Gästebuch der OG Illertissen


Name:
eMail:
ICQ:
Homepage-URL:
Wohnort:


 Zurück zur Homepage  [ 1 2 3 4 5 6 7 | » ] [65] 
OG Berlin-Frohnau schrieb am 03-01-2009, 12:05:58:
Liebe OG Illtertissen,
wir wünschen Euch ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2009 und weiterhin viel Erfolg mit Euren Hunden.

Viele Grüße
OG Berlin-Frohnau Wub
 
Adolf Capetown schrieb am 30-12-2008, 08:24:12:
Der OG Illertissen wuensche ich fuer das Neue Jahr das Allerbeste, viel Erfolg mit den Hunden und viele nette Feste. Das gleiche auch von meinen Freunden John, Tessa und Kurt.
Adolf
 
Martin Augsburg schrieb am 25-12-2008, 13:38:02:
Hallo OG Illertissen,

ich wünche Euch ein gutes und erfolgreiches neues Jahr.

viele Grüße aus Augsburg

Martin

Schaut doch auch mal bei uns vorbei.... http://www.og-augsburg-ost.de
 
OG. Morter- Latsch Morter- Latsch Südtirol schrieb am 07-07-2008, 20:52:19:
Hallo OG.Illertissen
Die OG.Morter-Latsch fand euern Pokalwettkampf einfach genial!! Super organisiert und super Stimmung!!
Wir freuen uns schon auf euern Besuch zu unserem Montaniturnier im November. Cool Wacko Liebe Grüsse aus dem sonnigen Südtirol Cool Roman,Jumbo,Adi,Elmar,Jochi,Sepp,Mario,Renate
 
OG Illertissen Illertissen schrieb am 27-05-2008, 17:20:11:
Hallo Oli,

wir die Vorstandschaft und Mitglieder der OG wünschen Dir auf diesem Wege alles Gute zu deinem 40.Geburtstag !

Viele Grüße
Manfred

PS: Wir kommen heute Abend bei Dir zu Hause auf ein oder zwei, oder lass es drei Gläser sein, vorbei...
 
Yeong Min Eggendorfer wien schrieb am 20-05-2008, 19:04:40:
Die Koreanischen Tiere befinden sich derzeit in einer grausamen Situation.

Wir sind nun nicht mehr in der Lage unsere Tiere in Korea selbst zu schützen.

1. Korea ist ein Tierquälerland. In Korea denkt man allgemeinen so, dass wenn Tiere für den Menschen verwendet werden es egal ist wie sie behandelt werden.


2. In Korea sind Hunde Nahrungsmittel. Es gibt in Asien kein Land außer China, Vietnam und Südkorea wo Hundefleisch als Nahrung verwendet wird. Aber auch in diesen Ländern sind Hunde als Lebensmittel nicht legal. Aber jetzt hat Korea vor Hunde als legale Zuchttiere zu genehmigen. Um die Hunde zu legalen Nutztieren zu machen hat man jetzt vor die Gesetze zu ändern. Wenn diese Gesetzte durchgehen bedeutet dass, dass die Hunde das gleiche Schicksal wie andere Nutztiere haben werden und der Schutz und die Sicherheit von allen Hunden nicht mehr gewährleistet werden kann. Wenn unter den Nutztieren eine Epidemie ausbricht, dann werden auch die Hunde lebendig begraben werden.

3. In Korea gibt es gleichzeitig viele Menschen die Hunde lieben. Die Anzahl der Menschen, die mit Hunden im Haushalt zusammenleben wächst allmählich an. Und es gibt auch viele Menschen, die gegen das Essen von Hundefleisch sind. Aber was das Essen von Hunden betrifft macht sich unter Koreanern die Denkweise breit, dass man die Vorlieben des Gegenübers einfach akzeptiert. Das führt zu dem Ergebnis, dass die Koreanische Regierung und Medien fortwährend und gezielt die Bevölkerung überzeugen möchten.

4. Das Leben der Hunde, die als Fleisch geschlachtet werden ist elend. Ausgesetzte und gestohlene Hunde die zuvor im Haushalt gelebt hatten werden ebenfalls als Fleisch in Umlauf gebracht.
In manchen Hundefarmen werden Hunden im Feuer angeglühte Eisenspieße in die Ohren gesteckt und so das Trommelfell durchtrennt, damit sie nicht mehr bellen können. Das kann soweit gehen, dass die im Käfig gefangenen Hunde sich gegenseitig beißen was bis zum Tod führen kann. Sie werden auch bei lebendigem Leib angezündet und getötet. Um sie zum Markt zu bringen, werden sie während des Transportes, um zu verhindern, dass sie untereinander um die Rangordnung kämpfen, in Drahtnetze gezwängt.
5. Wenn Korea Hundefleisch legalisiert, wird die Nachfrage immer mehr werden. Es gibt in Korea sogar Leute, die aus Hunden Kosmetikartikel gemacht haben. Es wird dazu führen, dass man um noch billigeres Fleisch zu bekommen in China, Vietnam und anderen Ländern Hunde halten und als Fleisch importieren wird. Das ist jetzt nicht mehr nur ein Problem von Koreanischen Hunden allein.

