Gästebuch von Sabine G.

bitte postet hier eure meinung über amelotatismus
Wizard Mode
Normal Mode
         
Offene TAGs:   alle TAGs schliessen
Name:
eMail:
ICQ:
Homepage-URL:
Wohnort:


 Zurück zur Homepage  [ 1 2 3 4 | » ] [28] 
Rafael Sevilla schrieb am 16-01-2003, 21:35:49:
Hallo

beim Stoebern im Stern.de-Forum Handicap bin ich auf diese Seite hier gestossen. Nachdem ich die entsprechenden Bilder-Seiten gesichtet und Deine Kommentare dazu gelesen habe, war ich erstmal ziemlich sprachlos.
Einen Grossteil der Bilder habe ich schon desoefteren im Internet gesehen, da ich eines dieser "perversen Ameloschweine" bin. Die Bilder von Kindern oder frischen Amputationen kannte ich bisher noch nicht. Mir ging es beim Sehen der Bilder wie wohl den meisten der Betrachter. Mir blieb die Spucke weg und mir wurde schlecht. Es bleibt mir an dieser Stelle nur mein Bedauern auszudruecken. Ich schaeme mich heute, das erste mal seit vielen Jahren wieder, Amelotatist zu sein.
Leider kann ich aber nichts daran aendern. Waere es moeglich, diese Neigung abzustellen, wuerde ich versuchen es zu tun. Es sieht aber, nach allem was ich bisher davon weiss, danach aus, als muesste ich mich mit dieser sexuellen Neigung ebenso abfinden, wie Du Dich mit Deiner Behinderung abfinden musst. Es bleibt uns beiden nichts anderes uebrig, als das Beste aus unserer Situation zu machen.

Zum Thema Amelotatismus gibt es viel zu sagen. Diese Homepage hier stellt wirklich nur einen Teil der Wahrheit dar. Wenn Du moechtest, sende ich Dir ein Word-Dokument zu, in dem ich meine Gedanken zum Thema einmal nieder-geschrieben habe. Es wuerde mich freuen, wenn Du an einem Meinungsaustausch mit "einem von uns" interessiert waerst. Ich kann Dir wirklich versichern: Nicht alle Amelos sind perverse Spinner. Aber ich habe, aufgrund Deines Hasses, den Du uns entgegenbringst, keine grosse Hoffnung, dass Du Dich naeher mit den anderen Facetten des Themas beschaeftigen willst. Es bleibt die Hoffnung, vielleicht irre ich mich ja.

Gruesse, Rafael
 
micha schrieb am 23-11-2002, 07:59:14:
mir steht der sinn danach, dich ob deiner dummheit und ignoranz wüst zu beschimpfen. aber es würde wohl nichts nützen!
 
MARGIT Bayern schrieb am 17-11-2002, 17:22:26:
Hallo Sabine!
Also ich bin die Freundin von Armin.
Es war am Anfang für mich auch sehr schwer meinen Freund zu verstehen.
Ich dachte lange Zeit noch das er mich nur mag wegen meiner Behinderung.
Aber er hat sich wirklich um 180 Grad gewendet.
Ich habe die Bilder und die Videos bei ihm schon ne ganze weile vorher gefunden.
Und eines tages kam er und frieg mich ob ich wüßte was ein AMELO ist.
Ich wuste zu dieser Zeit nicht was ein AMELO war.
Erst durch ihn und das Internet habe ich erfahren was das für Menschen sind.
Mein Freund hat mir aber dann wirklich bewiesen das er sich geändert hat, seine Bilder und Videos hat er vor mir durch Löschen der Festplatte vernichtet.
Auch ein AMELO kann sich ändern und Sabine nicht alle AMELOS sind und bleiben ABARTIG.
Zu deiner Seite muß ich sagen alle Achtung nur finde ich du hast ein wenig heftig Übertrieben mit den Bildern.
Und die Links finde ich mußten auch nicht unbedingt sein den nun können die Typen noch viel viel leichter zu ihren sogenanten TRAUMFRAUEN finden!
Sabine zu deiner Beziehung wünsch ich dir alles Gute das du nun den RICHTIGEN Mann gefunden hast der dich nicht nur wegen deiner Behinderung Liebt.
Ich weiß mit Sicherheit das mein Freund mich nicht nur wegen meine Behinderung Liebt.
Mit freundlichen Grüßen eure Margit
 
