Mein Gästebuch


Wizard Mode
Normal Mode
         
Offene TAGs:   alle TAGs schliessen
Ihr Name:
Ihre eMail:
Ihr ICQ#:
Ihre HomePage:
Ihre Stadt:


 [ 1 2 3 | » ] [59] 
59) schrieb am 27-04-2014, 20:48:54:
Moderation: Dieser Eintrag wurde noch nicht freigeschaltet.
 
58) Marina Zimmerschied schrieb am 02-01-2011, 19:11:17:
Hallo Frau Roos...
wünsche Ihnen ein glückliches Jahr 2011!!Mäxchen geht es nach wie vor SUUUUPER Big Grin ...

LG Marina Zimmerschied
 
57) Nele Kister Raubach schrieb am 21-07-2010, 19:44:11:
Hallo, hier ist die Nele vom Kirchberg (Kirchstrasse 22) hier in Raubach. Ich freue mich mit meinen Menschen immer noch über Deine schnelle Hilfe!! Gruß Nele
 
56) Manuela Duve Lohmar schrieb am 07-01-2010, 12:05:51:
Wub Als ich im Oktober 2008 erfuhr das unser Hund Tom(damals 13 Jahre alt) eine altersbedingte Nieren-insuffizienz hat und mir wenig Chancen eingeräumt wurden, dass er das Jahr 2009 überlebe, traf ich auf Frau Roos. Sie hat mich während der fast achtwöchigen Infusionenen in der Praxis Dr. Winkler und zu Hause sehr liebenswürdig unterstützt, mich aufgebaut und getröstet. Einen Tag nach der Diagnose hat Sie mir den 1. Behandlungsplan gegeben und unserem Hund ging es schnell besser. In den daruffolgenden Monaten wurden die Behandlungspläne auf die Werte und das Befinden des Hundes abgestimmt - und unserem Hund geht es im Jahr 2010 immer noch sehr gut! Frau Roos meldet sich seit dem regelmäßig persönlich, telefonisch und Sie schaut nach Ihrem Patienten. Bei allen Gespräche mit Ihr merkt man, dass Sie sich Zeit nimmt, Geduld hat und stets bemüht ist das Beste zu geben! Man fühlt sich fachlich und menschlich bestens betreut.
Ich muss Frau Roos unbedingt weiter empfehlen und bin sehr sehr dankbar Sie im Oktober 2008 getroffen zu haben. Tausend Dank liebe Frau Roos. Ich wünsche Ihnen für das neue Jahr viel Gesundheit, Glück und das noch gaaaaaaaaaanz vielen Tieren helfen können!
Manuela Duve
 
55) Simone Neuhäusel Lohmar schrieb am 13-09-2008, 16:12:54:
Als ich vor gut einem Monat erfahren habe, dass mein Kater Speedy einen großen Tumor hat, zog es mir fast den Boden unter den Füßen weg. Einige Tage später wurde er schon operiert. Ich habe die Gewebeprobe einschicken lassen - Ergebnis: Es war ein bösartiger Tumor. ...und er hat auch noch einen zweiten Knubbel. So haben wir uns kennen gelernt!
Vor knapp 2 Wochen habe ich Ihnen noch gesagt, dass ich nicht weiß, ob ich an Homöpathie glauben soll. Mittlerweile denke ich, ich sollte es... Dank Ihrer Behandlung ist der Tumor in der kurzen Zeit nicht weiter gewachsen, im Gegenteil - er ist sogar ein bisschen kleiner geworden. Das freut mich riesig und es macht mir Mut!! Danke für Ihre Unterstützung!
 
54) Regina Beckmann Rösrath schrieb am 25-02-2008, 21:14:57:
Finchens Blasenentzündung
Es fing damit an, dass meine Katze (EKH) nachts gefühlte 30 mal versuchte aufs Katzenklo zu gehen, ohne dass sie Pipi machen konnte. Sie war schlapp und als sie sich gegen morgen zu mir ins Bett in meinen Arm kuschelte hat sie unter sich gemacht. Ich habe dann Gaby Roos angerufen und sie hat mir ein Kompelxmittel (Globulies) mitgegeben. Das Mittel hat sie aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung zusammengestellt hat. Was soll ich sagen, es vergingen kaum 24 Stunden, da tobte meine Fine schon wieder durch die Wohnung und forderte mich zu eine Balgerei auf. Vielen Dank liebe Gaby, dank Deiner Hilfe ist Fine wieder total gut drauf. Und Pipi macht sie wie ein Weltmeister (in´s Katzenklo natürlich).
1000 Dank für Deine Hilfe!! Gruß Regina
 
53) Anjara I.Bartz Neunkirchen-Seelscheid schrieb am 12-02-2008, 09:02:12:
Rolleyes javascript:emoticon('Rolleyes');
 
52) Petra Pindziola Hennef schrieb am 21-06-2007, 08:56:12:
Liebe Frau Roos,
vielen vielen Dank für die super Betreuung und den immer währenden Einfallsreichtums für die Behandlung der chronische Mandelentzündung von unserer Katze Sabika. "Et Prinzesschen" stolziert wieder...
Viele Grüße und Miau
aus Hennef
 
