Willkommen beim Gästebuch des SPD-Ortsvereins Ebersbach

Wir freuen uns über Anregungen und Kommentare zu unserer Arbeit in Ebersbach a.d. Fils
Wizard Mode
Normal Mode
         
Offene TAGs:   alle TAGs schliessen
Name:
eMail:
ICQ:
Homepage-URL:
Wohnort:


 Zurück zur Homepage  [ 1 2 3 | » ] [24] 
Lukas Kurz schrieb am 07-11-2009, 22:11:21:
Ich sehe es einmal als wunderbare Ironie an, dass die Damen und Herren von der CDU sich auf unserer Homepage wohlfühlen. Offenbar fühlen sie sich auf ihrer Homepage nicht heimisch.
 
WS schrieb am 31-08-2008, 20:40:22:
Subject: SPD-Laternenanzünder

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Miteinwohner von Ebersbach,

ob Wenige oder Viele den „Laternenanzünder“ regelmäßig lesen, sei hier einmal dahin gestellt.
Wie intelligente und denkende Ebersbacher Bürger diese Rubrik Ihrer HP bewerten, möchte ich Ihnen anhand einer Mail aufzeigen, die mich heute früh erreicht hat (s. Anlage).
Der Fairness halber – und auch weil man die unkontrollierten Ausfälle des Laternenanzünders inzwischen kennt – habe ich den Absender gelöscht. Es ist jedenfalls ein Ebersbacher Bürger.
Ich erwarte von Ihnen keine Antwort, aber Sie sollten wissen, wie sehr diese hämische und gehässige Art der Kommunikation dem Ansehen der Traditionspartei SPD schadet.

Freundlichen Gruß
Walter Speidel
CDU Stadtverband Ebersbach - Geschäftsstelle

Lieber Walter,

Danke für Deinen Hinweis auf die neueste Ausgabe des Laternenanzünders. Die Art und Weise wie der Verfasser agitiert ist bezeichnend für seine geistige und charakterliche Struktur. Aber auch für die Orts-SPD ist es ein Armutszeugnis und eine Schande, diesem Ex-SPD-Mitglied, das aus eigenen Stücken die SPD verlassen hat, weiterhin frei gewähren zu lassen, sich auf der Homepage dieser Partei selbst darzustellen und sich verbal zum Nachteil dieser Traditionspartei öffentlich auszutoben. Auf welchem Gebiet Hafner promoviert hat, ist zweitrangig. Promovierung muss kein Qualifikationszeugnis sein. Eines steht fest, sein Ego erscheint mir mehr als zweifelhaft. Auch seine schon lächerlich erscheinenden Darstellungen auf seiner eigenen Homepage bestätigen diese Annahme. Wen interessiert das schon . . .?

Schönen Tag

Kommentar:
Jetzt schreibt Walter S. schon Briefe an sich selbst! : Big Grin

 
WS schrieb am 31-08-2008, 18:43:09:
Paradoxerweise muss ich auf ein Gästebuch der SPD zurückgreifen, obwohl ich eigentlich was zu einem Beitrag der CDU sagen soll (die haben leider kein Gästebuch, aus welchem Grund auch immer).
Aber aus den nachfolgenden Einträgen sehe ich, dass Herr Speidels ein fleißiger Leser dieser Rubrik ist.
Besagter Herr hat also zur Diskussion über das Kauffmann-Areal geschrieben "...Imageverluste und finanzielle Risiken werden auf dem Altar der Eitelkeiten geopfert..". Hmm, also das mit den Opfern hatte ich bisher immer so verstanden, dass das Geopferte dann weg ist. So gesehen klingt das eigentlich ganz gut, was uns hier als Konsequenz "angedroht" wird.
Merke: Selbst bei Polemik und Demagogie gibt es offensichtlich Qualitätsunterschiede.
 
Walter Speidel Ebersbach schrieb am 27-03-2008, 21:38:10:
Wie die vielen leeren Seiten dieses Gästebuches zeigen: Gott sei Dank liest diesen gehässigen Schwachsinn keine/r, und noch weniger machen sich die Mühe, auf die einseitig-provokanten Thesen des Wadlbeißers Hafner zu reagieren. Die SPD sollte ihren ehemaligen Genossen schnellstens aus dem Internet entfernen - im eigenen Interesse.
 
