Gästebuch von laminatx


Wizard Mode
Normal Mode
         
Offene TAGs:   alle TAGs schliessen
Name:
eMail:
ICQ:
Homepage-URL:
Wohnort:


 Zurück zur Homepage  [ 1 2 | » ] [14] 
Test schrieb am 08-07-2004, 21:04:09:
Test test test test
 
Dolly Buster Poppenhausen schrieb am 29-10-2003, 13:01:12:
Hallo Norbert wie geht es mir?

Dir geht es gut und mir (Hääääää)
det raf ich schoSmileLaughCoolSadOh My!)WinkMadWinkWubMr. GreenWackoMr. GreenWubWubCoolCoolCoolFearFearMadSleepSadWink
 
werwe schrieb am 10-10-2003, 10:53:54:
Na du alter kothaufen, du alter eckelLaugh
 
mella ich hab doch kein zu Hause schrieb am 23-09-2003, 00:17:02:
so, nun hab ich mich auch eingetragen.. freue mich schon wenn wir uns endlich mal wieder sehen.. mir juckt der anus.. bis dann.. bussi
 
assi schrieb am 15-09-2003, 11:16:01:
junge, kannst mal bei mir was reinschreiben.. sonst klatscht es.. ich glaub du raffst es nicht, wa? also sieh zu junge... Wink
 
memelz bfw schrieb am 11-09-2003, 11:59:37:
Hör auf zuzuhören, du rafst dat eh netMadMadMadMadMadMadMadMad
 
suse Linux schrieb am 10-09-2003, 16:03:00:
Upgrade Problematik



Letztes Jahr hat ein Freund von mir den Upgrade von Freundin 1.0 nach Ehefrau 1.0 vollzogen und dabei die Erfahrung gemacht, dass letztere Applikation extrem viel Memory verbraucht und nur sehr wenige System Ressourcen uebrig laesst.

Nun fand er ueberdies noch heraus, dass diese Applikation zusaetzliche "Child"-Prozesse aufruft was natuerlich noch mehr der schon raren System-Ressourcen beanspruchen wird. Keines dieser Phaenomene wurde in der Produktbeschreibung oder der Anwenderdokumentation erwaehnt, wenn er auch bereits von anderen Anwendern darauf hingewiesen wurde dass dies aufgrund der Natur dieser Applikation zu erwarten waere.

Nicht nur dass sich Ehefrau 1.0 schon beim booten einklinkt wo es saemtliche Systemaktivitaeten ueberwachen kann, musste er weiterhin feststellen, dass einige Applikationen wie Skatnacht 10.3, Besaeufnis 2.5 und KneipenNacht 7.0 ueberhaupt nicht mehr laufen. Das System stuerzt einfach ab, wenn er diese Anwendungen starten will (obschon sie frueher problemlos liefen).

Bei der Installation bietet Ehefrau 1.0 keinerlei Optionen, unerwuenschte Plug-Ins wie Schwiegermutter 55.8 oder Schwager Beta Release auszuschalten.

Darueber hinaus scheint die System-performance jeden Tag mehr und mehr zu schwinden. Die Features, die er in der kommenden Version Ehefrau 2.0 gerne sehen wuerde waeren:

ein "Erinnere mich nie wieder" Button,
Minimize Button
Ein Uninstall Programm, das es ihm ermoeglicht, Ehefrau 2.0 jederzeit ohne Verlust von Cache oder anderer System-Ressourcen zu deinstallieren sowie
eine Option, den Netzwerk-Treiber im , Multitasking Modus zu starten um somit mehr aus der Hardware herauszuholen.
Ich persoenlich habe beschlossen, alle Kopfschmerzen mit Ehefrau 1.0 zu vermeiden und bleibe deshalb bei Freundin 2.0. Doch auch hier fand ich manche Probleme:

Zunaechst mal kann man Freundin 2.0 nicht einfach ueber Freundin 1.0 drueber installieren. Zuerst muss naemlich Freundin 1.0 sauber deinstalliert werden. Andere Anwender behaupten, dies sei ein bekannter Bug, dessen ich mir bewusst sein sollte. Offenbar verursachen beide Versionen von Freundin Konflikte beim gemeinsamen Verwenden der I/O Ports. Man muesste eigentlich meinen ein so dummer Fehler sollte mittlerweile behoben sein.

