Gästebuch von Dieter Schulze-Elvert

Ich würde mich über einen Eintrag freuen!
Wizard Mode
Normal Mode
         
Offene TAGs:   alle TAGs schliessen
Name:
eMail:
ICQ:
Homepage-URL:
Wohnort:


 Zurück zur Homepage  [ 1 2 3 ... 20 21 22 | » ] [216] 
Michael Andres Bergisch Gladbach schrieb am 04-09-2017, 14:57:06:
Vor neun Jahren stieß ich zufällig auf diese Seite, die mich schon damals zutiefst beeindruckt hat. Herr Schulze-Elvert war ein wirklicher Bergmann mit Leib und Seele. Er drang nicht nur in die Tiefen der Erde ein sondern auch in die der Archive, die dem Bergmann vielleicht noch ungeheurer sind, wenn auch nicht so gefährlich wie die seiner täglichen schweren Arbeit. Leider muß ich sehen, daß Herr Schulze-Elvert inzwischen verstorben ist. Umso schöner, daß seine Seite sein Andenken hoch hält. Sie stellt eine einmalige und einzigartig umfangreiche Beschreibung der Verhältnisse im deutschen Steinkohlebergbau dar. Auch wenn er sich im wesentlichen auf den hamborner Bergbau beschränkt, kann ich doch wohl annehmen, daß die am Ende des 19. Jahrhunderts einsetzende Entwicklung des Bergbaus in ähnlicher Form auch in den anderen Steinkohlenstädten vorangegangen ist. Auch wenn der Bergbau uns heute unrentabel und umweltschädlich erscheint, so hat er doch viele Wälder in ihrem Bestand gesichert, denn vor der Verkokung der Steinkohle war zur Eisen- und Stahlgewinnung Holzkohle der entscheidende Rohstoff. Der Steinkohlenbergbau hat über Jahrzehnte hinweg vielen Menschen direkt oder indirekt Arbeit, Brot und Lebenssinn wenn auch oft um den Preis der Gesundheit gegeben. Glück auf!
 
Ulrich Model 82544 Egling bei Wolfratshausen schrieb am 27-07-2017, 12:04:57:
Hallo und guten Tag,
bin mehr oder weniger auf Ihrer Seite gelandet und habe immer noch, auch nach 50 Jahren den "Duft" der
Kokerei 4/8 in Duisburg und seinen darum herum liegenden Betrieben in der Nase.
Es ist eine Zeit, die mich nachhaltig geprägt hat.
Und ich sehe mich auch immer noch mit meinem Vater bei seinen Sonntagsdiensten das Werk besuchen.
Eine Zeit, die ich nicht missen möchte.
 
Franz Schneider schrieb am 31-03-2016, 12:35:23:
Bitte verbreitet den Fall des deutschen Patrioten Henry Hafenmayer, der momentan wegen Volksverhetzung juristisch zu Unrecht verfolgt wird:

deutliche mutige Worte, die Henry Hafenmayer in seinem 2. offenen Brief, nun sogar an 450 obigkeitliche Stellen, schriftlich und im Video ausspricht, zu den 70jährigen dreistesten Geschichtslügen gegen das deutsche Volk, und zur verbrecherischen Umvolkung:

D R I N G E N D W E I T E R V E R B R E I T E N

http://www.ende-der-luege.de/deutsch/197-offener-brief-ii

hier ist sein 1. Brief noch zu finden:
http://trutzgauer-bote.info/2016/01/11/ein...nry-hafenmayer/
 
Ein Grubenwehrkamerad schrieb am 31-12-2014, 17:23:53:
Glück-Auf
Ich habe dich nicht vergessen und besuche deine HP regelmässig. Möge es dir, wo du jetzt bist, gut ergehen.
 
Stephan P. Duisburg-Meiderich schrieb am 06-07-2014, 21:15:40:
Sehr geehrte/er Betreiber/in dieser Homepage,
nach einigen Recherchen im Internet habe ich diese Seite gefunden.Ich beschäftige mich mit dem Bergbau hier in Duisburg und bin dabei mir ein Forum aufzubauen.
Da in dieser Homepage extrem viel Inhalt über Duisburg ist, würde ich mich freuen einige Inhalte (nur Texte und Zeichnungen) übernehmen zu dürfen!
Ich selber war nie unter Tage doch ich bin der Meinung das die Zechen im Ruhrgebiet nicht in Vergessenheit geraten dürfen.
Glück auf und hoffe auf eine Positive Antwort
 
Karin Brandt Duisburg schrieb am 18-12-2013, 11:27:35:
Ich danke allen hier die am Tod meines Vaters so regen Anteil genommen haben! Er wird immer eine Lücke in unserer Familie hinterlassen! Der Bergbau war nicht nur für meinen Vater ein sehr wichtiger Teil in seinem Leben auch meine Brüder und ich sind von ihm geprägt worden! Wir freuen uns das es Menschen gibt ,die diese Seite zu würdigen wissen in die mein Vater soviel Zeit und Herzblut investiert hat! Glück auf!
 
