Unser Judo Gästebuch


Wizard Mode
Normal Mode
         
Offene TAGs:   alle TAGs schliessen
Dein Name:
Deine eMail:
Deine ICQ#:


 Zurück zur HomePage  [ 1 2 3 ... 28 29 30 | » ] [297] 
Autor   Eintrag  
 
Zahnärztin Dr. Silvia Höll
# 297 - 18-10-2016, 16:26:01
Sehr geehrte Leser, sehr geehrte Patienten und Patientinnen!

Ich bin die Tochter des Gottfried A. Höll, Chemnitzer Strasse 121,
01187 Dresden (Ortsteil Plauen), Tel.: 0151-56053270
und möchte mich hiermit öffentlich für das Verhalten meines Vaters im Internet entschuldigen.

Ich bitte auch meine sehr verehrten Patienten und Patientinnen nicht mehr, mich zu diesen peinlichen Vorgängen anzusprechen.

Nur um es vorweg zu nehmen, ich war nicht bei der Stasi.

Es ist richtig, dass mein Vater Gottfried A. Höll bei der Stasi als "IM Arthur Portszik" zu DDR-Zeiten gearbeitet hatte.

Er hat dort aber nur seine aufgetragenen Arbeiten erfüllt, und nichts mit der Entführung des kleinen Dirk Schiller am 10.März 1979 im Ostharz zu tun.
http://www.dirkvermisst.de/

Bei dem hier zahlreich im Internet veröffentlichten Volkspolizei Schreiben der Volkspolizei Halle vom 14.März 1979 handelt es sich um einen Doppelgänger mit zufällig gleichen Namen "Artur Portszik"

http://3.bp.blogspot.com/-KXRQ39FyPVo/VN6R...-Portszik-.jpeg

Mit freundlichem Gruß

Zahnärztin
Dr. Silvia Höll
Friedrichstrasse 41
01067 Dresden
Tel.: 0351-4804560
[ TOP ]    
Autor   Eintrag  
 
Gottfried Arthur Höll
# 296 - 24-02-2016, 19:20:04
user posted image
[ TOP ]   [ EMAIL ]   
Autor   Eintrag  
 
Jörg
# 295 - 26-03-2015, 13:05:24
Analyse verschiedener Vorgehensweisen des Tachobetrügers Jörg Porzig + Autohaus Porzig!

So oder so ähnlich hat unser Bürger Jörg Porzig jahrelang Kunden betrogen.

Liebe Freunde, ich bin in dem Betrugsfall als Kunde und Polizeihauptkomissar involviert und möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass Jörg Porzig jahrelang von einem gewissen Marc-Hans-Christian Piech, Jerichoer Str.27, 38442 Wolfsburg/Mörse Tachos umstellen lassen hat, die Jörg Porzig dann wieder gewinnbringend verkauft hatte.

Marc H-C Piech ist Schulabbrecher, ohne Beruf und seit vielen Jahren Drogenabhängig. Der verdient sein Geld mit illegalen Tachomanipulationen vorwiegend von Gebrauchtwagen im Gebiet Sachsen Anhalt, Thüringen und Sachsen.

Er suchte sich hierzu Gebrauchtwagenhändler wie den einschlägig bekannten Betrüger Peter Mucke aus Sondershausen und den einschlägig bekannten Betrüger Jörg Porzig aus Gößnitz und ist in Punkto Ausweitung seines kriminellen Geschäfts ständig unterwegs.

So auch in Dresden und Umgebung, wo er einen Partner namens Robert Strehle, gesucht und gefunden zu haben scheint, der in einer Firma beteiligt war, die wegen Betruges im besonders schweren Fall geschlossen wurde. Nun verkauft Robert Strehle unter dem Namen, AUTOANKAUF DRESDEN Altfahrzeuge, die von Marc H-C Piech manipuliert wurden, so oder so ähnlich verhält es sich auch mit dem Auto Gebrauchtwagenhändler und Reparaturwerkstatt Jörg Porzig aus Gößnitz.

Hier sind die ersten Beweise, die uns die Polizei Fallersleben, Polizeikomissar Chr.. zugespielt hat.

Nun betreibt Marc Piech und Jörg Porzig gegenseitiges Anzeigenkotzing und zerfleischen sich, wie das obige

Polizeischreiben der SOKO Wolfsburg beweist.