Walter Speidel Ebersbach schrieb am 23-11-2007, 14:28:50:
Na, hat der freche Wadlbeißer Hafner nach seinem SPD-Parteibuch nun auch den Dienst an dieser Partei weggeschmissen? Oder wie dürfen wir CDU-Mitglieder (wahrscheinlich die Einzigen, die seine Pöbeleien überhaupt noch lesen) das verstehen, dass es für's Copyright bis 23.10.2007 verantwortlich zeichnet? Nach diesem Datum etwa nicht mehr? Dem letzten update vom 18.11.2007 könnte man durchaus einen neuen Stil zuordnen.
Vielleicht hilft's? Dem Ansehen der SPD würde es nützen.
 
Christine Dessup CDU Stadtverband Ebersbach 73061 Ebersbach schrieb am 25-06-2007, 11:47:46:
Antwort zum Laternenanzünder 027:
betroffene Hunde bellen - stimmt für beide Seiten!
Eine Frau wie ich freut sich über jeden Mann, der ihretwegen zu bellen anfängt.
Kompliment für Euren Internetauftritt!
Mit freundlichen Grüßen
Christine Dessup, Ebersbach
 
Christine Dessup - CDU Stadtverband Ebersbach 73061 Ebersbach schrieb am 25-06-2007, 11:41:25:
Tounge
 
Uwe Hartmann Groß-Bieberau schrieb am 20-06-2007, 16:32:38:
Hallo,

ich dachte ich schaue kurz nach Feierabend einmal nach was die Partei meiner Schwester macht.

Da treffe ich im Gästebuch auf das:

"...oder mer versagt sich glei den christlichen Amtseid wia onser Grökaz („größter Kanzler aller Zeiten“) anno Neunzehnhundertachtondneunzig."

"...mit ’ma g’standenen Ma’ fotografiera lässt."

Das ist ein "sehr bemerkenswerter" Diskussionsstil auf einem "ganz bestimmten" Niveau!!!!
Wegen solcher Ausbrüche fühle ich mich immer angekübelt wenn mich jemand Politiker nennt!

Viele Grüße an Ihren Ortsverein und meine Schwester

Uwe Hartmann
FWG Groß-Bieberau
 
Walter Speidel Ebersbach schrieb am 15-05-2007, 09:53:49:
Mad Zu "Sprüche unseres Landesvaters":
Zum Glück gibt es in der CDU Mechanismen, die selbst einem mit sehr deutlicher Mehrheit gewählten MP auf die Finger klopfen können. Und zum Glück gibt es in der CDU mindestens einen MP, der die Zeichen erkannt und seinen Fehler, so es denn einer war, korrigiert hat. Das sind wir vom Ebersbacher "Laternenanzünder" nicht gewohnt. Oder hat man je einmal vernommen, dass er sich für einen seiner verbalen Angriffe "unter der Gürtellinie" entschuldigt hat? Oder dass er von der SPD-Führung zur Rechenschaft gezogen oder doch mindestens gerügt worden ist? Nichts dergleichen, aber vielleicht deshalb, weil er schon längst kein Parteimitglied mehr ist, sondern dem Trend folgend sein Parteibuch zurück gegeben hat?
Aber so ist er halt: Wenn Argumente fehlen, geht man "auf den Mann" bzw. auf die Frau. Schade.
Ein CDU-Mitglied.
 
 [ 1 2 3 | » ] [24] Zurück zur Homepage 

gb2003.de © 2000 - 2016 AKUD&Co Verlagsgesellschaft mbH

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Beiträge die Meinungen der Teilnehmer widerspiegeln und nicht die des Betreibers oder Systemanbieters. Dass Teilnehmer eigene bzw. kontroverse Standpunkte zu verschiedenen Themen haben, entspricht der Zielsetzung diese Internetangebotes. Die Veröffentlichung von Beiträgen der Teilnehmer bzw. das nicht Entfernen von Beiträgen bedeutet nicht, dass sich die Betreiber dieses Internetangebotes die Meinung zu eigen machen. Wir prüfen, ob Beiträge strafrechtlich- oder jugendschutzrelevant sein könnten und speichern hierbei die IP-Adresse des Verfassers. Trifft dies nicht zu, steht es im Belieben jedes Webmasters bzw. Teilnehmers dieses Internetangebotes, sich eine persönliche Meinung über die veröffentlichten Beiträge zu bilden. Bei diesem Internetangebot handelt es sich um einen Markt der Meinungen. Mit dem erstellen eines Beitrages stimmt der Teilnehmer zu, dass eingegebene Daten gespeichert und angezeigt werden.

Bei einem Eintrag oder beim lesen von Beiträgen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Um die Werbung auszublenden, schliessen Sie bitte ein Abonnement in Ihrem Gästebuch Manager ab.