ARMIN Bayern schrieb am 17-11-2002, 16:56:06:
hallo sabine!
erst mal muß ich sagen du hast ne tolle seite ins net gestellt!
warum ich hier einen eintrag schreibe hat den einen grund ich war auch mal ein amelo!
aber vor ca 3 jahren habe ich eine frau kennengelernt die an spina bifida also ne angeborene qerschittlähmung leidet.
anfangs muß ich gestehen war für mich nur die behinderung relevant aber so ca nach einem halben jahr hat sich das in mir so gewandelt das ich sie richtig liebte!
also ging ich hin und habe den ganzen müll wie bilder und videos die ich bis zu dem zeitpunkt gesammelt hatte vernichtet!
den ich bin der meinung wenn ich die frau liebe brauche ich nicht noch neben her bilder und videos von anderen frauen zu sammeln!
meine freundin hat mir deine seite gezeigt.
was mich brutal schockiert als eigendlich ehemaliger amelo sind die bilder die du auf deier seite zeigst!
ich habe wirklich schon viel gesehen aber diese abarten von perversionen schlagen dem fass den boden aus!
und ich bin heilfroh das ich sowas nicht mehr nötig habe zu sammeln!
und wenn ihr amelos mal bei nem unfall dabei wart bei dem nem menschen nen bein oder nen arm abgetrent worden ist dan würde euch wirklich die lust auf solche bilder vergehen!
ich habe es schon orginal erlebt da ich lange zeit bei den maltesern im rettungsdiest war!
also überlegt euch mal genau was ihr den kindern und den frauen alles antut nur um eure gelüste zu stillen!
sabine und dir wünsche ich viel viel glück das deine jetzige freundschaft von dauer und erlichkeit bestimmt wird!
alles gute ARMIN
 
anonym schrieb am 12-11-2002, 23:17:19:

Liebe Sabine,

Du schreibst auf der 2. Seite: "wo bekommen die amelos all diese bilder her? den großteil aus dem www."

Schön. nur, was ist das Web? Irgendwer hat die Bilder erstellt und veröffentlicht. Ich kenne einige der Bilder nicht aus dem Internet, sondern aus dem Fernsehen. Oft aus (TV-) Magazinen. In einem Fall wurde z.B. darüber berichtet, wie es dem Opfer nach dem Bombenanschlag ging (weil es die Öffentlichkeit mitbekommen hatte und mit dem Opfer mitgelitten hatte, bestand ein öffentliches Interesse an dessen "Genesungsfortschritt", und der war beachtlich !)

Durch diese Magazine soll anderen Betroffenen auch wieder Mut gemacht werden: "Schaut her, andere schaffen es auch"; oder sie (die Magazine) zeigen der Bevölkerung den Vortschritt in der Medizintechnik / Prothetik.

Ich denke mal, eine Bein-Amputation war vor 50 Jahren mit wesentlich mehr Einschränktungen im Alltag, Komplikationen und Mühen verbunden als es heute, dank der Prothetik, der Fall ist.
Heute kann selbst ein doppelt Oberschenkelamputierter Patient ski fahren (das es überhaupt möglich ist, finde ich schon wunderbar, bedeutet das für den Patienten doch, daß er sich heute vielfältig sportlich betätigen kann).


Weiterhin hast Du auf einer Deine Seiten geschrieben, daß die Bilder z.T. von Seiten stammen für die man zahlen muß.

Nun stellt sich mir die Frage, wie Du an die Bilder gekommen bist.
Wenn ich das "Zeugs" so hasse, wie Du schreibst, würde ich nen Teufel tun und noch dafür bezahlen, um an die Bilder zu kommen...

Tut mir leid, ich kann Deine Seite nicht ernst nehmen, bietet sie doch reichlich Nachschub für die Bildersammler jeglicher "Couleur".


Wenn Dein Anliegen ernst geimeint gewesen wäre, hättest Du auf solch umfangreiches Bildmaterial verzichtet !


Meinst Du wirklich, daß Du nur deshalb Pech mit Deinen Beziehungen hattes, weil Du behindert bist ?
Ich denke, das ist kein Grund. Auch wenn Du keine Behinderung hast, kannst Du Pech in der Liebe haben.

Ich denke, Du hast - solltest Du wirklich behindert sein (was ich bezweifle) - Deine Behinderung noch nicht akzeptiert und kämpfst dagegen an.

Akzeptiere es, Du kannst es eh nicht mehr ändern ! Mach das beste draus und genieße das Leben !

ciao
 
Janus schrieb am 07-11-2002, 15:05:06:
Liebe Sabine!