51) Rita Lülsdorf - Neuen schrieb am 20-03-2007, 21:06:47:
Big Grin Smile HALLO LIEBE Frau Roos,
ich habe unserem Sabber-Barry die von Ihnen erhaltenen
homöopathischen Mittel genau nach Ihren Angaben gegeben. Mein Mann war erst etwas skeptisch, aber schon nach zwei Tagen hörte ich ihn brummen " Mensch richtig Klasse,Barry hat ja eine trockene Schnauze".Der unangenehme Speichelfluss hatte deutlich nachgelassen. Einfach Super!!!!.
Vielen Dank für die schnelle und kompetente Hilfe.
Das ist nun schon das dritte mal,dass Sie uns so
Suuuuper geholfen haben. Wir werden Sie bei unseren
Bekannten gerne weiterempfehlen und jedem sagen wem
wir unseren Sabberfreien Hund zu verdanken haben.

Mit einem ganz lieben Gruß

Rita Lülsdorf-Neuen
 
50) Andrea Wollschläger Troisdorf schrieb am 14-03-2007, 14:50:20:
Hallo Frau Roos, vielen lieben Dank für die unendlichen Bemühungen unsere Floh vom quälenden Husten zu befreien, sie ist endlich auf dem Weg der Besserung. Merke: wo die Schulmedizin versagt - Frau Roos weiß Rat!!! Ein fröhliches "Wuff" von den Möhrenkeksfanatikern aus Spich Big Grin
 
49) Ingrid Kummer schrieb am 28-02-2007, 17:50:59:
Hallo Frau Roos
Vielen Dank für Ihre schnelle und kompetente Hilfe bei der lebensbedrohlichen Vergiftung unseres Katers Tommy. Nicht nur die hervorragende Versorgung des Tierarztes, auch Ihre liebevolle und vor allen Dingen schnelle Unterstützung bei der Genesung unseres Katers hat dazu beigetragen dass er heute wieder putzmunter durch unseren Garten turnt.
Liebe Grüße Familie Kummer
 
48) J.Giesek Neunkirchen schrieb am 08-02-2007, 16:13:04:
Hallo Frau Roos,
ich wieder Smile)
Möchte Ihnen eine kurze Info zum Behandlungsstand von ARGO mit seinem Tumor geben.
Heute ist der 11 Behandlungstag und ich bin sehr zufrieden.
Argo zeigt sich nur von seiner positiven Seite, er ist sehr verspielt, frisst sehr gut, hat schon 2 KG. zugenommen und ist sehr lebendig.
An manchen Tagen erkenne ich einen leichten Rückschlag, dass zeichnet sich so aus, dass er weniger frisst, viel schläft und auch in seiner Art träger wirkt. Diese Anzeichen vergehen aber relativ schnell.
Ich kenne das auch so bei Menschen die Krebskrank sind, einen Tag geht es gut an anderen wieder schlechter.
Am 2 Behandlungstag hat er von mir laut Plan Medikament I bekommen, - anschl. hatte ich die o. g. Veränderung festgestellt aber abends war wieder alles gut.
Am 6 Behandlungstag hat er dann von mir laut Plan Medikament II bekommen und sein Verhalten gleicht dem vom 2 Behandlungstag bzw. dem Tag danach.
Gestern war der 10 Behandlungstag, da hat er wieder das Med. I bekommen und heute verhält er sich ganz normal, ich hatte eigentlich mit Stimmungseinbruch gerechnet, zur meiner Freude merke ich aber nichts Smile)

Somit der Zwischenstand, in 7 Tagen läuft der Plan aus. Laut Plan werden wir am 11.02 telefonieren.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag und vielen DANK!!!!!!!!!!!!
 
47) Beate Neumann Troisdorf schrieb am 23-01-2007, 16:02:50:
Liebe Frau Roos,

nachdem Babsi (Rauhhaardackelhündin 6 Jahre) dank Ihrer Behandlung in 2006 die Scheinschwangerschaft super überstanden hat, möchte ich mich dafür nochmals bei Ihnen bedanken. Sie war innerhalb kürzester Zeit wieder topfit und die Symptome der Scheinschwangerschaft- psychisch und physisch - verschwanden rasch wieder. Nun bin ich gespannt, ob die Behandlung eine Langzeitwirkung hat. Mitte Dezember begann ihre Hitze und bis jetzt sind keine Symptome der Scheinschwangerschaft aufgetreten. Ich kann Ihre Behandlung nur jedem weiter empfehlen, der eine scheinschwangere Hündin hat!