Eine bundesweite Altautoverwertung Vereinigung ist dem Treiben der Tachoumsteller bereits seit langer Zeit dicht auf den Fersen, wie diese Enthüllungen beweisen

http://www.arge-altauto.de/index.php?seite=nachrichten&id=873

Unsere Spezialagenten haben noch mehr im Sack und rausgefunden:

Marc Piech und Jörg Porzig kennen sich seit 1979 schon, als der Vater von Jörg Porzig in einen Stasi Entführungsfall beteiligt gewesen ist.

http://dirkvermisst.blog.de/2014/11/27/sch...27-11-19770362/

Der Vater von Jörg Porzig hat ein Geheimniss, was sehr dunckel ist. Seine Vorliebe für kleine Jungs, die er gerne gefickt hat.
Ein Sonderthema, das hier nicht näher betrachtet werden soll, da Jörg auch schwer unter seinem Vater sowohl in der Kindheit zu leiden hatte.
Wurde er ihm unbequem oder erfüllte nicht die speziellen Wünsche seines Vaters, wurde Jörg mit Einverständniss der Stasi in einen kleinen Keller eingesperrt, um ihn ruhigzustellen.
Wir haben Verständniss für die Leiden in der Vergangenheit, und wollen deshalb den vollständigen Namen des Vaters nicht benennen, da die Familie Porzig schon genug unter ihm zu leiden hatte.
Fasst wäre aber in Vergessenheit geraten, dass es sich bei dem Vater Porzig um den gefährlichen Stasi Spitzel "IM Molester" gehandelt hat, der mit dem Stasi Spitzel Strehle
"IM Flutzer" und mit dem Stasi Spitzel Marc Piech "IM VW 100" gemeinsame Sache gemacht haben.
Zu dritt haben die drei in Absprache mit einer gewissen Frau Heide Stein am
10.03.1979 den kleinen Dirk im Harzer Wald entführt.
in den 1980' Jahren wurde Heide Stein dann an den Westen verkauft um ihre Lügengeschichte zu vermarkten. Sie schrieb ein Buch und machte mit der Stasi halbe/halbe.
Obwohl die Volkspolizei im damaligen DDR Bezirk Halle die Sache vertuschen wollte, ist die Warheit trotz eines Schreibfehlers "Portszik" [14.03.1979] doch entlarft worden.
1983 hat dann das gefährliche Stasi Trio noch einmal zugeschlagen, als es um die Ermordung des Fußballers Lutz Eigendorf ging.
Wir sind eine Community und wollen Herrn Jörg Porzig, der offensichtlich psychologische Hilfe dringend braucht, helfen.
Herr Porzig braucht nur gegen seinen früheren Kumpel den Marc Piech auszusagen, damit Marc Piech da hinkommt, wo er schon seit langem hingehört.
[ TOP ]    
Autor   Eintrag  
 
Tinypic
# 294 - 24-03-2015, 21:10:18
http://oi61.tinypic.com/j9t5c7.jpg
[ TOP ]    
Autor   Eintrag  
 
Artur Portszik
# 293 - 26-12-2014, 22:35:13
Dieser / diese Blogs (Blogspot) wurde von dem ehem. Stasi IM Artur Portszik erstellt.


Stasi IM Artur Portszik heißt mit bürgerlichem Namen natürlich ganz anders, wobei der Name "Artur" schon ein Teil seines bürgerlichen Vornamens ist.


Siehe auch dieses polizeiliche Vernehmungsprotokoll vom 23.Juli 2012

http://23-juli-2012.blogspot.de/

Artur Portszik, der vehement im Internet gegen die Nennung seines bürgerlichen Namens ankämpft streitet sich schon seit Jahren & Jahrzehnten mit seinen Mitmenschen in ganz Deutschland.

Seit ca. 10 Jahren mit seinem ehemaligen Geschäftspartner Herrn Robert Strehle aus Dresden, den dieser Artur Portszik aus niederträchtigen Gründen bei der Behörde angeschissen hatte.

2010 war dann ein Herr Jochen Hoff -Betreiber der "Duckhome-Websites"

an der Reihe, welcher die Stasi Vergangenheit des Artur Portszik in seiner

http://www.duckhome.de/tb/archives/6860-Aufklaerung-Stasi,-Spitzel,-Merkel,Tillich,-Althaus,-Wulff,-Beust,-Carstensen-und-andere-Merkwuerdigkeiten.html

offenbarte.

Prompt erhielt dann Herr Jochen Hoff ein Schreiben des Rechtsanwalts des ehem. Stasi IM Artur Portszik

http://duckhome.de/tb/uploads/_1020141812_001.pdf

und musste dann auf Druck des Rechtsanwalts 3 Kommentare löschen.