Ich verstehe Deinen Ärger nach Deinen schlechten Erfahrungen. Aber bitte bedenke (ohne dieses Posting gleich wütend wegzuklicken, das wäre zu billig) bitte einen Moment folgendes:
- Nicht alle Menschen sind gleich, natürlich auch nicht alle Amelos.
- Niemand sucht sich heraus, welche körperlichen Merkmale er/sie erotisch findet. Deshalb darf man auch niemanden deshalb verurteilen.
- Amelotatismus ist an sich nicht verwerflicher, als wenn man große Brüste, lange Haare, gepiercte Bauchnäbel, lange Beine oder Gummikleidung mag.
- Du wirst niemals eine sachliche Auseinandersetzung erreichen, wenn Du Deine ganzen Gegenüber in Bausch und Bogen mit Dreck bewirfst.
Ich wünsche niemandem körperliches oder seelisches Leid (auch wenn Du mir das nicht glauben wirst). Trotzdem stehe ich dazu, daß mich einbeinige Frauen faszinieren. So, wie blonde Engelchen den Blick anderer Männer anziehen. Oder aufgetusste Vamps in schwarzvernietetem Leder.
Ich lade Dich dazu ein, per Mail oder Chat unsere Standpunkte auszutauschen und vielleicht auch manches Mißverständnis zu klären.
Viele Grüße,
Janus
 
Andrea Österreich schrieb am 06-11-2002, 22:59:58:
Hallo Sabine

Ich sehe an deiner e-mail Adresse, dass du Österreicherin bist, wie schön.
Als ich vorgestern das erste Mal in deiner Seite geschnuppert habe, deine Sicht der Dinge somit erfühlen, und auch sehen konnte, war ich schockiert. Jeder Neuling im Internet der auf solche Seiten stoßen würde, wäre entsetzt und angeekelt vom Thema Amelo, nicht zuletzt auf Grund deiner Kommentare. Alle Gehandicapten Menschen die erstmalig auf deine Seite oder d-links stoßen würden, werden Amelotatisten auf ewig meiden.
Wenn sie deine vorgefasste Meinung ohne Hinterfragung und Eigenregere übernehmen würden. Schwarz Weiß Denken, ist einfach ..., keine Frage.
Aber auch ich habe meine Erfahrungen gemacht. Meine ersten Amelo Seiten waren bei weitem nicht so extrem, radikal und abwertend. Ich bin sehr bald auf www.f18.parsimony.net/forum32787/ gestoßen, von dir jedoch sehr abgewertet. Wenn dort auch zeitweilig viel Gezanke und Belanglosigkeiten geschrieben werden, sind dort reale Menschen mit all ihren Hoffnungen, Sehnsüchten und Beziehungstratsch beim posten, ich leider nur meist als stille Mitleserin. Viele deiner negativen Eindrücke könnten relativiert werden, obwohl, ehrlich gestanden, dein Standpunkt wohl für das nächste Jahrzehnt nicht mehr verrückt werden kann, das finde ich schade. Ich verstehe natürlich, dass die Unehrlichkeit deiner letzten zwei Partner die Vertrauensbasis in einer Partnerschaft deine Beziehungen gekillt haben. Besonders der Orthopädie Angestellte hat wohl das Fass mit seinen Bemerkungen zum Überlaufen gebracht, durchaus verständlich.

Trotzdem gilt, nicht alle in einen Topf zu werfen. Ich hatte auch schon mal einige schlechte Erfahrungen mit Männern, aber habe ich mich ihnen abgewandt???

Kopf hoch und finde mal wieder zu einem inneren Gleichgewicht, dass dich abschätzen lässt, wie „ehrlich“ es ein Partner meint. Und offen und aufgeschlossen sein für Alles, sonst könnte man was verpassen ...

Liebe Grüße
Andrea
 
Individualist schrieb am 04-11-2002, 19:11:47:
O nein, Kollektiv, das ist ja gerade die Kunst: sich ueber eine Sache oeffentlich aufzuregen, um reinen Gewissens sich an ebendieser Sache um so mehr erfreuen zu können. All das was du schreibst geht damit ins Leere, denn über allem liegt die Freiheit der Wissenschaft und Kunst und die persoenliche Meinungsaeußerungsfreiheit ohnehin. Alles in allem eine Meisterleistung, die wahrscheinlich weder du mit deiner juristischen Weisheit noch ich als Normalprolet jemals erreichen werden.