6. Aber es gibt immer noch Hoffnung.
Wenn man selbst einen Schritt zur Gerechtigkeit macht, dann gibt es nichts was man nicht schaffen kann.
Und für Tierrechte gibt es keine Grenzen


Aber die Koreanische Regierung hat eine andere Position. Was die Regierung am meisten fürchtet ist das Abstürzen des Images dem Ausland gegenüber und der Druck des Auslandes. Wenn alle Menschen auf der Welt ihren Widerspruch zu Hundefleisch zeigen, können sie Druck auf die koreanische Regierung ausüben.

Weltweiter Druck kann dazu führen, dass die Koreanische Regierung ihre Meinung ändert.

Wir brauchen dringend Ihre aktive Hilfe.
p.s. Hunde wurden über lange Zeit von Menschen gezähmt. Sie sind weder Wildtiere noch Nutztiere. Aus der Verantwortung heraus, dass es die einzige Tierart ist, die die Menschheit gezähmt hat, ist es unsere menschliche Pflicht ihr treu zu bleiben. Und für Tierrechte gibt es keine Grenzen. Die ganze Welt soll mithelfen auf diese Weise die Koreanischen Hunde zu retten.
CARE, Coexistence of Animal Rights on Earth

Hier ist unsere Petitionsite.

http://www.thepetitionsite.com/2/save-dogs-in-korea
 
SV- Recklinghausen1921 Recklinghausen schrieb am 14-02-2008, 21:27:43:
Big Grin Top Seite!
Wollte mal ein Pfotenabdruck hinterlassen.
Wünsche ihnen weiterhin viel erfolg.
Würden uns über ein Gästebuch eintrag sehr freuen.

LG SV- Recklinghausen1921
 
Monika Stock schrieb am 04-12-2007, 21:41:04:
Hallo OG-Illertissen
Ich möchte mich für die schöne Zeit bei euch recht herzlich bedanken. Ganz besonders beim Adolf, dass er auch mit mir und dem Beppo so viel Geduld hatte. Beppo ist mit Adolfs und mit Marias Hilfe zu 98% so geworden wie ich es mir vorgestellt habe. Wenn ich Adolfs Anweisungen weiter intensiv nachgehe, müsste ich die 2% auch noch hinbekommen.
Leider muss ich aus beruflichen Gründen aufhören und wünsche dem Verein alles Gute und weiterhin viel Erflog.
Mit lieben Grüssen an Adolf, Renate, Maria, und Andrea von einer zufriedenen Hundebesitzerin

Monika Stock
 
Renate mit Roby + Kylie Vöhringen schrieb am 11-11-2007, 20:51:50:
Hallo, OG-Illertissen, vor einem Jahr, genau gesagt, am 10.11.2006 habe ich zum ersten Mal den Boden der OG-Illertissen betreten und heute bin ich Mitglied. Diese Gelegenheit nehme ich gerne wahr, um mich bei allen für die freundliche Aufnahme zu bedanken. Vor allem bedanke ich mich beim Vorstand Manfred, Adolf und Manuela für die viele Geduld (vor allem mit mír), sei es bei der Unterordnung oder beim Schutzdienst. Hermes (Roby), Kylie und ich fühlen uns sehr wohl und das Ergebnis läßt sich (zwar nicht immer!) auch sehen.
In diesem Sinne Grüße von uns allen
Renate + Roby + Kylie + und natürlich auch Roberto
 
werner gloda 89293 kellmünz schrieb am 23-10-2007, 15:37:35:
Big Grin hallo liebe mitstreiter, möchte mich hiermit in den wohlverdienten urlaub verabschieden ( rotes meer ) wir sehen uns dann in alter frische am mi den 14.11. wieder tschüss werner und erika
 
 [ 1 2 3 4 5 6 7 | » ] [65] Zurück zur Homepage 

gb2003.de © 2000 - 2016 AKUD&Co Verlagsgesellschaft mbH

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Beiträge die Meinungen der Teilnehmer widerspiegeln und nicht die des Betreibers oder Systemanbieters. Dass Teilnehmer eigene bzw. kontroverse Standpunkte zu verschiedenen Themen haben, entspricht der Zielsetzung diese Internetangebotes. Die Veröffentlichung von Beiträgen der Teilnehmer bzw. das nicht Entfernen von Beiträgen bedeutet nicht, dass sich die Betreiber dieses Internetangebotes die Meinung zu eigen machen. Wir prüfen, ob Beiträge strafrechtlich- oder jugendschutzrelevant sein könnten und speichern hierbei die IP-Adresse des Verfassers. Trifft dies nicht zu, steht es im Belieben jedes Webmasters bzw. Teilnehmers dieses Internetangebotes, sich eine persönliche Meinung über die veröffentlichten Beiträge zu bilden. Bei diesem Internetangebot handelt es sich um einen Markt der Meinungen. Mit dem erstellen eines Beitrages stimmt der Teilnehmer zu, dass eingegebene Daten gespeichert und angezeigt werden.

Bei einem Eintrag oder beim lesen von Beiträgen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Um die Werbung auszublenden, schliessen Sie bitte ein Abonnement in Ihrem Gästebuch Manager ab.