Später war dann ein Herr Marc Piech aus Wolfsburg "an der Reihe", dem der ehem. Stasi Spitzel IM Artur Portszik den Mord eines Fußballspielers Lutz Eigendorf mit Hilfe eines gefälschten Schreibens der Staatsanwaltschaft Braunschweig vom

Sonntag, den 13.August 2000 anhängen wollte, und den damals 15 jährigen Marc Piech der Stasi Mitarbeit als Stasi IM VW100 bezichtigt.

WOW, wahrscheinlich der jüngste Stasi Mitarbeiter immer.

Im Jahre 2014 ist dann eine Frau Heidi Stein aus Isenbüttel / Landkreis Gifhorn

ein weiteres Opfer dieses Artur Portszik, und das nur, weil Frau Heidi Stein Indizien der Entführung ihres eigenen Kindes 1979 in ihrer Website

http://dirkvermisst.blog.de/2014/11/27/sch...27-11-19770362/#comments

veröffentlichte.



Aber, ehem. Stasi Spitzel und Stasi IM sind schnell, wenn deren eigene 35 Jahre zurückliegende Vergangenheit öffentlich gemacht werden soll, und prompt erhält Frau Heidi Stein ein entsprechendes Drohschreiben

http://dirkvermisst.blog.de/2014/12/19/jem...19-12-19864911/#comments




Nun mag sich jeder Leser dieses Blogs seine eigene Meinung über den Stasi IM Artur Portszik bilden, nachdem er die obig verlinkten Webseiten aufgerufen und gelesen hat.

http://stasi-im-artur-portszik.blogspot.de...n-des-ehem.html
[ TOP ]    
Autor   Eintrag  
 
raimund Lehmann aus Rostock
# 292 - 08-01-2014, 22:44:30
Der vorstehende Text vom Verfasser "Jochen Hoff" aus dem Jahre 2013 ist tatsächlich NICHT vom echten Jochen Hoff aus Berlin.

Dahinter verbirgt sich ein gewisser Gottfried A. Höll
(Dipl.-Ing. Gottfried A. Höll, der sich auch gerne einen Doktortitel
Dipl.-Ing. Dr. Gottfried A. Höll gibt).

Herr Gottfried A. Höll ist internetbekannt dafür, andere Leute zu verleumden.

Jochen Hoff ist Betreiber des Internetblog
http://www.duckhome.de
und hatte im Jahre 2010 eine frühere Stasi Spitzel Tätigkeit des
Gottfried A. Höll in seiner Website www.duckhome.de
veröffentlicht, worauf Herr Gottfried A. Höll mit diesem rechtsanwaltschaftlichen Schreiben reagierte
http://duckhome.de/tb/uploads/_1020141812_001.pdf
Herr Jochen Hoff mußte dann die Wahrheit in seiner
Duckhome-Website löschen.

Tatsächlich war Gottfried A. Höll schon in den 1960'-ziger Jahren
der Stasi beigetreten, und hatte als Stasi Spitzel "IM Arthur Portszik"
fleißig gespitzelt.
Polizeiliche Beweise hierfür finden sich sehr zahlreich im Internet, wenn man bei Google die Suchbegriffe

--->> Stasi Spitzel Gottfried A. Höll
--->> Stasi Spitzel Dresden
--->> Stasi Spitzel IM Arthur Portszik

eingibt, bzw.
http://stasi-dresden.blogspot.de/2013/11/i...pitzel-aus.html

Weitere Recherchen im Internet haben sogar ergeben,
dass Gottfried A. Höll 1980 im DDR-Knast
StVE (Strafvollzugseinrichtung) Waldheim (Waldheim/Sachsen)
wegen Verbrechen an Frauen und Kindern
eingesessen hatte.
http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013...hiele-abartige/
[ TOP ]    
Autor   Eintrag  
 
Dieter Vossberg
# 291 - 14-09-2013, 00:01:02
Marc Piech kommt aus der Nummer als Drogensüchtiger Wasserpfeiffenraucher nicht mehr raus
Ja, Marc Piech der Krug geht solange zum Brunnen bis er bricht.

