Hathor's guest book


Wizard Mode
Normal Mode
         
Offene TAGs:   alle TAGs schliessen
Name:
eMail:
ICQ:
Homepage-URL:
Wohnort:


 Zurück zur Homepage  [ 1 2 3 | » ] [29] 
Labalino Foggia schrieb am 22-07-2006, 16:58:00:
Schade das Ruth Stephan schon seit 1975 nicht mehr auf Klo geht.
 
Michael schrieb am 16-11-2004, 14:58:15:
Es ist kaum zu glauben. Aber Bruce Willis spielt in dem Film "Unsere tollen Tanten" mit.
 
babalasmugu schrieb am 15-07-2004, 13:05:49:
ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo
 
David schrieb am 27-05-2004, 17:19:40:
Hallo Zusammen!
Ich habe vor längeren Zeit den Film "Die Flegeljahre des Schwejks" gesehen. Er hat mich total begeistert und seit dem bin ich auf der Suche nach dem Film. Hat ihn jemand auf Video? Bin sehr dankbar für jede Info etc.
Gruss David
 
Karsten Düsseldorf schrieb am 06-01-2004, 12:46:21:
Hallo!
Deine Seite ist klasse! Ich habe vor langer Zeit einmal sehr viele der Filme, die Du hier vorstellst, auf Video gehabt (aus dem Fernsehen aufgenommen) und sie damals mit meinen Mitschülern angesehen. Irgendwann habe ich viele davon überspielt, bin aber durch die DVD-Veröffentlichungen wieder auf den Geschmack gekommen. Deine Seite ist so ziemlich die einzige, die dieses "Filmgenre" ausführlich behandelt. Einige der besten Klamotten fehlen allerdings: Diejenigen mit Eddi Arendt, Ernst Hilbich etc., z.B. "Unsere Tante ist das Letzte", Nachbarn sind zum Ärgern da", "Hilfe, die Verwandten kommen" usw.
Leider sind viele Filme nur auf VHS bzw. als gebrauchte Videothekencassetten zu bekommen. Würde mich sehr freuen, wenn Du Deine Seite weiter ergänzt. Tschüß, Karsten
 
dino schrieb am 13-09-2003, 12:59:24:
Nachtrag / Korrektur
Ich Und Meine Schwiegersöhne - Heinz Erhardt
Herstellungsland: Deutschland
Erscheinungsjahr: 1956
Regie: Georg Jacoby
Darsteller: Heinz Erhardt, Bully Buhlan, Walter Giller, Ursula Herking
Bibi Johns, Oskar Simna, Gisela Tantau, Grethe Weiser

Der müde Theodor - Heinz Erhardt
Herstellungsland: Deutschland
Erscheinungsjahr: 1957
Regie: Géza von Cziffra
Darsteller: Heinz Erhardtk, Loni Heuser, Karin Baal, Peter Weck
Renate Ewert, Wolfgang Müller, Hubert von Meyerinck
 
dino knapp vorm Bodensee schrieb am 13-09-2003, 12:54:53:
Unser Willi ist der beste - Heinz Erhardt
Regie: Werner Jacobs
Drehbuch: Reinhold Brandes Rolf Ulrich
Darsteller: Reinhold Brandes, Rainer Brönneke, Bruno Dietrich, Heinz Erhardt
Paul Esser, Edith Hancke, Gesine Hess, Martin Hirthe, Martin Jente
Kurt Pratsch-Kaufmann, Ruth Rex, Peter Schiff, Rudolf Schündler
Jutta Speidel, Heinz Spitzner, Ruth Stephan, Hans Terofal, Rolf Ulrich
Henry Vahl, Wolfgang Völz, Elsa Wagner, Hansi Waldherr, Herbert Weissbach, Sonja Wilken

Finanzbeamter Willi Winzig (Heinz Erhardt) hat es endlich geschafft und wurde in den wohlverdienten Ruhestand versetzt. Dort lebt er nun vergnügt und glücklich in seinem Heim - ehe eines Tages seine Schwester Heidelinde (Ruth Stephan) vor der Tür steht. Und das nicht alleine; sie hat gleich noch zwei Generationen mitgebracht: Tochter Biggi (Jutta Speidel) und ihren (gemeinsamen) Vater (Henry Vahl).
Da Willi nun `mal ein herzensguter Mensch ist, nimmt er sie alle drei bei sich auf. Ohne allerdings von seiner Rente für den Lebensunterhalt des völlig abgebrannten Trios sorgen zu können. Also nimmt er eine neue Beschäftigung als Vertreter für Küchengeräte an und sorgt prompt bei seinen Testvorführungen für heillose Verwirrung bei den Hausfrauen...
Das Drehbuch bietet nicht mehr als manch deutscher (Heimat-)Film der frühen 70er Jahre. Er hat aber einen Vorteil: Heinz Erhardt wirkt darin mit. Und der rettet mit seiner herrlich lausbübisch-trotteligen Art einiges wieder `raus und macht die anderthalb Stunden doch noch zu einem unterhaltsamen Vergnügen.
 