Doch es kommt noch schlimmer: Der Uninstall von Freundin 1.0 laeuft nicht sonderlich zuverlaessig. Er laesst immer wieder unerwuenschte Rueckstaende der Applikation im System.

Eine anderes ernstes Problem: Alle Versionen von Freundin lassen in unregelmaessigen Abstaenden ein Hinweis-Fenster erscheinen, das mit einer laestigen Meldung auf die Vorteile des Upgrades auf

Ehefrau 1.0 hinweist.

FEHLER WARNUNG!


WubWubWubWubWubWubWub
 
Bill Gates schrieb am 10-09-2003, 15:54:38:
Top 10 - Gründe für das vorzeitige Ende von PC-Benutzern



Sie versuchen mit Windows zu arbeiten. Das ist so deprimierend und der User stürzt sich irgendwann aus dem Fenster.
Windows macht einen Fehler und funktioniert! Der total verschreckte PC-Benutzer denkt an den Weltuntergang und erschiesst sich.
User wartet auf Windows und stirbt an Altersschwäche.
User versucht, Windows von Disk zu starten und vom vielen Diskettenwechsel fällt ihm der Arm ab und er verblutet.
User fährt zu Vobis und stellt sich brav hinten ans Ende der Schlange. Leider ist das Ende der Schlange auf einer vielbefahrenen Hauptstrasse und der User wird von einem 80t-LKW plattgefahren, wo dick "Motorola" auf der einen und "Intel Outside" auf der anderen Seite steht.
User startet ein Spiel und es läuft auf Anhieb ohne vorherige Konfiguration, ohne ruckeln, mit 1 MB Speicher! Das hält der erfahrenste PC-Benutzer nicht aus: HERZINFARKT!
User sieht einen Amiga 4000 mit Grafikkarte in Aktion und wird dadurch bekehrt. Er wirft seinen PC aus dem Fenster, verbrennt feierlich die Windowsdisketten und kauft sich noch heute einen Amiga 4000 mit ALLEM.
Er hat ein Spiel falsch konfiguriert und der Sound wird über den Speaker ausgegeben. Da er einen Kolani-Rechner hat und leider kein spitzer Gegenstand in der Umgebung liegt, das Programm den Reset gesperrt hat und der User den Rechner nicht ausschalten kann, weil in seiner Ramdisk/Cache noch Daten liegen könnten, wird der User wahnsinnig und läuft solange mit dem Kopf gegen den PC, bis der explodiert oder die Männer mit den weissen Kitteln kommen.
User fährt sein Windows auf einem zu kleinem Rechner, mit der Folge, dass Windows tierisch auf der Platte ackert und diese dadurch so heiss wird, dass es zu einem China-Syndrom kommt. Es findet aufgrund der hohen Temperaturen eine Kernschmelze statt und die Platte frisst sich durch die Erde auf die andere Seite derselben.
User klickt nichtsahnend ein Menü an und dekodiert so versehentlich die Windows-Highscore. Windows wurde von Microsoft am Anfang als Spiel gedacht. Nur die PC-Benutzer haben das Spiel für eine Benutzeroberfläche gehalten und Microsoft konnte keinen Rückzieher mehr machen. User stirbt, an Weltbildveränderung: Windows=Spiel???
SleepSleepSleepSleepSleepSleepSleep
 
Jonny English Würg am Klo schrieb am 10-09-2003, 15:35:33:
Fragen, auf die sie schon immer eine Antwort gesucht haben

Was ist das? Es ist weiss und viereckig?
Es Ping-Pong Chlötzli !

Kennen Sie schon die neue Essig-Diät?
Geht ganz einfach: ess ig oder ess ig nicht?

Für was steht TEAM:
Toll, Ein Anderer Macht`s

Was heisst EHE auf Lateinisch ?
Erare humanum est (Irren ist menschlich).

Warum können Schlümpfe ka Brot backen?
Weil se Gar ga mehl ham.

Warum ha`m die Araber ka Brot?
Weil`s ka Mehl habn.

Was bedeuted auf finnisch Sonnenuntergang?
Hell sinki.

Was sagt der arabische Bäckermeister zu seinem Lehrling? Back dhat !

Wie heisst Tonmeister auf Arabisch?
Ali mach ma' Hall!