Die Sachverständigen und Diplom Ingenieure der Arge Altauto haben es schon am
03.07.2013 auf den Punkt gebracht

Arge Altauto - Arbeitsgruppe Cybermobbing gibt bekannt.
G. A. Höll - 03.07.2013


Liebe Leser,

auf Grund der vielen Anfragen zum Thema Cybermobbing, es kommen täglich bis zu 20 Anfragen ins Haus, kämen wir zu nichts anderem, würden wir hier nicht den Bremshebel ziehen.
Wie Ihr wisst, werden bzw. wurden wir von zwei geistig stark eingeschränkten und drogensüchtigen Cybermobbern aus Dresden, einem Rob. S. und WOB einem Mar. P. belästigt.

den vollständigen Text kann mann hier nachlesen
http://www.arge-altauto.de/index.php?seite=nachrichten&id=784&back=7_2013

und jetzt lieferst du drogensüchtiges Würstchen am 19.12.2012 selbst die Beweise mit Fotos
Marc Piech
Marc Piech
19 Dezember 2012 um 18:51 | #
Meiner Meinung nach die beste Shisha Bar in Worms und der weiten Umgebung Wink

hier im Gästebuch der Drogenschuppen nachzulesen
http://myshishabase.de/index.php/shisha-ca...hli-keyf-lounge


aber was kann mann von einem drogensüchtigen Würstchen schon erwarten,
dessen Mutter eine polnische Nutte war, die fasst an Drogensucht krepiert ist.

Diese Fotos haben uns Spezialisten des sächsischen Staatschutzes (Abteilung Internetkriminalität) zugespielt, als die Bullen mal wieder die Bude von Marc Piech auf den Kopf gestellt haben
um seine Computer einzusammeln.



und seine kriminellen Cybermobbing Freunde


Marc Piech,
du Drecksau
eines Tages
wirst du erschlagen
für deine Taten
und deine Beteilingung
an der Ermordung
unseres Fußballers
Lutz Eigendorf.

Eingestellt von Marc Piech um 13:52
Diesen Post per E-Mail versendenBlogThis!In Twitter freigebenIn Facebook freigeben
1 Kommentar:

1.
Marc Piech13. September 2013 14:02

Das sächsische Landeskriminalamt hat uns auch seine Handy Nummer verraten, von wo aus die Welt mit Cyber SMS belästigt
0176/61389692.
AntwortenLöschen

Kommentar hinzufügen



user posted image
[ TOP ]    
Autor   Eintrag  
 
justin
# 290 - 16-04-2010, 19:47:11
Fear ja macht ma neue fotos Blink
[ TOP ]   [ EMAIL ]   
Autor   Eintrag  
 
Kira
# 289 - 14-04-2010, 17:33:06
Hey Leute wie gehts Sasha o Jochen die Fotos sind echt alt es gibt doch bestimmt neuere oder?
Ich liebe training!
Wann sind denn die nächsten Wettkämpfe ich würde gern ma einen machen hel Kira
[ TOP ]   [ ICQ ]   
Autor   Eintrag  
 
Sascha
# 288 - 11-02-2010, 12:01:53
HINWEIS!!!!!!!!!!!!
AM FREITAG 12.02.2010 IST KEIN KINDERTRAINING!

Gruß Sascha
[ TOP ]    
 [ 1 2 3 ... 28 29 30 | » ] [297] Zurück zur HomePage 

Vielen Dank!


gb2003.de © 2000 - 2016 AKUD&Co Verlagsgesellschaft mbH

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Beiträge die Meinungen der Teilnehmer widerspiegeln und nicht die des Betreibers oder Systemanbieters. Dass Teilnehmer eigene bzw. kontroverse Standpunkte zu verschiedenen Themen haben, entspricht der Zielsetzung diese Internetangebotes. Die Veröffentlichung von Beiträgen der Teilnehmer bzw. das nicht Entfernen von Beiträgen bedeutet nicht, dass sich die Betreiber dieses Internetangebotes die Meinung zu eigen machen. Wir prüfen, ob Beiträge strafrechtlich- oder jugendschutzrelevant sein könnten und speichern hierbei die IP-Adresse des Verfassers. Trifft dies nicht zu, steht es im Belieben jedes Webmasters bzw. Teilnehmers dieses Internetangebotes, sich eine persönliche Meinung über die veröffentlichten Beiträge zu bilden. Bei diesem Internetangebot handelt es sich um einen Markt der Meinungen. Mit dem erstellen eines Beitrages stimmt der Teilnehmer zu, dass eingegebene Daten gespeichert und angezeigt werden.

Bei einem Eintrag oder beim lesen von Beiträgen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Um die Werbung auszublenden, schliessen Sie bitte ein Abonnement in Ihrem Gästebuch Manager ab.