Countryrock Countryrock-Forum
CountryRock-Forum
CountryRock-Forum
Musikforum für CountryRock, Country, Folk-Rock, Americana, Singer/Songwriter, Southern & Westcoast
Verboten ist das Kopieren und Versenden sowie obszöne oder diskriminierende Texte.Die Beiträge geben nicht die Meinung des Forenmasters wieder. Kontakt

Dickey Betts & Great SouthernAllman Brothers BandEaglesPoco
Liberales Forum auf der Seite der Künstler, die sich für Demokratie und gegen Krieg aussprachen
+++ Ein herzliches Willkommen auch allen Gästen, auch aus Österreich und der Schweiz, die hier reinsurfen +++ Lassen Sie sich keine Horrormärchen über dieses Forum erzählen und achten Sie bitte nicht auf diverse und einschlägig bekannte Schmierer, hier gilt die freie Rede, dafür ist es ein Forum, gekickt wurden und werden nur Personen, die entweder rassistische oder diskriminierende Texte eingestellt haben oder die unwahre Behauptungen über andere Personen eingestellt haben +++

Zur Homepage


Wizard Mode
Normal Mode
         
Offene TAGs:   alle TAGs schliessen
Dein Name:
Deine eMail-Adresse:
Thema
Deine HomePage:
Deine Musik:


 [ ] [3] 
Konstantin


02-08-2004, 19:12:33 Datum: 02-08-2004, 19:12:33     EintragID: 3    

Genossen, Freunde, Kampfgefährten,

wir von die 1. Sozialistische Foreninternationale entbieten heiße Kampfesgrüße und möchten sagen:

Wir euch unterstützen bei die Kampf gegen diese imperialistische, rassistische, kriegstreiberische und volksverhetzerische Hetzer!

Nach Sieg von unsere Revolution alle diese Personen lebenslanglich verbannt werden nach www.GULAG.de !!

Lang lebe unsere Revolution!

Nieder mit die Bush - Messer! Kerry - Soße für alle!!

gez. Konstantin Konstantinowitsch Kapputtnikoff

1. Sekretär Politbüro
top  
 
Hamburger Royal TS.


31-07-2004, 01:29:47 Datum: 31-07-2004, 01:29:47     EintragID: 2    

Nun endlich wieder 24 Stunden online, da kann ich beruhigt ins Wochenende gehen, wohingegen seine Durchlaucht Jacobus tor Chefpommfrittus einen erhöhten Adrenalinspiegel verspüren dürfte,
da hilft auch kein McDoof mehr, weil man um diese Zeit keine Barbecuesauce mehr bekommt, um sich damit die Haare zu raufen.
Naja, muss er sich die Hände nicht waschen, bevor er mittels Tastatur ungeniessbaren Senf herausquetscht, sehnlichst darauf wartend, das seine Verschwörungstheorien bestätigt werden durch eine jodelnde Erdwurst, die am Monatsende durch unglaublich hyperdimensional diffizile Satire von sich reden macht, dies nur mal angemerkt ohne Anflug von Psychopathie, geschweige denn Antipathie und keineswegs Antipasto Antipasti, also, ein Dreifach Hossa auf die Tieffliegerstaffel seiner Durchlaucht Jacobus tor Chefpommfrittus, natürlich völlig unböse gemeint.
....Auweia, nun lasse ich besser die Umzugskoffer gepackt, denn AC-DC is watching you oder so ähnlich.
Auf dem Koffer sitzend, den Burger King immer im Blickfeld, grüßt satirisch aber politisch unkorrekt...
der Hamburger Royal TS.
Los Wochos Forever
Laugh
top  
 
Ingo


30-07-2004, 19:24:37 Datum: 30-07-2004, 19:24:37     EintragID: 1    

--------------------------------------------------------------------------------

Joan Baez, eine der grössten Sängerinnen, deren Stimme man getrost als eine der Besten der Musikgeschichte der letzten 40 Jahre bezeichnen kann, trat letzte Woche in Dresden auf und hat
rund 3000 Fans in Dresden zu Beifallsstürmen hingerissen. Beim Konzert am Elbufer vor der Kulisse der Dresdner Altstadt bot die Folk-Queen ein Programm mit vorwiegend alten Hits wie «Farewell Angelina» und «The Night They Drove Old Dixie Down».

Auch Songs ihres Ex-Lovers Bob Dylan waren zu hören («It's All Over Now, Baby Blue», «Forever Young»). In Wort und Lied erinnerte sie an den «Großvater» der amerikanischen Liederbewegung, Woody Guthrie.

Dass Baez eine politische Künstlerin bleibt, bewies sie auch zwischen den Liedern. Als Amerikanerin entschuldigte sie sich für die Regierung der USA und widmete die Ballade vom getöteten Dichter und Gewerkschafter Joe Hill dem Filmproduzenten Michael Moore. Songs ihres neuen Albums «Dark Chords On A Big Guitar» rundeten die Show ab.

Nach eineinhalb Stunden gab es noch einen Zuschlag, bei dem sie unter anderem den Friedenslied-Klassiker «Sag mir, wo die Blumen sind» auf Deutsch interpretierte. Nach Dresden tritt die 63-Jährige noch in München (20.7.), Bonn (1.8.), Stuttgart (2.8.) und Hamburg (3.8.) auf.
user posted imageuser posted image
top  
 
 [ ] [3]

Vielen Dank!


gb2003.de © 2000 - 2016 AKUD&Co Verlagsgesellschaft mbH

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Beiträge die Meinungen der Teilnehmer widerspiegeln und nicht die des Betreibers oder Systemanbieters. Dass Teilnehmer eigene bzw. kontroverse Standpunkte zu verschiedenen Themen haben, entspricht der Zielsetzung diese Internetangebotes. Die Veröffentlichung von Beiträgen der Teilnehmer bzw. das nicht Entfernen von Beiträgen bedeutet nicht, dass sich die Betreiber dieses Internetangebotes die Meinung zu eigen machen. Wir prüfen, ob Beiträge strafrechtlich- oder jugendschutzrelevant sein könnten und speichern hierbei die IP-Adresse des Verfassers. Trifft dies nicht zu, steht es im Belieben jedes Webmasters bzw. Teilnehmers dieses Internetangebotes, sich eine persönliche Meinung über die veröffentlichten Beiträge zu bilden. Bei diesem Internetangebot handelt es sich um einen Markt der Meinungen. Mit dem erstellen eines Beitrages stimmt der Teilnehmer zu, dass eingegebene Daten gespeichert und angezeigt werden.

Bei einem Eintrag oder beim lesen von Beiträgen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Um die Werbung auszublenden, schliessen Sie bitte ein Abonnement in Ihrem Gästebuch Manager ab.