dino schrieb am 13-09-2003, 12:53:02:
Originaltitel: Willi wird das Kind schon schaukeln
Herstellungsland: Deutschland
Erscheinungsjahr: 1972
Regie: Werner Jacobs
Darsteller: Heinz Erhardt
Erika von Thellmann, Hannelore Elsner
Ernst H. Hilbich, Barbara Schöne
Gernot Endemann, Claudia Butenuth
Stefan Behrens, Loni Heuser
Balduin Baas, Gesine Hess
Reiner Brönneke, Hans Terofal
Reinhold Brandes, Henning Schlüter

Willi Kuckuck (Heinz Erhardt) ist Vorstand des kleinen Fußballvereins "1.FC Jungborn" und steht vor einem Problem: Er schuldet einem Großbauern, dem das Vereinsgelände gehört, 15.000 Mark und der will binnen zwei Wochen das Geld sehen, ansonsten wird das Fußballgelände in einen Schrottplatz verwandelt. Um den Verein zu retten, greift Willi zu einem Trick: Er gibt seiner reichen Schwester Elvira, wohnhaft in Brasilien, vor, seine drei jungen Töchter seien mittlerweile verheiratet und bittet um eine "Eheprämie" von mehreren tausend Mark. Elvira scheint einverstanden, will sich aber selbst ein Bild davon machen und fliegt kurzerhand nach Deutschland. Jetzt müssen innerhalb kürzester Zeit drei Ehemänner für die Töchter gefunden werden. Eine turbulente Suche beginnt...
 
dino schrieb am 13-09-2003, 12:51:58:
Was ist denn bloß mit Willi los? - Heinz Erhardt
Herstellungsland: Deutschland
Erscheinungsjahr: 1970
Regie: Werner Jacobs
Darsteller: Max Nosseck
Heinz Erhardt
Paul Esser, Rex Gildo, Fred Howe, Wolfgang Lukschy
Stella Mooney, Willy Reichert, Friedrich Schönfelder, Rudolf Schündler
Ruth Stephan, Helen Vita, Inge Wolffberg, Ralf Wolter, Ingrid van Bergen,
 
dino schrieb am 13-09-2003, 12:50:28:
Klein Erna Auf Dem Jungfernstieg - Heinz Erhardt
Herstellungsland: Deutschland
Erscheinungsjahr: 1969
Regie: Hans Heinrich
Darsteller: Heidi Kabel, Almut Eggert, Petra von der Linde
Loni Heuser, Erna Sellmer, Ruth Stephan, Gitta Zeidler, Harald Juhnke
Heinz Erhardt, Edgar Bessen, Rudolf Beiswanger, Rodney Geiger
Martin Holm, Bernd Kranz, Friedrich Schütter
 
 [ 1 2 3 | » ] [29] Zurück zur Homepage 

gb2003.de © 2000 - 2016 AKUD&Co Verlagsgesellschaft mbH

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Beiträge die Meinungen der Teilnehmer widerspiegeln und nicht die des Betreibers oder Systemanbieters. Dass Teilnehmer eigene bzw. kontroverse Standpunkte zu verschiedenen Themen haben, entspricht der Zielsetzung diese Internetangebotes. Die Veröffentlichung von Beiträgen der Teilnehmer bzw. das nicht Entfernen von Beiträgen bedeutet nicht, dass sich die Betreiber dieses Internetangebotes die Meinung zu eigen machen. Wir prüfen, ob Beiträge strafrechtlich- oder jugendschutzrelevant sein könnten und speichern hierbei die IP-Adresse des Verfassers. Trifft dies nicht zu, steht es im Belieben jedes Webmasters bzw. Teilnehmers dieses Internetangebotes, sich eine persönliche Meinung über die veröffentlichten Beiträge zu bilden. Bei diesem Internetangebot handelt es sich um einen Markt der Meinungen. Mit dem erstellen eines Beitrages stimmt der Teilnehmer zu, dass eingegebene Daten gespeichert und angezeigt werden.

Bei einem Eintrag oder beim lesen von Beiträgen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Um die Werbung auszublenden, schliessen Sie bitte ein Abonnement in Ihrem Gästebuch Manager ab.