Gästebuch von TV Oberndorf

Der TV Oberndorf bedankt sich für Ihren Besuch auf der Homepage und Ihren Eintrag im Gästebuch.#0D#0ABitte tragen Sie Ihre Hompage-Adresse und E-Mail-Anschrift ein.

  Neuen Eintrag schreiben  [ 1 2 3 | » ] [28] 
Mario schrieb am 01-11-2011, 11:45:02:
1. (1.) TV Oberndorf 13 9 2 2 38 : 19 29
2. (2.) VfL Kleinlangheim 13 8 1 4 32 : 18 25
3. (4.) FC Lindach/Gernach 14 7 4 3 24 : 19 25
4. (5.) FC Fahr 12 7 3 2 35 : 22 24
5. (3.) TSV Heidenfeld 12 8 0 4 30 : 22 24
6. (6.) FC Gerolzhofen II 12 6 3 3 30 : 18 21
7. (7.) DJK Hirschfeld 13 4 7 2 28 : 21 19
8. (8.) TSV Grettstadt 13 5 2 6 30 : 36 17
9. (12.) FC Reupelsdorf 12 5 2 5 20 : 28 17
10. (9.) VfL Volkach 10 5 0 5 25 : 23 15
11. (10.) TSV Schwebheim 13 4 3 6 25 : 28 15
12. (11.) TSV Bergrheinfeld II 13 3 6 4 22 : 25 15
13. (16.) TSV Geiselwind 13 3 1 9 20 : 34 10
14. (13.) SV Frankenwinheim 13 3 1 9 19 : 35 10
15. (14.) SV Mönchstockheim 13 2 3 8 19 : 31 9
16. (15.) SG Markt Eisenheim 13 2 2 9 17 : 35 8
 
M. Kühne schrieb am 14-08-2011, 09:28:59:
Herzlichen Glückwunsch zum Weltmeister Titel.
Fabian, der ganze TVO ist stolz auf Dich.
 
Schlimmer Typ aber auch super Typ schrieb am 12-08-2011, 12:54:39:
Fährt der Finki ganz ganz schnell blitzt dass Lichtle ganz ganz hell Wink
verliert er gleich den Führerschein kommt er nur zu Fuße heim... Smile
 
Sacklaus schrieb am 09-08-2011, 13:26:18:
Wenn die Sacklaus geschlechtsreif ist, sucht sie sich wahl- und emotionslos einen Partner zur Paarung. Während dieser Zeit sammeln sich die Sackläuse oft zu Gruppen zusammen, um gegenseitig die schwangeren Weibchen zu beschützen. Diese Gemeinschaft nennt sich Sackgasse, da so gut wie jeder Feind (bspw. die Sackratte) an dieser Gesellschaft scheitert. Zwei Tage nach der Paarung legt das Weibchen dann die Eier. Das ist dann der Zeitpunkt, wo jede Laus sehen muss, wo sie bleibt. Meistens frisst eines der Elternteile das andere auf, sucht sich einen neuen Paarungspartner und das geht den Rest des Lebens so weiter. Die kleinen Sackläuse schlüpfen nach etwa 13 Tagen aus ihren Eiern. Irgendeine Sacklaus, die nun vielleicht anstelle der wahren Eltern bei den Eiern nistete, stößt die Tierchen aus (frisst sie nicht aufgrund des Welpenschutzes bei Sackläusen) und jede geht ihre Wege.
 
Oweeee schrieb am 09-08-2011, 12:33:33:
Bayern-Fans attackieren Polizisten Am Rande des Bundesligaspiels zwischen Bayern München und Borussia Mönchengladbach (0:1) am Sonntag haben Anhänger des Rekordmeisters Polizisten und Gästefans attackiert.
Wie die Münchner Polizei mitteilte, trafen die Bayern-Hooligans rund eine halbe Stunde nach Abpfiff in der Nähe des Parkhauses der Münchner Arena auf zwei Anhänger der Borussia.
Zunächst provozierten die Münchner die Gästefans, dann kam es zu Schlägen und Tritten. Zwei Polizisten konnten einen der Täter festnehmen.
Als die Polizisten den Randalierer zum Dienstwagen brachten, formierte sich jedoch eine Gruppe von rund 20 Bayern-Anhängern "aggressiv gegen die Beamten", wie die Münchner Polizei mitteilte.
Die Polizisten setzten daraufhin Pfefferspray ein, es kam zu Tumulten. Der verhaftete Störenfried nutzte die Gelegenheit, um zu flüchten. Auch die übrigen Angreifer konnten entkommen.
Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Gefangenenbefreiung. Auf dieses Vergehen steht eine Höchststrafe von drei Jahren Haft ohne Bewährung.
Die beiden angegriffenen Gladbacher Fans im Alter von 20 und 24 Jahren wurden leicht verletzt.
 
