Gästebuch von Oliver´s Seite


Wizard Mode
Normal Mode
         
Offene TAGs:   alle TAGs schliessen
Name:
eMail:
ICQ:
Homepage-URL:
Wohnort:


 Zurück zur Homepage  [ 1 2 3 4 5 6 | » ] [54] 
... ... schrieb am 09-09-2006, 16:11:22:
http://gb2003.de/a/furtzel.html
früher war alles besser...
 
der kennt dich von früher schrieb am 05-03-2006, 14:58:50:
Was ist AA?

Diese Frage soll eigentlich die gesamte Website beantworten.

Kürzer kann man sagen: Die Anonymen Alkoholiker sind Frauen und Männer, die entdeckt und eingestanden haben, dass der Alkohol ein Problem für sie geworden ist. Sie bilden eine weltweite Gemeinschaft, in der sie einander helfen, nüchtern zu bleiben. Jeder, der den Wunsch hat, mit dem Trinken aufzuhören, ist den AA willkommen.

Da alle Mitglieder selbst Alkoholiker sind, haben sie ein besonderes Verständnis füreinander. Sie haben diese Krankheit - den Alkoholismus - am eigenen Leibe verspürt und in der Gemeinschaft gelernt, sie zum Stillstand zu bringen, indem sie Tag für Tag ganz ohne Alkohol leben.

So werden sie bei den AA "genesende Alkoholiker".
 
DoMar Sprockhövel schrieb am 13-10-2005, 16:44:26:
Hey nice hp,guck doch auch mal bei mir vorbeiWink
 
Steffi schrieb am 04-10-2005, 13:36:07:
Hallo du. Wollt dich bloß mal grüßen. Meld dich mal. Happy
 
Einer der sich nicht kennt schrieb am 13-06-2005, 12:44:51:
Ach oli,
früher war alles besser...
 
gäh schrieb am 13-06-2005, 12:39:59:
Die Kinder- und Jugendpsychiatrie am Uni-Klinikum Aachen (Internetseite der Klinik), Neuenhofer Weg 21, 52074 Aachen, hat für vomTourette-Syndrom betroffene Kinder und Jugendliche in der Institusambulanz eine offene Sprechstunde eingerichtet. Der erste Termin ist der 07.07.2005 von 14.00 - 16.30 Uhr. Um evtl. Engpässe zu vermeiden ist eine Voranmeldung entweder unter Tel. 0241-8080138 oder per Email an FHahn@uk-aachen.de sinnvoll. Die offene Sprechstunde soll alle sechs Wochen stattfinden. Termine werden hier auf www.tourette.de bekannt gegeben oder können bei der 2.Vorsitzenden Michaela Flecken (zweiter_vorsitz@tgd.tourette.de) erfragt werden. Wir danken Frau Prof. Herpertz-Dahlmann und ihrem Team, diese neue Anlaufstelle für betroffene Kinder und Jugendliche in Aachen geschaffen zu haben.
 
Ach Oli... schrieb am 13-06-2005, 12:38:38:
These are some excerpts from Colin Ross' book Bluebird: Deliberate Creation of Multiple Personality by Psychiatrists, published in 2000. The excerpts deal with MKULTRA subprojects involving children, as well as with the nature of the surviving MKULTRA files in general.


This article, "CIA Experiments with Mind Control on Children," [*] by Jon Rappoport, is online at totse.com. See also this transcription of a talk by Jon Rappoport [*], from the CKLN radio series at the MCF, which contains some intriguing and documented information about mind control experiments on children -- as well as some of Rappoport's personal views on the matter.


The American Free Press site has this article online, "Peculiar Ties Connect Boys Town to CIA." [*] It describes pedophilia operations and mind control operations carried out at Boys Town.


Here is an article from the Ottawa Citizen titled, "Mind Games: Another woman comes forward to claim the CIA used her as a guinea pig in hideous experiments." The title pretty well summarizes the article.

"A person who claims to have been a victim of government mind-control programs is generally not going to be believed and is going to be considered mentally ill," said Mr. Scheflin. "And, indeed, a lot of people suffer from the neurotic delusion that they were victims of mind control. But not all of them are delusional. Otherwise there would be no victims. We know there are victims, because we know the experiments were done."
...Alan Scheflin believes the full story of government interest in mind control has yet to be told. "We know beyond any shadow of a doubt that the CIA and army mind-control programs were much bigger, and much broader and much more extensive that we have knowledge of at this time." ... Mr. Scheflin notes that 149 projects involved work with children at juvenile facilities, but the records disclosed to date do not paint a complete picture.


