Erhaltet die Uniwildnis !



Die Natur kommt ohne den Menschen aus, der Mensch jedoch nicht ohne die Natur...#0D#0A#0D#0AHier haben SIE die Möglichkeit, Ihre eigene Meinung zum geplanten Raubbau neben der Universität Bremen einzutragen !#0D#0A#0D#0ALinks zu Homepages jeglicher Art von politischen Parteien werden gelöscht, sowie jede Art von Gewaltaufrufen, verantwortlich für die redaktionellen Kommentare ist Christian-Lorenz Koch.
Wizard Mode
Normal Mode
         
Offene TAGs:   alle TAGs schliessen
Name:
eMail:
ICQ:
Homepage-URL:
Wohnort:


 Zurück zur Homepage  [ 1 2 | » ] [19] 
blümchen again bremen schrieb am 07-05-2003, 13:16:01:
ahhhhhhhhhhhhhFearFearahhhhhhhhhhhhhh
 
BLÜMCHEN schrieb am 05-05-2003, 15:01:43:
WubWubWubWubMr. GreenMr. Green
 
unwichtig BREMEN schrieb am 05-05-2003, 14:59:53:
Mr. GreenHI ICH VERBRINGE VERDAMMT VIEL ZEIT VON MEINER FREIZEIT IN DER UNIWILDNIS; UND FRAGE MICH UND DIESE FRAGE MÖCHTE ICH AUCH GERN AN ALLE DIE DIESE WILDNIS VERNICHTEN WOLLEN STELLEN ::: WO SOLLEN WIR DANN HIN ??? AUF DER STRASSE SITZEN UND HOFFEN DASS DAS WIR BALD ERWACHSEN WERDEN UND ES ANDERS MACHEN ALS IHR DIE UNS DAMIT AUCH EIN STÜCK SOZIALIESIERUNG NEHMEN Big GrinENN IN DER UNIWILDNIS LERNEN NICH NUR HUNDE MIT EIN ANDER UMZUGEHEN SONDERN AUCH DIE MENSCHEN; SO MÜSSEN DIE ÄLTEREN MIT UNS JUNGEN UND WIR JUNGEN MIT DEN ÄLTEREN UMGEHEN LERNEN:::Big GrinAS WAR ES SCHON WAS ICH MAL SAGEN WOLLTE
 
K.- P. Bremen schrieb am 05-05-2003, 08:16:53:
FearLebensqualität...., intakte Natur...,ein Schlagwort, das Politiker vor c. 15 Jahren immer gerne bei ihren Wahlreden im Munde führten - wo bist du geblieben? Stattdessen wird dem Flächenfraß das Wort geredet,verbunden mit der ständigen Lügen von Schaffung von mehr Arbeitsplätzen. Bürger wacht auf - es wird wieder gewählt,am Sonntag den 26.05.03, entscheiden wir mit der Abgabe unserer Stimme über die Zukunft unserer Kinder und Enkel in Bremen.Umweltzerstörung, nein danke!!! Jetzt ist Zeit zu handeln , gebt den Betonköpfen eine saftige Abfuhr.FearSchon so viele Kleingärten und anderes Rückzugsgebiete für Vögel und anderes wichtiges Getier wurde schon dichtbetoniert - hier in Bremen geht es mit unserer Umwelt Hattig, dazu trägt man gerne sein Scherflein bei. BergabFearFearFearEin gutes Beispiel -die Entnahme von Mutterboden im Hollerland, Pfui Umweltzerstörer Big (Brother) wirds schon richten, feste Jungs macht nur weiter so, ihr kriegt schon alles kaputt......(Song von Robert Long)
 
EGAL schrieb am 30-04-2003, 14:57:00:
Wub
Wub
 
Jens Crueger Bremen schrieb am 28-04-2003, 23:00:00:
Hallo Freunde der Uniwildnis!

Nochmal ein großes Lob für das Fest am vergangenen Sonntag! Hoffe, wir als Grüne (Jugend) konnten mit der Amphibien-Führung unseren Anteil daran leisten, dem Refugium "Unwildnis" ein Gesicht zu verleihen, für das sich jedeR gerne engagiert Smile!

Entschieden wird am 25. Mai!

Viele Grüße,
Jens Crueger (Vorstand Grüne Jugend)
 
unwichtig Bremen schrieb am 28-04-2003, 21:02:07:
Eure Veranstaltung am Sonntag hat mich beeindruckt! Erst dachte ich, was für komische Leute, so unterschiedlich, und doch so friedlich. Total bizarr unterschiedliche Leute machen da zusammen voll die Aktion auf einem Sonntag, und bestimmt auch noch FREIWILLIG, um einen Wald zu retten! Ey, Ihr seit echt COOL und zu der Demo von Euch komm ich auch.
Ich glaub jetzt, das man denen da oben doch nicht so ausgeliefert ist, wenn alle zusammen halten.
Weiter so!
 
