knochen gesessen hat, mit weiterem Rosmarin und mit Cayenpfeffer. Darauf legt man nun den zubereiteten Käse und klappe die Keule zusammen. Aus Bequemlichkeit nimmt man am besten einen langen Bindfaden (bitte einen reisfesten) und umwickelt die zusammengeklappte Keule so gründlich, daß es ein strammes Paket wird (wer will, kann auch nähen). Das Fleischpaket wird nun von allen Seiten in heißem Oliveröl angebraten. Dann wird es gesalzen und zusammen mit den geviertelten und gehäuteten Tomaten, 2 Stückchen Sellerie und den enthäuteten aber ganzen Schalotten in eine passende Bratform (oder auch Römertopf) für 2 Stunden in den 200 grad vorgeheizten Backofen geschoben. Dann eine halbe Tasse Brühe dazugießen und nach 20 Minuten die Tempereatur auf 120 Grad runtersetzen. Ab und zu Kalbsbrühe nachgießen, damit der Fleischsaft nicht verbrennt. Nach beendeter Garzeit wird die Sauce seperat, zusammen mit der Sahne und etwas steifem Kalbsfond gekocht . Die Sauce ist durch den ausgelaufenen Bratensaft einfach würzig. Keine zu große Hitze, aber das Fleisch muß gut durch sein. Dazu passen Bandnudeln und/oder franz. Weißbrot und ein kräftiger Rotwein aus Frankreisch
 
Zisterzienser-Mönch Kloster schrieb am 06-01-2002, 21:49:16:



user posted image

Mmmmh! Lecker
 
Rumpelstilzchen Wald schrieb am 12-11-2001, 22:11:37:
wo sind denn die Rezepte?
 
 [ ] [6] Zurück zur Homepage 

gb2003.de © 2000 - 2016 AKUD&Co Verlagsgesellschaft mbH

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Beiträge die Meinungen der Teilnehmer widerspiegeln und nicht die des Betreibers oder Systemanbieters. Dass Teilnehmer eigene bzw. kontroverse Standpunkte zu verschiedenen Themen haben, entspricht der Zielsetzung diese Internetangebotes. Die Veröffentlichung von Beiträgen der Teilnehmer bzw. das nicht Entfernen von Beiträgen bedeutet nicht, dass sich die Betreiber dieses Internetangebotes die Meinung zu eigen machen. Wir prüfen, ob Beiträge strafrechtlich- oder jugendschutzrelevant sein könnten und speichern hierbei die IP-Adresse des Verfassers. Trifft dies nicht zu, steht es im Belieben jedes Webmasters bzw. Teilnehmers dieses Internetangebotes, sich eine persönliche Meinung über die veröffentlichten Beiträge zu bilden. Bei diesem Internetangebot handelt es sich um einen Markt der Meinungen. Mit dem erstellen eines Beitrages stimmt der Teilnehmer zu, dass eingegebene Daten gespeichert und angezeigt werden.

Bei einem Eintrag oder beim lesen von Beiträgen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Um die Werbung auszublenden, schliessen Sie bitte ein Abonnement in Ihrem Gästebuch Manager ab.