Für Eure Lieblingsgedichte

Bitte den Autor mit erwähnen!
Wizard Mode
Normal Mode
         
Offene TAGs:   alle TAGs schliessen
Name:
eMail:
ICQ:
Homepage-URL:
Wohnort:


 Zurück zur Homepage  [ 1 2 3 4 | » ] [31] 
andrea 38539 Müden schrieb am 27-11-2002, 16:14:02:
Ganz tief in mir sitzt die Angst
Kälte überall
Gefühle tief verborgen
Wo ist der Schlüssel dafür
So viele Fragen

Kann ich mich öffnen
Gefühle ergründen
Auftauen
Rausweinen
Tränen trocknen
So viele Fragen

Mag keine Einsamkeit mehr erdulden
Will Nähe genießen
Lange genug gelitten
Den Ring der Trauer zerbrechen
Wie soll das gelingen
So viele Fragen
 
INA Regensburg schrieb am 28-10-2002, 22:57:48:
LIEBES-LIED

Wie soll ich meine Seele halten, dass
sie nicht an deine rührt? Wie soll ich sie
hinheben über dich zu andern Dingen?
Ach gerne möchte ich sie bei irgendwas
Verlornem im Dunkel unterbringen
an einer fremden stillen Stelle, die
nicht weiterschwingt, wenn deine Tiefen schwingen.
Doch alles was uns anrührt, dich und mich,
nimmt uns zusammen wie ein Bogenstrich,
der aus zwei Saiten eine Stimme zieht.
Auf welches Instrument sind wir gespannt?
Und welcher Geiger hat uns in der Hand?
O süßes Lied.

Rainer Maria Rilke
 
Marianne Bielefeld schrieb am 21-10-2002, 21:43:10:
Glück


Sich zurücklegen
die Augen
schließen
den Mund
leicht spitzen
und darauf
warten
geküsst
zu werden.

Und dann
geküsst werden.

Erich Fried
 
M.M. Abstatt schrieb am 04-10-2002, 09:18:25:
Ich wollte mir in einem Tierheim einen Welpen kaufen ,mir geviel ein Welpe sehr gut ! Aber leider muss er für sein ganzes Leben humpeln ! Ich nahm ihn hoch und ging ins Büro !Ich fragte die Frau wo im Büro beschäftigt war :Wieviel kostet der Welpe? und wie ist sein Name?Sie sagte : Er humpelt doch! Ich sagte das ist mir egal ich musss auch für mein ganzes Leben mit Krücken laufen ! Weil mein Rechtes Knie nicht richtig zusammen gewachsen ist.Sie Fragte: wieviel Geld hast du denn dabei ? Ich sagte : 50 Euro und 27 Cent .Die Frau sagte wenn das so ist gebst du mir das Geld und ich gebe dir denn Hund ,ein Halsband und eine Leine . Ich bedankte mich und das war dann doch noch ein schönes Happy End WinkWinkCoolCoolSmileSmile
 
Sternchen Dannenberg schrieb am 19-09-2002, 11:12:27:
Komm geh mit mir!

Komm geh mit mir…
Lass Dich fallen und vertraue mir

Komm geh mit mir…
Lass Dich ins Traumland verführen

Komm geh mit mir…
Und lass uns die Sternlein zählen

Komm geh mit mir…
Lass Dich von der Macht der Nacht
Langsam verrühren

Komm geh mit mir…
Höre der Nacht zu was sie zu sagen hat

Komm geh mit mir…
Und die Welt neu erleben,
von einer anderen Seite

Komm geh mit mir…
Gib mir deine Hand…
Ich lass dich nicht mehr los

Komm geh mit mir…
Bis ans Ende der Welt

©Sternchen

user posted image
 
Romana schrieb am 13-09-2002, 17:03:01:
Beziehungsweise

Ist es denn nicht möglich
sich täglich nahe zu sein
ohne sich alltäglich zu werden,
voneinander entfernt zu sein
ohne sich zu verlieren.....?