Südkurve Uli's Wurschttheke schrieb am 08-08-2011, 13:23:26:
KOAN PUNKT !

Sad
 
Konfurzius schrieb am 07-07-2011, 13:36:46:
Als Furz (griech. Aed) oder vornehm "Ausdünstung" oder "Flatulenz" bezeichnet man einen extrem geruchsintensiven Gasausstoß aus dem Gesäß, mit dem es möglich ist, andere Menschen bewusst- und willenlos zu machen - oder zumindest Ekel bei diesen hervorzurufen.

So wird der Furz zu diesem Zweck oft von dem russischen Energieberater und Nebenberufspolitiker Gerhard Schröder eingesetzt, wenn jemand nicht seine Meinung teilt. Benannt wurde der Furz nach dem chinesischen Philosophen und Frauenkenners Konfurzius, der unvergessen ist! Der Furz ist der letzte verzweifelte Versuch der Wissenschaft, dem Hintern das Sprechen beizubringen.

Aus rein medizinischer Sicht deutet der Furz auf das Einsetzen des innerlichen Verwesungsprozesses beim Menschen hin. Dieser kann durch rektales Eindringen und anschließendes Verwesen kleinerer Tiere (Ratten, Krabben, Karpfen, Sushi) im Darminnern hervorgerufen werden. Bei Menschen, deren Anus berufsbedingt häufiger von kleinem Getier aufgesucht wird (Gärtner, Zoowärter, Manager) können sich so durch intensive Verwesung der rektalen Störenfriede erhebliche Gasmengen bilden.

Während das permanente Furzen bei Senioren ab dem 70. Lebensjahr zum normalen Erscheinungsbild gehört, ist es bei wesentlich jüngeren Menschen ein Symptom für abnorme Gärungsprozesse der Körperstruktur und indiziert eine akute Behandlung durch Ausspülen des Darmes mit einer Anal-Lotion aus Essig und Chili-Soße.
Ein Furz besteht zu 99% aus giftigen und ätzenden Gasen und 1% aus noch einem noch nicht-definierbaren Nichts, man sollte daher davon nicht zu viel einatmen.

In extremen Fällen kann das Gas beim Austritt einen Druck von ca. 15 bar erreichen. Smile Sicherheitsabstand und feste Hosennähte können die Gefahr von evtl. Peinlichkeiten lindern.

Beim Furzen ist der Umgang mit offenen Flammen polizeilich verboten:

Das Anzünden eines Furzes kann aber dazu genutzt werden, sich Schamhaare kostengünstig abzubrennen und andere, auch zeitintensivere Methoden (Rasieren, Epilieren, Rasiercremes) umgehen zu können.

Eine weitere Gefahr ist, dass beim Furzen braune gasförmige Wolken heraustreten können, die vor allem die Unterhosen ggf. auch Jeans, Beine und Hodenbereich bekleckern können.

Merksätze:

Um das Furzen grundsätzlich zu vermeiden, kann die Heilmethode des Hintern zunähens angewendet werden. Somit wird die gesamte Energie, die durch das Furzen entsteht, direkt im Körper gespeichert. Die betroffenen Personen können sich jedoch oftmals nur noch mit primitiven Urlauten und Geschreie verständigen (vergleiche Metalrock).

Auch das Atmen zu unterlassen hilft meistens, da so nicht genügend Luft vorhanden ist um dem Furz zu produzieren.

Im Mittelalter wurde der sogenannte "Arschkorken" eingeführt um das entweichen des Furzes zu verhindern.

Heißer Furz (Brandfurz)
Heiße, schnelle und leise Fürze. Sie stinken meist übel nach Jauche, steigen aber wegen ihrer großen Hitze schnell nach oben. Sie schmerzen meistens wegen ihrer tropischen Temperatur in der Arschritze und bringen das Arschwasser zum kochen.