Liebe Grüße

Beate Neumann & Babsi
 
46) Ingrid Körtgen Siegburg schrieb am 05-01-2007, 17:45:12:
Liebe Frau Roos,
die Paula sagt Danke, dass Sie ihr bei der schmerzenden und juckenden Analdrüsen-Fehlfunktion ohne operativen Eingriff geholfen haben.
Danke : Ingrid und Paul Körtgen
 
45) Eva und Michael Schulte St. Augustin-Buisdorf schrieb am 03-01-2007, 15:54:15:
Hallo Frau Roos,

wir möchten uns bei Ihnen ganz herzlich für die super Behandlung unseres Katers Olli bedanken. Wenn Sie nicht gewesen wären, dann hätte er wahrscheinlich schon längst eingeschläfert werden müssen. Dank Ihrer Hilfe gehts ihm jetzt trotz Asthma richtig gut und er braucht durch Ihr verordnetes Mittel nur noch ganz selten eine Cortison-Spritze. Vor einigen Monaten war Olli ja so schlecht dran, dass er alle drei Tage eine Cortison-Spritze bekommen musste und selbst diese hat dann irgendwann nicht mehr richtig angeschlagen und er hatte ganz schlimme Luftnot. Als Nebenwirkung von dem Cortison hatte er dann zu allem Übel auch noch epileptische Anfälle bekommen und musste des öfteren vom Tierarzt stationär aufgenommen werden. Sie waren dann unsere letzte Hoffnung, haben ihm ja dann auch zum Glück sehr schnell helfen können und dafür sind wir Ihnen unendlich dankbar. Außerdem möchte ich an dieser Stelle auch noch ausdrücklich erwähnen, dass Ihre Preise, im Gegensatz zu anderen Tierheilpraktikern, sehr sehr human sind.

Liebe Grüße und alles Gute im neuen Jahr wünschen
Eva, Michael und Olli
 
44) Ellen Kerkhoff Sankt Augustin schrieb am 06-11-2006, 17:50:01:
Hallo Frau Roos,
vielen Dank für den spontanen und kurzfristigen Besuch letzte Woche - dank Ihnen frisst unsere Hündin Bea wieder Big Grin

Viele Grüße und hoffentlich nicht bis bald,

Familie Kerkhoff
 
43) Claudia Hagen Troisdorf schrieb am 30-10-2006, 14:11:14:
Liebe Gabi,
wie schon so oft zuvor hast du uns wieder einmal mit kompetenter Beratung und spontaner Unterstützung sehr geholfen, unser Margen-Darm-Problem in den Griff zu bekommen. Wir alle sind froh, dich als Fachfrau für Katzen an unserer Seite zu wissen. Danke und alles Liebe sagen - Allegra, Digger, Amy, Micio, Donna Lee, Daydream, Emily, Ginger, Jazzie, Buddy und Claudia
 
42) Christoph Lentzen Bonn schrieb am 26-10-2006, 13:00:40:
Hallo,

danke für die außerordentlich GUTE allgemeine Beratung und schnelle Hilfe bei der akuten Blasenentzündung unserer Schäferhündin Ira.
 
41) Helmi Voltz + Nathalie + Erny + Blueberry Bergisch Glaadbach schrieb am 29-07-2006, 12:18:52:
Hallo Frau Roos,
vielen Dank für Ihre Hilfe bei unserem kleinen Blueberry. Ohne Sie wäre Blue nicht mehr bei uns! In den letzten Tagen hat er sogar mit Erny gespielt. Wir hoffen jetzt, dass er bald ganz gesund sein wird.

Viele liebe Grüße
 
40) M. Hengstenberg Lohmar schrieb am 26-07-2006, 11:52:07:
Hallo Frau Roos, Smile

will nur mal schnell Bescheid geben:
Bobby geht es mit seiner Borreliose deutlich besser und das trotz der Hitze....... Wieder mal eine tolle Behandlung !! DANKE!!

Viele Grüße
M. Hengstenberg
 
 [ 1 2 3 | » ] [59]

Vielen Dank!


gb2003.de © 2000 - 2016 AKUD&Co Verlagsgesellschaft mbH

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Beiträge die Meinungen der Teilnehmer widerspiegeln und nicht die des Betreibers oder Systemanbieters. Dass Teilnehmer eigene bzw. kontroverse Standpunkte zu verschiedenen Themen haben, entspricht der Zielsetzung diese Internetangebotes. Die Veröffentlichung von Beiträgen der Teilnehmer bzw. das nicht Entfernen von Beiträgen bedeutet nicht, dass sich die Betreiber dieses Internetangebotes die Meinung zu eigen machen. Wir prüfen, ob Beiträge strafrechtlich- oder jugendschutzrelevant sein könnten und speichern hierbei die IP-Adresse des Verfassers. Trifft dies nicht zu, steht es im Belieben jedes Webmasters bzw. Teilnehmers dieses Internetangebotes, sich eine persönliche Meinung über die veröffentlichten Beiträge zu bilden. Bei diesem Internetangebot handelt es sich um einen Markt der Meinungen. Mit dem erstellen eines Beitrages stimmt der Teilnehmer zu, dass eingegebene Daten gespeichert und angezeigt werden.

Bei einem Eintrag oder beim lesen von Beiträgen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Um die Werbung auszublenden, schliessen Sie bitte ein Abonnement in Ihrem Gästebuch Manager ab.