Herzlich Willkommen im Gästebuch von SkyFunk.de.vu

Hier hast du die Möglichkeit Lob, Kritik, Verbesserungsvorschläge und Fragen loszuwerden.
Wizard Mode
Normal Mode
         
Offene TAGs:   alle TAGs schliessen
Name:
eMail:
ICQ:
Homepage-URL:
Wohnort:


 Zurück zur Homepage  [ ] [6] 
Dieter Königsborn schrieb am 10-02-2002, 21:57:00:
Hallo,

toll zu beobachten, wie sich Deine Seite entwickelt! Mach weiter so!!! Smile

Ich wünsche Dir viel Spaß und Freude beim Erstellen und Vervollkommnen der Seiten, allen Besuchern vielfältige Anregungen und uns allen interessante Diskussionen im Forum oder hier im Gästebuch!

55 & 73 & wechchchchchchch-------_______....... . . . . . . .
 
Marc Werl schrieb am 18-01-2002, 09:58:51:
Echt super tolle Seite hier!!! Fantastisch.
Ich suche noch einen Flexnet Treiber für PR. Wäre schön wenn du den hier mal zum downlad anbieten könntest.
 
danny derne schrieb am 13-01-2002, 21:50:36:
hallo alles kla JA NEIN OH SORRY !!!!
 
Tobi Dortmund schrieb am 13-01-2002, 21:37:04:
Kennst mcih ja nee ich bins tobi von cb-funk. alles gute
 
Sandra Pusemuckel schrieb am 07-01-2002, 16:20:20:
Hallo du alte Socke ALLE auf CB Funk haben ein an der KLATSCHE










SCCCCCHHHHEEERRRTTTZZZZZ
 
Peter Balve schrieb am 06-01-2002, 23:13:17:
Wie stelle ich an meiner CB-Hochantenne das Stehwellenverhältniss am besten ein ???
Ist hier wirklich ne tolle Seite, muss man schon sagen. Mach weiter so!!!

Kommentar:
Zum Einstellen von CB-Funkantennen benötigt man ein sogenanntes Stehwellenmeßgerät (auch SWR-Meter oder Reflektometer). Dieses schaltet man in die Antennenleitung zwischen Funkgerät und Antenne. Die Anschlüsse am SWR-Meter sind normalerweise deutlich gekennzeichnet.

Grundvoraussetzung für eine gute Antenneneinstellung ist natürlich der Antennenstandort, passende Funkkabel und gut verlötete Anschlüsse. Wichtig ist auch eine gute HF-Erde. Gerade im Mobilbetrieb sollte möglichst eine gute Masseverbindung zwischen Antennenfuß und Fahrzeugkarosserie bestehen.

Nachdem man nun das SWR-Meter zwischen Funkgerät und Antenne angeschlossen hat, stellt man den Schalter am SWR-Meter auf Vorwärts (FWD). Man sucht sich einen freien Kanal in Bandmitte. Bei 40Kanal-Geräten ist dies um Kanal 20 herum. Bei 80Kanal-Geräten sind dies die Kanäle 1 und 80.

Jetzt drückt man die Sendetaste und stellt mit dem Regler am SWR-Meter den Zeiger auf Endausschlag auf der Skala. Danach schaltet man von Vorwärts auf Rückwärts um. Der Zeiger geht nun zurück. Realistisch sind Werte zwischen 1,2 und 2. Aber selbst 3 ist noch kein Weltuntergang. Gerade bei ungünstigen Verhältnissen kann man damit noch arbeiten.

Jetzt verändert man an der Antenne die Einstellung der Länge. Meist sind dies kleine Metallstäbe an der Spitze oder Ringe auf der Spule. Es gibt auch Antennen, welche keine Einstellungsmöglichkeit haben. Jetzt wiederholt man die Messung und beobachtet ob sich der vorher gemessene Wert vergrößert oder verkleinert hat. Bei der Wiederholung der Messung muß man immer wieder die vorlaufende Welle einstellen und dann auf die rücklaufende Welle umschalten.
Hat sich der Wert vergrößert sollte man die Einstellung der Antenne in die andere Richtung vornehmen. Hat er sich verkleinert, so setzt man die Einstellung so lange in die gleiche Richtung fort, bis man ein Minimum der Messung erreicht hat.

Nun sollte die Antenne optimal eingestellt sein.

 
 [ ] [6] Zurück zur Homepage 

gb2003.de © 2000 - 2016 AKUD&Co Verlagsgesellschaft mbH

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Beiträge die Meinungen der Teilnehmer widerspiegeln und nicht die des Betreibers oder Systemanbieters. Dass Teilnehmer eigene bzw. kontroverse Standpunkte zu verschiedenen Themen haben, entspricht der Zielsetzung diese Internetangebotes. Die Veröffentlichung von Beiträgen der Teilnehmer bzw. das nicht Entfernen von Beiträgen bedeutet nicht, dass sich die Betreiber dieses Internetangebotes die Meinung zu eigen machen. Wir prüfen, ob Beiträge strafrechtlich- oder jugendschutzrelevant sein könnten und speichern hierbei die IP-Adresse des Verfassers. Trifft dies nicht zu, steht es im Belieben jedes Webmasters bzw. Teilnehmers dieses Internetangebotes, sich eine persönliche Meinung über die veröffentlichten Beiträge zu bilden. Bei diesem Internetangebot handelt es sich um einen Markt der Meinungen. Mit dem erstellen eines Beitrages stimmt der Teilnehmer zu, dass eingegebene Daten gespeichert und angezeigt werden.

Bei einem Eintrag oder beim lesen von Beiträgen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Um die Werbung auszublenden, schliessen Sie bitte ein Abonnement in Ihrem Gästebuch Manager ab.