Gaestebuch von Mohamed M. Gadallah 2002.


Wizard Mode
Normal Mode
         
Offene TAGs:   alle TAGs schliessen
Name:
eMail:
ICQ:
Homepage-URL:
Wohnort:


 Zurück zur Homepage  [ 1 2 3 | » ] [24] 
Sander Im Wald schrieb am 29-12-2012, 11:38:37:
Christian Kaisan, Leipzig, Hainstr. 1.
Gesucht wird Wendor / Boulgari
Lassen Sie sich dieses Highlight nicht entgehen
Schröter- Basiux- Roulette –
Paroli Nachtfalke (sachse Wendor )
Webzocker ettmo Keno Thüringer
Stringtheorie
Nohasard Stringtangatheorieansatz
Howard Hughes
1794 Silver Dollar

Es grusst…..HUHU… Mondfahrer
Google…bingbot…yandex…alexa..

http://haraldmarina.freeforums.net/index.cgi?
 
Sander schrieb am 29-04-2012, 11:04:54:
Christian Kaisan, Leipzig, Hainstr. 1
Gesucht wird Wendor / Boulgari
die Quellenangabe:
http://marinaharald.suddenlaunch3.com/index.cgi?
 
Christian Allenbach schrieb am 06-10-2007, 04:44:50:
SinD solche Geschichten wahr?

„Ich möchte hier festhalten, dass der Koran mehrfach eindeutig zu Mord im Namen Allahs aufruft. Die Gestaltung des Koran muss mit dem Werdegang Muhammads im Zusammenhang gesehen werden. Zuerst war er ein erfolgloser Prediger in Mekka, der davon überzeugt war, die Menschen friedlich zu seiner Religion bekehren zu können. In dieser Zeit hatte er z.b. auch Respekt vor den Juden. Er übernahm den Sabbat und legte die Gebetsrichtung in Richtung Jerusalem. In diese Zeit fallen die sogenannten "Mekka" Suren, die friedlicher Natur sind. Als er merkte, dass er seine Ziele friedlich nicht erreichen kann, wurde er zu einem Räuber, Massenmörder und Eroberer. Er hatte nun keinen Respekt vor dem Judentum. Er änderte die Gebetsrichtung zu Mekka hin und befolgte nicht mehr den Sabbat, sondern legte den Freitag als Ersatz fest. er machte die ganze arabische Halbinsel "judenfrei" und liess über 1000 Juden bei Medina enthaupten, deren Frauen wurden versklavt und an seine Männer verteilt, wobei er sich die schönsten nahm und den Koran so schrieb, dass er seine 19 Frauen/Sex-Sklavinnen (darunter ein 6 jähriges Kind) rechtfertigen konnte. Aus dieser Zeit stammen auch die blutrünstigen und barbarischen Mekka-Suren, die den Koran so gefährlich machen. Es gibt im Koran über 100 Stellen, wo zum Mord im Namen Allahs aufgerufen wird. Wichtig ist, was aus Muhammad wurde. Hätte er sich von einem Massenmörder in einem Prediger verwandelt, dann gäbe es keine Probleme, aber die Verwandlung ging in die andere Richtung. ...“ imam20038@hotmail.com geschrieben am 1.5.06:

http://forum.tagesspiegel.de/viewtopic.php?t=2513&postdays=0&postorder=asc&start=15
Laugh Fear Wub
 
Jasmin Luxor schrieb am 25-09-2007, 11:13:27:
Liebe Ägyptenfreunde,
wir möchten nur kurz darauf hinweisen, dass seit August 2007 das
deutschsprachige Magazin "Ägypten - Echo" in Ägypten gedruckt und verbreitet wird.
Nähere Informationen zum Magazin gibt es unter www.aegyptenecho.de
 
Rita und Uwe Halstenbek schrieb am 13-07-2003, 16:13:50:
Hallo Mohamed, liebe Grüße von Rita, Uwe, Jochen und Christa. Haben gestern zusammen mal wieder in Urlaubserinnerungen geschwelgt und stellten fest, Ägypten wir müssen wiederkommen!Wink
 
