Dreamland Fanfics

Na dann mal los...

  Neuen Eintrag schreiben  Zurück zur Homepage  [ 1 2 3 | » ] [24] 
Celly *g* schrieb am 25-08-2002, 17:59:02:
*wow lucky rafft sich dazu auf, weiter zu schreiben lol*
Während Celly mit Krys nach Hause fuhr und auch im weiteren Verlauf des Abends passierte nichts. Celly wurde durch die Verführungsversuche von Krys nicht schwach und die Beiden gingen früh ins Bett. Celly schlief allerdings noch nicht ein und als Krys schlummerte stand sie wieder auf, um ihre Vorbereitungen zu treffen.

Als Krys am nächsten Morgen aufwachte war sie noch ziemlich müde. Kein Wunder es war noch dämmrig. Aber etwas war anders: Celly lag nicht im Bett und sie sah sie auch nicht und als sie sich umschauen wollte merkte sie etwas..sie war mit Händen und Füßen ans Bett gebunden. Allerdings hielt die Angst, die sie hatte nicht lange an, denn als sie sich nochmal mschaute, entdeckte sie Celly auf einem Stuhl neben dem Bett. "Na gut geschlafen, Süße?" grinste die sie an...............
tbc *g*
 
Chrissie schrieb am 23-08-2002, 11:02:29:
wärentdessen lag jus neben nick im bett und versuchte verzweifelt zu schlafen.Sleep sie rollte sich die ganze zeit im bett rumm, bis nick wach wurde."kleines warum bist du denn noch wach, kannst du nicht schlafen????"fragte er besorgt und zugleich verschlafen."jedesmal wenn ich die augen zu mache seh ich alex das ist einfach zu viel."
 
Julia schrieb am 18-08-2002, 20:36:22:
Als Krys ins Wasser ging und begann zu posen versuchte auch sie alles um celly hot zu machen, doch diese blieb (zumindest Äußerlich) ganz cool. Während sie Krys lächelnd ablichtete, mal nur auf ihre Augen oder auch ihren Po zoomte arbeitete es in ihrem Kopf.
Sie wollte Krys eine Nacht bereiten, die sie nie vergessen würde. Sie sollte etwas extrem prickelndes und vor allem unvergleichlich werden. Und sie wusste auch schon, wie..."Krys lass und zurück fahren, mir wird kalt, außerdem hab ic noch was vor..." sie lächelte Krys an, so dass es ihr kalt den Rücken runterlief.
 
Julia schrieb am 14-08-2002, 14:37:34:
"Uhm Krys, Hunnie bei meinen Sachen liegt ein Fotoapperat von mir. Machst du ein paar Bilder von mir?" rief Celly ihr zu. "Uhm ja klar." rief sie zurück und nahm die Kamera. Celly nahm sich ein großes weißes Seidentuch, dass sie in ihrer Tasche hatte und machte es naß. Dann fing sie an zu posieren und bedeckte mit dem Tuch verschiedene Stellen ihres Körpers oder hielt es so vor sich, dass man durch die Strahlung von hinten nur ihre Silhuette sah. Dann warf sie Krys das Tuch zu und fing an sie so wie Gott sie schuf zu posen. Sie räkelte sich im Sand, spritzte Wasser und schaute dabei die ganze Zeit verführerisch in die Linse. Dann kam sie langsam auf Krystal zu, shr darauf bedacht, den Blickkontakt keine Sekunde lang zu unterbrechen. Ihre Augen funkelten und ein lächeln umspielte ihre Lippen. "Your turn" lächelte sie schließlich und schnappte sich die Kamera.
 