According to this article from Southam News, the Royal Canadian Mounted Police spied on students as young as 13 during the Cold War. This spying on high school and university students continued until 1984, when the unit was disbanded.

By the 1970s, the Mounties were worried about young girls becoming involved in the feminist movement. One police note tells of several girls gathering to discuss birth control and women's liberation.


This AP article describes alleged attempts by a psychiatrist (now deceased) to convert autistic children into an "army of killers" intended to take over "hospitals, police forces and schools." The parents of this unfortunate child said that they managed to realize what was going on, and they filed a lawsuit against the estate. The psychiatrist is said to have claimed to have been working for the CIA and is said to have had bipolar disorder. The article in the Seattle Post-Intelligencer is titled, "Parents claim psychiatrist tried to turn son into killer." [*] This is definitely something to think about. The parents won a large, landmark judgement. [*]
 
XXX schrieb am 12-12-2004, 00:06:37:
[img]http://www.zwergenpower.com/ pd2103418063.htm[/img]
FÜR DICH ! ! !
 
Alta! schrieb am 01-04-2004, 12:42:49:
Ach ich Grüß nochmal.

Gruß!
 
patrick schrieb am 01-04-2004, 12:41:44:
Da füll ich mal wiededr n bissel dein Gästebuch... Am 29.06.2004 findet der diesjährige Höhepunkt im Riesaer Fußball statt.
Viele Riesaer Fußballfreunde erinnern sich sicher gern an die Oberligaspiele zwischen Stahl Riesa und Wismut Aue. Viele schöne und packende Spiele wurden im Riesaer Ernst-Grube Stadion und im Lößnitzgrund ausgetragen.
Zur Zeit verbinden die Stahlmannschaft aus Riesa und die Mannschaft aus dem Erzgebirge wohl nur die 2 vor der Bezeichnung der gegenwärtigen Liga.
Aber, kurz vor dem ersten Jahrestag der Gründung des Traditionssportvereins Stahl Riesa ist es den Verantwortlichen von Stahl Riesa gelungen, den FC Erzgebirge Aue, die Mannschaft aus der 2, Bundesliga zu einem Freundschaftsspiel nach Riesa einzuladen.
Der TSV Stahl Riesa spielt am 29.06.2004, 18.00 Uhr gegen die Profis des FC Erzgebirge Aue.
Am Donnerstag besiegelten der Präsident des TSV Herr Robl und Herr Schädlich vom FC Erzgebirge Aue gemeinsam den Vertrag der mit der Hilfe und Unterstützung des Ford Autohauses Haase und Nicklisch aus Riesa zu Stande kam.
Alle Fußballfreunde aus Riesa und der Umgebung haben am 29.Juni die Möglichkeit, die Profis aus dem Erzgebirge hautnah zu erleben. Dazu ist auch ein Rahmenprogramm im Stadion in der Pausitzer Delle geplant.
Über den Kartenvorverkauf informiert der TSV Stahl Riesa rechtzeitig über die Tageszeitung
 
 [ 1 2 3 4 5 6 | » ] [54] Zurück zur Homepage 

gb2003.de © 2000 - 2016 AKUD&Co Verlagsgesellschaft mbH

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Beiträge die Meinungen der Teilnehmer widerspiegeln und nicht die des Betreibers oder Systemanbieters. Dass Teilnehmer eigene bzw. kontroverse Standpunkte zu verschiedenen Themen haben, entspricht der Zielsetzung diese Internetangebotes. Die Veröffentlichung von Beiträgen der Teilnehmer bzw. das nicht Entfernen von Beiträgen bedeutet nicht, dass sich die Betreiber dieses Internetangebotes die Meinung zu eigen machen. Wir prüfen, ob Beiträge strafrechtlich- oder jugendschutzrelevant sein könnten und speichern hierbei die IP-Adresse des Verfassers. Trifft dies nicht zu, steht es im Belieben jedes Webmasters bzw. Teilnehmers dieses Internetangebotes, sich eine persönliche Meinung über die veröffentlichten Beiträge zu bilden. Bei diesem Internetangebot handelt es sich um einen Markt der Meinungen. Mit dem erstellen eines Beitrages stimmt der Teilnehmer zu, dass eingegebene Daten gespeichert und angezeigt werden.

Bei einem Eintrag oder beim lesen von Beiträgen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Um die Werbung auszublenden, schliessen Sie bitte ein Abonnement in Ihrem Gästebuch Manager ab.