baumgartner stefan simbach deutschland schrieb am 04-01-2003, 13:12:36:
meine reise nach ägypten
das erste mal alleine!
die anreise war etwas länger als gedacht aber es hat sich gelohnt. mein erster tag: tal der könige bzw. königinen.
faszinierend die farben in den gräbern fast so, als hätten die handwerker die gräber erst fertiggestellt.
hatschepsut tempel:
dort waren meine gefüle zweigeteilt:
einmal war ich überwältigt über die größe und schönheit des tempels zum anderen mußte ich an den anschlag vor 4-5 jahren denken. freunde von mir hatten damals glück: sie stellten ihre tour am vortag um, so das sie nicht zum zeitpunkt des anschlages beim tempel waren.
essna, edfu, kom ombo, luxor und alle anderen tempel
so alte kunstdenkmäler mir fehlen fast die worte um das auszudrücken was ich sagen möchte. gigantisch, großartig, überweltigend, unvorstellbar... das sind nur kleine worte um das zu beschreiben was mich in ägypten erwartet hatt. aber das absolute highlight war für mich abu simbl.
2 weltwunder meine ich:
das erste aus der antike
den tempel so aus den felsen zu schlagen(vor allen nur mit steinwerkzeugen) das genau an zwei tagen im jahr(21. februar und 21. oktober) nur drei der vier figurern in allerheiligsten beleuchtet werden. für mich müssen das matematische genies gewesen sein.
das zweite aus der neuzeit:
durch den bau des assuanstaudammes wäre der tempel für immer im wasser gewesen. nur durch die verlegung des gesammten tempeltrackts konnte dieses einmalige zeugnis aus der antike gerettet werden.
zusammenfassend möchte ich noch etwas sagen und zwar den leuten die sich für ägypten intresieren und noch nicht dort waren FAHRT NACH ÄGYPTEN ihr werdet es nicht bereuen. im tv kommt die größe der anlagen bei weiten nichr so hervor als in der realität.
 
Dina schrieb am 09-12-2002, 12:41:08:
Hallo Mohamed, hier bin ich nochmal. Deine site ueber den Islam interessiert mich sehr. Sie ist wirklich sehr gut und informativ. Auch den indirekten Grund ueber den Mauerfall find ich gut. Es gibt ein Buch dass Du sicher auch kennst, "Allah ist ganz anders" von Sigrid Hunke. Das koenntest Du auch noch in deine site aufnehmen. Tschuess DinaSmile
 
dina badran schrieb am 08-12-2002, 15:29:06:
Isayak ya Mohamed, mabrouk a3la al site vom Islam. Es ist so weit ich es gelesen habe sehr gut.Ich bin natuerlich noch nicht fertig. Doch bei der Einleitung koenntest du vielleicht die Bedeutung Islam etwas mehr interpretieren. Das was ich suche steht zwar in den darauffolgenden Texten, doch manche Leute verstehen nicht immer alles. Das ist natuerlich meine persoenliche Meinung, ansonsten SUPER !!! Weiter so, so was brauchen wir.Ich hab dir zum Fest eine sms geschickt weiss aber nicht ob sie angekommen ist. Anyway kol sana wentum tayebiin und gruess omneya. Dina Badran Cool
 
Hokamp Rosi 51545 Waldbröl schrieb am 30-11-2002, 12:21:08:
Laugh
 
Sophie Nowicki Hamburg schrieb am 26-11-2002, 17:33:22:
Hallo Mohamed,
auch ich und mein elterlicher Anhang mußten uns damit abfinden, dass auch die schönste Reise einmal ein Ende hat!
Es war einfach unbeschreiblich.
Du verstehst es eine Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis zu gestalten!
Ich werde Dich und Ägypten nie vergessen.
Ich danke Dir für so vieles!

Ägypten, ich komme wieder!

Ganz liebe Grüße aus dem kalten Deutschland

Sophie und elterlicher Anhang

Ps.: Ich sage nur Moselette!
 
 [ 1 2 3 | » ] [24] Zurück zur Homepage 

gb2003.de © 2000 - 2016 AKUD&Co Verlagsgesellschaft mbH

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Beiträge die Meinungen der Teilnehmer widerspiegeln und nicht die des Betreibers oder Systemanbieters. Dass Teilnehmer eigene bzw. kontroverse Standpunkte zu verschiedenen Themen haben, entspricht der Zielsetzung diese Internetangebotes. Die Veröffentlichung von Beiträgen der Teilnehmer bzw. das nicht Entfernen von Beiträgen bedeutet nicht, dass sich die Betreiber dieses Internetangebotes die Meinung zu eigen machen. Wir prüfen, ob Beiträge strafrechtlich- oder jugendschutzrelevant sein könnten und speichern hierbei die IP-Adresse des Verfassers. Trifft dies nicht zu, steht es im Belieben jedes Webmasters bzw. Teilnehmers dieses Internetangebotes, sich eine persönliche Meinung über die veröffentlichten Beiträge zu bilden. Bei diesem Internetangebot handelt es sich um einen Markt der Meinungen. Mit dem erstellen eines Beitrages stimmt der Teilnehmer zu, dass eingegebene Daten gespeichert und angezeigt werden.

Bei einem Eintrag oder beim lesen von Beiträgen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Um die Werbung auszublenden, schliessen Sie bitte ein Abonnement in Ihrem Gästebuch Manager ab.