Wir sollten nicht darüber schimpfen, sondern davon lernen.

Grüsse
Individualist
 
Kollektiv schrieb am 01-11-2002, 21:49:07:
Fakten:

Die Seite in der vorliegenden Form hat
strafrechtliche Relevanz aus mehreren
Gründen:

1) Veröffentlichung von Copyright-ge-
schützten Fotografien professioneller
Agenturen, privater Herkunft (Recht
am eigenen Bild!), Presseagenturen
usw.

2) Vorsätzliche Beleidigung in wieder-
holter Form, z.T. schwere Beleidigung

3) Diskriminierung Behinderter (so z.B.
in der Rubrik "Aussehen egal, haupt-
sache Stumpf" (sinngemäss)

4) öffentliche Diskriminierung einer
Neigung, welche in keinem wie immer
gearteten Konflikt zu bestehenden
Gesetzen oder Ähnlichem steht

5) Die Inhalte verstossen gegen das
Grundgesetz und gegen Verordnungen
zu Veröffentlichung von Homepages
im Internet (Strafanzeige!)

Falsche und vorsätzlich unrichtige Darstellung von einzelnen Fakten, die Ausdrucksweise der Person, welche die
Seite erstellt hat, sowie das obszöne
Gossenniveau, auf dem diese undifferen-
zierten und juristisch bedenklichen
Inhalte basieren, lassen ausserden den
Schluss zu, dass die "Autorin" der Seite
intellektuell unfähig ist, ihr Anliegen
in geeigneter Form darzulegen.

Weiterhin sind berechtigte Zweifel an
der vorgegebenen Identität der Person
zwingend, welche den Tatbestand der Vor-
täuschung falscher Tatsachen erfüllen
würden.

Die genannten Gründe lassen eine Anzeige
beim Provider, sowie gegen den oder die Verfasser(in) notwendig erscheinen.

Die Seite wurde zu diesem Zweck mit ge-
eigneter Software auf Datenträger ar-
chiviert und wird als Beweismittel vorgelegt.

* * * * * * * * * *
Schlussbemerkung:
Es wird angenommen, dass es sich beim
Betreiber der Seite um eine Person mit
amelotatistisch geprägten Neigungen han-
delt, welche nicht in der Lage ist, die-
se psychisch zu verarbeiten. Die hier
öffentlich in unverschämter Form voll-
zogene Projektion des Selbsthasses auf
andere Personen in pauschalierter Form,
sowie eine nicht zu übersehende "Insi-
der-Kenntnis" des Betreffenden, durch
welche er sich entlarvt, untermauern
dies.
* * * * * * * * * *

Die würdeverletzenden Inhalte, sowohl
gegen Amelotatisten, als auch gegen
Behinderte gerichtet, lassen keinen
Raum für weitere Diskussion.
Der Begriff des Amelotatismus wird (ab-
sichtlich?) falsch definiert.
Die genannten Fakten (und z.T. erzwunge-
nen Falschdarstellungen) sind unter
keinen Umständen verallgemeinerbar.
 
 [ 1 2 3 4 | » ] [28] Zurück zur Homepage 

gb2003.de © 2000 - 2016 AKUD&Co Verlagsgesellschaft mbH

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Beiträge die Meinungen der Teilnehmer widerspiegeln und nicht die des Betreibers oder Systemanbieters. Dass Teilnehmer eigene bzw. kontroverse Standpunkte zu verschiedenen Themen haben, entspricht der Zielsetzung diese Internetangebotes. Die Veröffentlichung von Beiträgen der Teilnehmer bzw. das nicht Entfernen von Beiträgen bedeutet nicht, dass sich die Betreiber dieses Internetangebotes die Meinung zu eigen machen. Wir prüfen, ob Beiträge strafrechtlich- oder jugendschutzrelevant sein könnten und speichern hierbei die IP-Adresse des Verfassers. Trifft dies nicht zu, steht es im Belieben jedes Webmasters bzw. Teilnehmers dieses Internetangebotes, sich eine persönliche Meinung über die veröffentlichten Beiträge zu bilden. Bei diesem Internetangebot handelt es sich um einen Markt der Meinungen. Mit dem erstellen eines Beitrages stimmt der Teilnehmer zu, dass eingegebene Daten gespeichert und angezeigt werden.

Bei einem Eintrag oder beim lesen von Beiträgen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Um die Werbung auszublenden, schliessen Sie bitte ein Abonnement in Ihrem Gästebuch Manager ab.