Julia schrieb am 14-08-2002, 14:37:19:
WÄhrend Justine bei Nicky im Arm einschlief war Celly anderweilig beschäftigt. Sie war mit Krystal zum Strand gefahren, wo die beiden barufss im Sand spatzieren gingen.Wub Noch immer hatte keine von beiden etwas über ihre Gefühle gesagt, aber beiden war klar was die andere dachte. "Hast du eigentlich schon Erfahrungen mit Frauen? Ich hab dich nämlich mal mit nem Doppelaxt Ohrstecker gesehen." Coolfragte Celly interessiert. "Nein, eigentlich nicht. Also doc schon, aber mehr als küssen war da nicht, obwohl ich sie wirklich geliebt habe. Sie war meine erste Liebe um genau zu sein. Aber naja, es sollte halt nicht sein. Und du?" "Ich hab schon ein paar Erfahrungen. Ich hatte schon ein paar Freundinnen und eine richtige Beziehung. Sie war meine erste wirklich große Liebe und sie bedeutet mir immer noch sehr vielSad. Das weiß sie aber nicht. Für sie ist es nur noch Freundschaft. Leider. SadIch vermisse sie schrecklich - obwohl es schon 5 Jahre her ist. Wir haben uns sogar verlobt, aber dann war irgendwann Schluss, weil sie gemerkt hat, dass sie doch nur auf Männer steht und außerdem kam sie nicht damit zurecht, dass ich so viel getrunken habSad - und dabei stand sie auf AlexSad....naja sie hat ihn halt mehr geliebt. Ich hoffe, dass sie glücklich wird, und dass ihr niemand so wehtut wie sie mir."Sad "Oh, das tut mir leid" "Schon ok-ich hab hier den Fehler gemacht. Ich hab einer Frau, die ich beeindrucken will von meiner Ex erzählt"Mr. Green grinste Celly wieder. "Ach ja, willst du mich beeindrucken?" "Ja, immerhin habe ich mich in dich verknallt" sie grinste Krys an, die im ersten Moment sprachlos warWacko. "ReallyWub?" "Jep. Ich will seit genau einem Jahr was von dirCool" sagte Celly lächelnd und küsste Krystal auf den Mund. Diese erwiederte den Kuss auch sofort und Celly legte ihre Händeauf Krystals Po und massierte ihn leicht, während Krys ihre Arme um Cellys Tailie schlang. Nachdem sie 15 Minuten so dagestanden waren und sich geküsst hatten ließ Celly Krys plötzlich los, "komm lass uns ne Runde nacktbaden." rief sie doch Krys fand die Idee nicht so toll "Hier? Das ist doch gar kein Privatstrand. Was, wenn uns einer sieht???" "What the hell who cares, und ich dachte ihr Amis seid doch nicht so prüdeCoolCool" neckte celly sie und zog ihr vorsichtig und zärtlich die Klamotten aus, während sie wieder ihren Hals und Nacken liebkoste. "Weißt du eigentlich, wie gut du schmeckst, Baby?" fragte Celly als sie mit der Zunge über Krys' Spot leckte, was diese wiederum zum ausrasten brachte und statt einer Antwort moante sie nur "Ahh you feelin so good. Want ya so bad...ahhh im gettin so wet" doch Celly zog lieber ihre eigenen Klamotten aus und rannte vorraus ins Wasser-direkt dem Sonnenuntergang entgegen. Ehe Krys nen normalen Gedanken fassen konnte war sie schon weg.
 
Chrissie schrieb am 14-08-2002, 10:39:06:
wärentdessen sass jus in nicks dressing room und betete das alex nicht rein kommen würde.sie hatte ja keine ahnung was das ihrem gebrochenen herzen Wubantun würde.sie hatte das gefühl nick würde ewig duschen (wenn man 20 min ewig nennt Cool )
als nick aus der dusche kahm kullerte grade die erste träne ihre wange runter.natürlich war nick sofort da und nahm sie in den arm. obwohl er nur ein handtuch um die hüften hatte. "shhhhhhh...kleines was ist denn los???" fragte er beruhigend."du weisst genau was los ist." schniefte jus."stimmt ich hab mich schon gewundert warum du aufs konzert gekommen bist.du wirktest zwar cool aber die blicke die du alex zu geworfen hast waren mitleidserregent." bei dem gedanken musste sogar jus einbisschen lächeln, wenn auch sehr gequält.als sie sich grade ein wenig beruhigt hatte sprang die tür auf. "hey kleiner kommst du noch mit einen trinken." jus musste schlucken das war eindeutig alex. und im nächsten moment stand er im raum."oops ich wusste ja garnicht das du besuch hast." jus wunderte sich garnicht das er sie nicht erkannt. sie hatte lange kein wort mehr mit ihm gesprochen weil der schmerz zu groß war.sie spürte wie sich ein kloß in ihrem halz bildete und tränen in ihre augen stiegen. nick reagierte sofort. " tja wenn du sie nichtmal erkennst hast du echt gelitten, denn ich bezweifel das sie jemals was mit mir anfangen würde. immerhin fand sie mich immer nur süss." das war für alex genug jetzt wusste er wer das süsse girly war das zitternt bei nick im arm lag. "chrissie?" fragte er unsicher. das gab ihr denn rest er hatte sie angesprochen.die tränen liefen wie ein wasserfall und sie fing an zu sobben.nick drückte sie noch fester an sich und schrie alex an. "verschwinde hier,las sie wenigstens in frieden wenn jemand da ist. sie hat schon ihr halbes leben wegen dir gelitten.ein wunder das sie noch lebt. geh und bums deine sarah durch.aber las meine kleine infrieden." alex schien nur langsam zu begreifen und brauchte einige minuten um zu verschwinden.nick hielt sie die ganze zeit fest nur er bekam das gefühl das sie sich garnicht zu beruhigen schien." sweety ich glaub ich ruf carlos an du machst mir sorgen" mit den worten nahm er sein handy raus und rief carlos an.schon nach wenigen minuten war er da seine diagnose. nervenzusammenbruch."ich spritz ihr jetzt was zur beruhigung und dann pass auf das sie alex nicht über den weg läuft. besser gesagt das sie erstmal die nächsten 24 stunden im bett bleibt und möglichst nicht alleine ist."
schnell hatte sich das erledigt und nick trug jus in seinen tour bus.für ihn war klar alleine lassen würde er sie nicht.nein er legte sich sogar neben sie in das kingsize bett und nahm ssie in den arm.er wusste genau welches lied sie zum einschlafen brauchte also fing er an zu singen."remember when, we never needed each other, the best of friends like sister and brother, we understood we'd never be alone............
 