David Nordhessen schrieb am 27-04-2003, 15:49:00:
WubIch bin auch ein großer Tierfreund! Ich werde, wenn meine Lehre zuende ist, mich den Arbeitskreis Landwirtschaft(Tierschutz) anschließen! Ich würde mich freuen wenn Sie meine Seite besuchen. Über ein Eintrag besonder von Herrn Mathias Henkel würde ich mich freuen! In Zukunft viel GlückSmile

Kommentar:
Alle tier- und naturverbundenen Menschen sind mir sympatisch, aber den Link zu Deiner Website habe ich gelöscht, da es hier um überparteiliche Naturschutzarbeit geht, Deine Adresse aber zu einer Partei führt.Mad

 
Nick,Kahlen Bremen schrieb am 25-04-2003, 12:25:11:
Mittlerweile finde ich es höchst lächerlich wenn Politiker von "Umweltschutz" reden! Das ist doch alles nur pure Lüge, Propaganda und Heuchlerei! Denn, wenn es wirklich mal zum "Umweltschutz" kommen soll, ziehen alle den Schwanz ein! Die Natur rächt sich immer wieder. Wie z.B. mit Überflutungen. Habt IHR denn gar nichts gelernt???!!! Sollte diese Naturstätte wirklich vernichtet werden, ist das ein großes Armutszeugnis EURER Intelligenz. Aber nicht nur das; Es wird wie ein Damoklesschwert über EUREN Köpfen hängen. Es wäre dann nur noch eine Frage der Zeit, bis Ihr diesen Schritt (wie fast jeden anderen auch) mal wieder schwer bereuen werdet. Ich hoffe wirklich daß bei dieser Entscheidung die Kompetenz und Weisheit herscht, und nicht die Profitgier!!!
Fangt endlich an zu denken, und sägt nicht an dem Ast, auf dem WIR ALLE sitzen. Es gibt nichts traurigeres und schlimmeres auf dieser Welt, als einem wehrlosen Tier den Lebensraum zu nehmen. Wirklich schade, das nur die Menscheit wählen darf! Sad
Nick

Kommentar:
......da kann ich nur noch hinzu fügen: Stichtag ist Wahltag !Wink

 
Hülse,Tanja Bremen schrieb am 25-04-2003, 11:53:55:
Hi Leute!
Die Uniwildnis soll bleiben, da es das letzte Stück Natur ist die wir noch haben.WubEs ist schlimm das es immer noch Leute gibt die alles platt machen müssen. Für unsere Tiere und für unsere Hunde ist es wichtig einen Platz zu haben, was unberührt ist. Wo sollen wir denn noch hin um spazieren zu gehen.Ich finde es gut das es noch Menschen gibt die sich dafür einsetzen, und ICH setze mich auch ein, mit allem was dazu gehört.Weiter SO Last die Uniwildnis in ruheMr. Green
Gruß GrööfftySmile

Kommentar:
Da wir in Bremen zur Zeit mit mehr WAHLKAMPFPLAKATEN vollgestopft werden, als mit Bäumen, die als Ausgleichsflächen inm Bremer "Speckgürtel" neu gepflanzt werden, können wir nur bei der bevor stehenden Wahl unsere Aussage machen...Laugh

 
 [ 1 2 | » ] [19] Zurück zur Homepage 

gb2003.de © 2000 - 2016 AKUD&Co Verlagsgesellschaft mbH

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Beiträge die Meinungen der Teilnehmer widerspiegeln und nicht die des Betreibers oder Systemanbieters. Dass Teilnehmer eigene bzw. kontroverse Standpunkte zu verschiedenen Themen haben, entspricht der Zielsetzung diese Internetangebotes. Die Veröffentlichung von Beiträgen der Teilnehmer bzw. das nicht Entfernen von Beiträgen bedeutet nicht, dass sich die Betreiber dieses Internetangebotes die Meinung zu eigen machen. Wir prüfen, ob Beiträge strafrechtlich- oder jugendschutzrelevant sein könnten und speichern hierbei die IP-Adresse des Verfassers. Trifft dies nicht zu, steht es im Belieben jedes Webmasters bzw. Teilnehmers dieses Internetangebotes, sich eine persönliche Meinung über die veröffentlichten Beiträge zu bilden. Bei diesem Internetangebot handelt es sich um einen Markt der Meinungen. Mit dem erstellen eines Beitrages stimmt der Teilnehmer zu, dass eingegebene Daten gespeichert und angezeigt werden.

Bei einem Eintrag oder beim lesen von Beiträgen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Um die Werbung auszublenden, schliessen Sie bitte ein Abonnement in Ihrem Gästebuch Manager ab.