Wie heisst das chinesische Frauen Ministerium?
Scham Li Pen!
LaughLaughLaughLaughLaughLaughLaughLaughLaugh
 
..acken gehen schrieb am 10-09-2003, 15:29:39:
Der Computer? Was wären wir ohne IHN?

Win 2000-feature: "Mouse-Driver not found - please klick OK!"

Ach ja. Und dann war da noch die telefonische Installationsanweisung, weil bei einem PC-Kunden das Einlesen der Software nicht funktionierte:
Tel: "Legen Sie bitte die erste Diskette ein und schicken Sie den Befehle '[..]' ab."
PC-User: "Hab ich. Jetzt steht da '2. Diskette in A einlegen'"
Tel: "Dann machen Sie das mal und druecken RETURN"
PC-User: "Jetzt steht hier so 'ne komische Fehlermeldung!"
Tel: "Das kann eigentlich nicht sein. Nehmen Sie doch bitte nochmal die Diskette heraus."
PC-User:"Welche von den beiden?"

Kundendienst: "Guten Tag, ZComm Kundendienst, Meier?" Kunde: "Ich habe eben Windows 95 installiert." Kundendienst: "Und?" Kunde: "Ich hab ein Problem." Kundendiesnt: "Sagten Sie doch schon..."

Wieviele IBM CPUs braucht man für einen logischen Rechtsshift?
33: Eine hält die Bits und 32 schieben das Register...

Computerkunde: "Ich suche noch ein spannendes Grafik-Adventure, das mich so richtig fordert:"
Verkäufer: "Haben Sie es schon mal mit WINDOWS 95 probiert?..."

Computerkunde: "Ich möchte das neue OS/2 kaufen."
Verkäufer: "Ach, haben Sie die alte Version schon zu Ende gespielt?"

Na, hattest du auf deiner Griechenlandtour Schwierigkeiten mit deinem neuen Sprachcomputer?
Ich nicht, aber die Griechen...

Lieder für die SUN:
"The SUN ain't gonna shine anymore" von Steve and the NeXT Generation
"We had joy we had fun, we had Pacman for the sun"
"Waiting for the SUN"

Apple Chef Mike Spindler ruft seinen Vorgaenger John Sculley an.
"John, wir muessten uns mal zusammensetzen. Wie waers morgen um 15 Uhr?"
"Einen Moment, ich muss erst in meinem Newton Message-Pad schauen."
(Eine Minute Pause.)
"Nein, Mike. Um drei habe ich keine Zeit. Da habe ich einen Termin mit Kfd@hk Mbrinsdt in der Wqbrwc-Bar."

Das neue Windows 2000 kann einfach alles, dank 32 Bit. Wenn ich 32 Bit getrunken habe, glaube ich auch immer dass ich alles kann.
WackoWackoWackoWackoWackoWackoWackoWackoWackoWackoWackoWacko
 
 [ 1 2 | » ] [14] Zurück zur Homepage 

gb2003.de © 2000 - 2016 AKUD&Co Verlagsgesellschaft mbH

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Beiträge die Meinungen der Teilnehmer widerspiegeln und nicht die des Betreibers oder Systemanbieters. Dass Teilnehmer eigene bzw. kontroverse Standpunkte zu verschiedenen Themen haben, entspricht der Zielsetzung diese Internetangebotes. Die Veröffentlichung von Beiträgen der Teilnehmer bzw. das nicht Entfernen von Beiträgen bedeutet nicht, dass sich die Betreiber dieses Internetangebotes die Meinung zu eigen machen. Wir prüfen, ob Beiträge strafrechtlich- oder jugendschutzrelevant sein könnten und speichern hierbei die IP-Adresse des Verfassers. Trifft dies nicht zu, steht es im Belieben jedes Webmasters bzw. Teilnehmers dieses Internetangebotes, sich eine persönliche Meinung über die veröffentlichten Beiträge zu bilden. Bei diesem Internetangebot handelt es sich um einen Markt der Meinungen. Mit dem erstellen eines Beitrages stimmt der Teilnehmer zu, dass eingegebene Daten gespeichert und angezeigt werden.

Bei einem Eintrag oder beim lesen von Beiträgen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Um die Werbung auszublenden, schliessen Sie bitte ein Abonnement in Ihrem Gästebuch Manager ab.