Chrissie schrieb am 14-08-2002, 10:37:20:
wärentdessen sass jus in nicks dressing room und betete das alex nicht rein kommen würde.sie hatte ja keine ahnung was das ihrem gebrochenen herzen Wubantun würde.sie hatte das gefühl nick würde ewig duschen (wenn man 20 min ewig nennt Cool )
als nick aus der dusche kahm kullerte grade die erste träne ihre wange runter.natürlich war nick sofort da und nahm sie in den arm. obwohl er nur ein handtuch um die hüften hatte. "shhhhhhh...kleines was ist denn los???" fragte er beruhigend."du weisst genau was los ist." schniefte jus."stimmt ich hab mich schon gewundert warum du aufs konzert gekommen bist.du wirktest zwar cool aber die blicke die du alex zu geworfen hast waren mitleidserregent." bei dem gedanken musste sogar jus einbisschen lächeln, wenn auch sehr gequält.als sie sich grade ein wenig beruhigt hatte sprang die tür auf. "hey kleiner kommst du noch mit einen trinken." jus musste schlucken das war eindeutig alex. und im nächsten moment stand er im raum."oops ich wusste ja garnicht das du besuch hast." jus wunderte sich garnicht das er sie nicht erkannt. sie hatte lange kein wort mehr mit ihm gesprochen weil der schmerz zu groß war.sie spürte wie sic
 
Julia schrieb am 13-08-2002, 20:37:00:
Ohne dich hätte ich es niemals geschafft. Weißt du, seit dem Tag, wo mir Juss die CD geschickt hat, habe ich zu Gott gebetet diese starke faszinierende Frau mal sehen zu dürfen und jetzt ist dieser Wunsch in Erfülung gegangen. Du und mein Glaube haben mir geholfen es zu schaffen und du hilfst mir jeden Tag aufs neue diesen Kampf gegen den Alkohol usw. zu führen und dafür danke ich dir." sie lächelte Krys an. "Weißt du was, Süße, ich bin stolz auf dich. Du hast soviel durchgemacht und soviel geschafft. Es gibt wenige Menschen, die sowas wirklich durchstehen und ich fühle dass du es entgültig geschafft hast. Ich bewundere dich dafür." "Du bewunderst mich? Ich bewundere dich. Du bist du stark und so wunderschön und so special und dir gehört mein Herz..." ganz langsam hob sie ihren Kopf, bedeckte Krystals Lippen mit ihren und gab ihr einen schüchternen Kuss. Ihre Lippen brannten, ihr Herz raste, ihre Hände zitterten...sie wollte Krystal-und sie wollte sie ganz. Und gerade als sie ihren Kopf wieder senken wollte fing Krystal an, den Kuss zu erwiedern. Celly stöhnte leise in ihren Mund. Sie schmeckte so gut. Ihre Lippen und ihre Zunge waren so soft und so wet....."Hmmm you taste so sweet so good" auch Krys moante leise. Schließlich nahm Celly all ihren Mut zusammen und fuhr unter Krystals Top "Hmm your skins so soft..." ohne den Kuss zu unterbrechen moante Celly immer wieder leise und fuhr langsam und teasng mit ihren langen Fingernägeln über Krystals Rücken. Sie merkte wie diese eine Gänsehaut bekam und küsste sich ihren Hals abwärts bis zu ihrem Nacken. Sie fuhr langsam und zärtlich mit ihrer Zunge über ihren Neck und saugte an manchen Stellen softly an ihrer Haut. Krys moante die ganze Zeit softly und genoss Cellys Berührungen. Doch auf einmal moante sie laut auf, was Celly dazu brauchte, noch fester an der Stelle zu saugen, an deer sie gewesen war und daraufhin moante Krys noch lauter und krallte sich in Cellys Rücken. "Hey...seems like I found one of your hot spots, baby...hmmmmm you taste so good" moante Celly und leckte sich etwas höher um an Krystals Ohrläppchen zu knabbern. Sie spürte die Gänsehaut auf Krys Rücken und leckte wieder leicht über ihren Lacken. Dann aber hörte sie apprupt auf. "Hey wazz up?? Dont stop...please...Im so hot" murmelte Krys in einer rapsy voice. "Keine Angst Baby, ich mache weiter, aber nicht hier" Celly schaute sich im Raum um. "Können wir irgendwo anders hinfahren?" sie schaute Krys fragend an und diese nickte, bevor sie sie mit zu ihrem Auto zog.
 