Diese gefürchtete Furzart ist eine Kombination von scheißen und furzen. Dabei wird beim Furzen ein klein wenig geschissen und hinterlässt einen unerträglichen bis zu tödlichen Gestank. Der Schurz kann nicht verhindert werden, da jeder Mensch mindestens 1 mal in seinem Leben schurzen muss. Das ist ein uraltes Gesetz, welches völlig sinnlos ist. Wenn man schurzt sollte man sich sofort in eine Toilette begeben und sich einen Orbit Kaugummi (ohne Zucker!) in seinen Anus stecken. Das beruhigt das After-Gebläse. Außerdem wird der tödliche Gestank vom Frischeduft des Orbit Kaugummis (ohne Zucker!) überdeckt und keiner erfährt vom Unfall.
 
Götz von Durscht und Rausch schrieb am 07-07-2011, 09:12:02:
Die Sonne lacht der Himmel klar
es werkelt schon das Hausmeisterpaar
die beiden lassen´s richtig krachen
und mache keine halben Sachen
der eine säht der andre mäht
mit Mostschorle wird´s auch mal spät
es sollen deren sechzehn sein
die liefen in den Schlund hinein
da legt man sich dann hin zur Ruh
und macht die kleinen Äuglein zu
um zu tanken neue Kraft
oder Walter´s guten Gerstensaft
und ist das Tagewerk vollbracht
werden wieder Schorles neigekracht
froh können wir sein um diese guten Geister
im Mähen sind wir schon mal Meister
drum auf Ihr Sportler tut dem gleich
und trinket bis Ihr seit geeicht

Oberndorf im Sommer 2011
 
"kill them by kindness" einer anderen Liga schrieb am 06-07-2011, 12:38:07:
Eine alte Weisheit sagt:
Vertrauen, daß man über Jahre aufbaut,
kann man in Sekunden zerstören.
 
tom schrieb am 16-06-2011, 16:19:37:
3. TROGLAUER BUAM FANTREFFEN am 02.Juli 2011 in 95478 Kemnath. DAS Open Air des Jahres am historischen Stadtplatz !!!


Beginn 17:00 Uhr mit Donikkl (Fliegerlied) Ab 19:00 Michael Dietmayr Ab 20:00 Troglauer Buam


Karten im VVK: Erw. 8 Euro, Kinder (v.4-12J.) 5 Euro

Karten im Vorverkauf gibt es bei folgenden Stellen:
- Reisecenter Märkl, Kemnath
- Sparkasse Kemnath
- Sport Point Pressath
- Burger King Weiden (Dr.-Seeling-Straße 16)
- Burger King Bayreuth (Rotmain-Center)
- Der Neue Tag Weiden
- und natürlich Online unter http://www.fantreffen.com

Weitere Infos unter http://www.fantreffen.com
 
 [ 1 2 3 | » ] [28]  Neuen Eintrag schreiben 

gb2003.de © 2000 - 2016 AKUD&Co Verlagsgesellschaft mbH

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Beiträge die Meinungen der Teilnehmer widerspiegeln und nicht die des Betreibers oder Systemanbieters. Dass Teilnehmer eigene bzw. kontroverse Standpunkte zu verschiedenen Themen haben, entspricht der Zielsetzung diese Internetangebotes. Die Veröffentlichung von Beiträgen der Teilnehmer bzw. das nicht Entfernen von Beiträgen bedeutet nicht, dass sich die Betreiber dieses Internetangebotes die Meinung zu eigen machen. Wir prüfen, ob Beiträge strafrechtlich- oder jugendschutzrelevant sein könnten und speichern hierbei die IP-Adresse des Verfassers. Trifft dies nicht zu, steht es im Belieben jedes Webmasters bzw. Teilnehmers dieses Internetangebotes, sich eine persönliche Meinung über die veröffentlichten Beiträge zu bilden. Bei diesem Internetangebot handelt es sich um einen Markt der Meinungen. Mit dem erstellen eines Beitrages stimmt der Teilnehmer zu, dass eingegebene Daten gespeichert und angezeigt werden.

Bei einem Eintrag oder beim lesen von Beiträgen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Um die Werbung auszublenden, schliessen Sie bitte ein Abonnement in Ihrem Gästebuch Manager ab.