Uwe Weinstein Offstein schrieb am 19-06-2013, 10:38:59:
Im Internet unterwegs in Sachen Familienforschung stiess ich auf diese Homepage von Dieter Schulze-Evert. Respekt vor seiner Leistung, eine so eindrückliche Beschreibung der Bergbautradition ohne Pathos aber mit unendlich viel Information (für mich als absoluten Laien) zu erstellen. Seinen Hinterbliebenen mein Beileid. Ich werde wohl noch oft auf diese Seite klicken.

Angeblich war mein Grossonkel Josef/Jupp Drange mal Betriebsratsvorsitzender auf Zeche Westende in Dbg.-Laar. Es wird überliefert, dass er als „Kommunist“ von den Nazis zeitweise ins KZ gesteckt wurde. Er hatte einen Buckel. Vielleicht liest dies jemand, der noch etwas darüber weiss oder mir einen Tipp geben kann, wo ich nachhaken kann. Würde mich freuen, wenn er sich bei mir meldet. Danke im Voraus!
 
Werner Skiba Duisburg schrieb am 25-05-2013, 18:09:57:
Durch einen Zufall habe ich auf der Homepage von Dieter von seinem zu frühen Tod erfahren.Es fällt sehr schwer, wenn man einen lieben Menschen verliert mit dem man viele Jahre auf der Schachtanlage Friedrich-Thyssen 2/5 zusammen gearbeitet hat.Ich drücke seiner ganzen Familie meinen Beileid aus.
 
Burkhard Haltern schrieb am 20-05-2013, 07:55:24:
Ein Schöns Pfingstwochenende aus Karnickelhausen.
Heute ist es bei uns in NRW nicht so schön wie Gestern.
Ihr habt ne´ tolle Webseite. Gruß von den Silberseen
 
Frank Müller schrieb am 20-04-2013, 11:38:32:
Nach einen erneuten durchstöbern meiner Bergbaulinks muss ich nun vom Tod eines engagierte Archivars der Bergbaugeschichte lesen. Am 7.Februar diesen Jahres bekam ich eine noch schöne email von Ihm weil er meinen Eintrag im Gästebuch gelesen hatte.
Auch ich möchte mich von Ihm mit einem letzten Glück Auf verabschieden.

Frank Müller aus Duisburg
 
 [ 1 2 3 ... 20 21 22 | » ] [216] Zurück zur Homepage 

gb2003.de © 2000 - 2017 AKUD&Co Verlagsgesellschaft mbH

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Beiträge die Meinungen der Teilnehmer widerspiegeln und nicht die des Betreibers oder Systemanbieters. Dass Teilnehmer eigene bzw. kontroverse Standpunkte zu verschiedenen Themen haben, entspricht der Zielsetzung diese Internetangebotes. Die Veröffentlichung von Beiträgen der Teilnehmer bzw. das nicht Entfernen von Beiträgen bedeutet nicht, dass sich die Betreiber dieses Internetangebotes die Meinung zu eigen machen. Wir prüfen, ob Beiträge strafrechtlich- oder jugendschutzrelevant sein könnten und speichern hierbei die IP-Adresse des Verfassers. Trifft dies nicht zu, steht es im Belieben jedes Webmasters bzw. Teilnehmers dieses Internetangebotes, sich eine persönliche Meinung über die veröffentlichten Beiträge zu bilden. Bei diesem Internetangebot handelt es sich um einen Markt der Meinungen. Mit dem erstellen eines Beitrages stimmt der Teilnehmer zu, dass eingegebene Daten gespeichert und angezeigt werden.

Bei einem Eintrag oder beim lesen von Beiträgen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Um die Werbung auszublenden, schliessen Sie bitte ein Abonnement in Ihrem Gästebuch Manager ab.