Julia schrieb am 13-08-2002, 19:40:19:
"Ich weiß selber nicht was los ist" flüsterte Celly, als sie ihre Tränen trocknete und sich ganz eng an Krys kuschelte. "weißt du, es ist einfach so....amazing. Ich habe mir mein ganzes Leben gewünscht, dich nur einmal auf n paar Meter Entfernung zu sehen und jetzt bist du so nah bei mir, ich liege in deinen Armen und du hältst mich fest...das ist mehr als ich mir jemals erträumt habe. Und..und..." sie verstummte und schaute einfach nur ganz tief in Krys' AugenWub. Sie versank förmlich darin und ihr Herz schlug 10000x so schnell wie gewöhnlich. Sie roch so gut und hatte so wunderschöne Augen, es fühlte sich so gut an, in ihren Armen an ihrem Busen zu liegen. "Oh Krys, if you knew..." flüsterte sie fast unhörbar doch immer noch so laut, dass Krystal sie hörte. "Wenn ich was wüsste, Kleines?" fragte sie flüsternd. "Ach nichts...nichts..nur laut gedacht" sie hätte ihr es so gerne gesagt aber sie hatte Angst vor ihrer Reaktion...was würde sie sagen, wenn sie ihr gestand, dass sie Hals über Kopf in sie verliebt war... "Schon ok, aber was meintest du vorhin. Du hast gesagt, dass meine Musik dir über deine Probleme weggeholfen hat." fragte Krys leise. "Naja... ich hatte halt bevor ich hergekommen bin ein paar Probleme..." "Was für Probleme?" "Ach, das willst du nicht wissen..." "Doch ich will es wissen! Sag schon, du kannst mir vertrauen!" "Ich war wegen Alkoholproblemen, Depressionen und nem Selbstmordversuch in einer Rehabilitionsklinik und dort gings mir immer mieser. Ich war alleine...auch wenn damals immer jemand um mic herum war .... ich hatte niemanden bei mir, dem ich vertraut habe-keine Freunde. Dann hat mir Chr...äh Justine dein Album geschickt und von da an ging es mir besser. Deine Songs haben mir total viel Kraft gegeben, es zu schaffen.
 
Chrissie schrieb am 13-08-2002, 16:19:11:
"hey kleiner!" Coolgrinste jus, die wusste das er sie jetzt w***einlich umbringen würde."kommst du mit ich will nicht das du alex Mr. Greenüber den weg läufst.kannst ja in meinem dressingroom warten bis ich geduscht habe." also folgte jus nick zu seinem dressing room.
in krystals dressing room hatten sich krys und celly auf eine couch gesetzt und krys hilt celly fest. "ganz ruhig jetzt erzähl mir lieber mal was los ist." flüsterte krys leise und beruhigend wären sie celly in ihren armen hielt und wiegte.
 
 [ 1 2 3 | » ] [24] Zurück zur Homepage   Neuen Eintrag schreiben 

gb2003.de © 2000 - 2016 AKUD&Co Verlagsgesellschaft mbH

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Beiträge die Meinungen der Teilnehmer widerspiegeln und nicht die des Betreibers oder Systemanbieters. Dass Teilnehmer eigene bzw. kontroverse Standpunkte zu verschiedenen Themen haben, entspricht der Zielsetzung diese Internetangebotes. Die Veröffentlichung von Beiträgen der Teilnehmer bzw. das nicht Entfernen von Beiträgen bedeutet nicht, dass sich die Betreiber dieses Internetangebotes die Meinung zu eigen machen. Wir prüfen, ob Beiträge strafrechtlich- oder jugendschutzrelevant sein könnten und speichern hierbei die IP-Adresse des Verfassers. Trifft dies nicht zu, steht es im Belieben jedes Webmasters bzw. Teilnehmers dieses Internetangebotes, sich eine persönliche Meinung über die veröffentlichten Beiträge zu bilden. Bei diesem Internetangebot handelt es sich um einen Markt der Meinungen. Mit dem erstellen eines Beitrages stimmt der Teilnehmer zu, dass eingegebene Daten gespeichert und angezeigt werden.

Bei einem Eintrag oder beim lesen von Beiträgen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Um die Werbung auszublenden, schliessen Sie bitte ein Abonnement in Ihrem Gästebuch Manager ab.