Beziehungsweise
sich maßlos zu lieben
ohne sich lieblos zu maßregeln,
einander gewähren zu lassen
ohne die Gewähr zu verlieren.....?

Beziehungsweise
einander sicher zu sein
ohne sich abhängig zu machen,
einander Freiheit zu gewähren
ohne sich unsicher zu werden.....?

Beziehungsweise ...

Jochen Mariss
 
Elisa Meyer Kiel schrieb am 30-08-2002, 15:32:23:
Was es ist
Es ist Unsinn
sagt die Vernunft
Esist was es ist
sagt die Liebe

Esist Unglück
sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz
sagt die Angst
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist lächerlich
sagt der Stolz
Esist leichtsinnig
sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich
sagt die Erfahrung
Es ist was es ist
sagt die Liebe


(Erich Fried)
 
agy schrieb am 11-08-2002, 08:59:45:
Nachtfalter

Nachtfalter kommen verloren,
Wie Gedanken, aus dem Dunkel geboren.
Sie müssen dem Tag aus dem Wege gehen
Und kommen zum Finster, um hellzusehen.
Und in die Nachtstille versunken
Flattern sie zuckend und trunken.
Sie haben nie Sonne, nie Honig genossen,
Die Blumen alle sind ihnen verschlossen.
Nur wo bei Lampen die Sehnsucht wacht,
Verliebte sich grämen in schlafloser Nacht,
Da stürzen sie in das Licht, sich zu wärmen,
In das Licht, das Tränen bescheint und Härmen.
Die Falter der Nacht, die Sonne nie kennen,
Sie müssen an den Lampen der Sehnsucht verbrennen.

(Max Dauthendey)
 
agy schrieb am 25-07-2002, 13:39:53:
Es ist Nacht,
und mein Herz kommt zu dir,
hält's nicht aus,
hält's nicht aus mehr bei mir.
Legt sich dir auf die Brust,
wie ein Stein,
sinkt hinein,
zu dem deinen hinein.

Dort erst,
dort erst kommt es zur Ruh,
liegt am Grund
seines ewigen Du.

(Christian Morgenstern)
 
agy schrieb am 25-07-2002, 13:38:36:
Diese Rose von heimlichen Küssen schwer:

Sieh, das ist unsre Liebe.
Unsre Hände reichen sie hin und her,
unsre Lippen bedecken sie mehr und mehr
mit Worten und Küssen sehnsuchtsschwer,
unsre Seelen grüßen sich hin und her -
wie über ein Meer - - wie über ein Meer - -
Diese Rose vom Duft unsrer Seelen schwer:
sieh, das ist unsre Liebe.

(Christian Morgenstern)
 
 [ 1 2 3 4 | » ] [31] Zurück zur Homepage 

gb2003.de © 2000 - 2016 AKUD&Co Verlagsgesellschaft mbH

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Beiträge die Meinungen der Teilnehmer widerspiegeln und nicht die des Betreibers oder Systemanbieters. Dass Teilnehmer eigene bzw. kontroverse Standpunkte zu verschiedenen Themen haben, entspricht der Zielsetzung diese Internetangebotes. Die Veröffentlichung von Beiträgen der Teilnehmer bzw. das nicht Entfernen von Beiträgen bedeutet nicht, dass sich die Betreiber dieses Internetangebotes die Meinung zu eigen machen. Wir prüfen, ob Beiträge strafrechtlich- oder jugendschutzrelevant sein könnten und speichern hierbei die IP-Adresse des Verfassers. Trifft dies nicht zu, steht es im Belieben jedes Webmasters bzw. Teilnehmers dieses Internetangebotes, sich eine persönliche Meinung über die veröffentlichten Beiträge zu bilden. Bei diesem Internetangebot handelt es sich um einen Markt der Meinungen. Mit dem erstellen eines Beitrages stimmt der Teilnehmer zu, dass eingegebene Daten gespeichert und angezeigt werden.

Bei einem Eintrag oder beim lesen von Beiträgen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Um die Werbung auszublenden, schliessen Sie bitte ein Abonnement in Ihrem Gästebuch Manager ab.