~Schatzsucher auf Lebenszeit ~

Einmal möchte ich verweilen können. Keinen Wunsch mehr, nicht mehr suchen, nicht mehr das Gefühl, noch etwas finden zu müssen.
Vieles habe ich gefunden,aber nie sind meine Schatzkammern so gefüllt, daß ich sie abschließen und fortfliegen kann.
Dabei habe ich den Flug ins Wunschlose schon lange gebucht.
Doch meine Schätze zerinnen mir zwischen den Fingern.
Und ich muß weiter suchen, denn der Versuch, Vorratskammern mit guten Gefühlen anzulegen, ist auch gescheitert...ja..und DU LIEBER BESUCHER...welche Schätze hinterläßt du mir...?



 Zurück zur Homepage  [ 1 2 3 4 5 6 | » ] [106] 
106) ~ me ~ Austria schrieb am 23-03-2008, 10:55:41:
Ich wünsche dir,
dass heute ein Vogel für dich singt.
Ich wünsche dir offene Augen,
für die Schönheit der Morgenröte.
Ich wünsche dir,
dass du heute das Lachen eines spielenden Kindes hörst.
Ich wünsche dir einen Sonnenstrahl,
der deine Tränen trocknet.
Ich wünsche dir,
dass der Wind heute mit deinen Haaren spielt.
Ich wünsche dir,
dass dich der Duft einer Rose betört.
Ich wünsche dir aber auch,
dass du das Gänseblümchen nicht zertrittst.
Ich wünsche dir,
im funkelnden Tautropfen die Schönheit der Schöpfung zu erkennen.
Ich wünsche dir,
den Flügelschlag eines Schmetterlings zu spüren.
Ich wünsche dir heute eine liebende Hand,
die sich in die deine legt.
All das und noch viel mehr das wünsche ich dir.....
 
105) ~me~ schrieb am 06-01-2008, 11:17:31:
Freundschaft Rolleyes

Freundschaft ist ein großes Wort;
wie kann man das Wort erklären?
Ein Gefühl,so wunderbar,
durch niemand zu zerstören.

Das F-am Anfang steht für mich,
das Führeinander streben.
Das R-heißt jederzeit Respekt
dem anderen zu zeigen.

Und E-steht für Ehrlichkeit;
hat einen großen Wert.
Soll U-wie unbedingt bestehen,
weil es den Menschen ehrt?

Fast mittendrin im großen Wort;
hat man das N-geschrieben.
Es soll immer dafür stehen,
sich niemals selbst zu belügen.

Ein D-so groß wie Dankbarkeit
muss eine große Rolle spielen.
Auch S-wie Schutz und sicherheit
soll jeder fühlen.

Das C-das heißt Charakterstärke;
ist auch nicht für alle leicht.
Ist man mit H-wie Herz dabei,
dann hat man etwas erreicht.

Das A-das fast am Ende steht,
will ich für Achtung setzen.
Und F-wie Fair und Recht zu sein;
den anderen zu schätzen.

T-wie Treue nun am Schluß,
und das Gefühl auch geben;
heisst Freundschaft,Glück und Zuverlässigkeiten,
für ein ganzes Leben.
 
104) Only me ....The same procedure as evry Year :-) schrieb am 22-12-2007, 10:57:30:
@ - ->> Wieder ein paar Gedanken in den Weiten des Netzes gefunden..
Diesmal in Ricos GB Rolleyes

Viele Menschen sich begegnen,
selbst aus fernen Ländern gar.
Manchmal lernst du jemand kennen,
chattest mit ihm manches Jahr.

Heute kommt dir jemand näher,
morgen nennst du ihn dann Freund.
Leider wird´s oft schnell vergessen:
"War ja nicht so ernst gemeint."

Mal denkst du, du findest einen,
der genauso denkt wie du.
Du erzählst aus deinem Leben
und schon schlägt die Türe zu.

Mancher breitet gar sein Leben
unterm Punkt "Persönlich" aus.
Freundschaft wird´s nur selten geben,
plaudere nicht alles aus!

Doch einmal, ganz unerwartet,
wie ein Stern in finstrer Nacht,
findest du den einen Menschen,
der dein Leben heller macht.

Ihm kannst du dich anvertrauen,
jeder Mensch braucht einen Freund.
Ihm kannst alles du erzählen,
selbst was längst vergessen scheint.
Ich wünsch Dir einen solchen.........
 
103) ~myself~ schrieb am 28-08-2007, 07:52:13:
Wer sich zum Wurm macht,
darf sich nicht wundern das man ihn trifft.
 
102) Mé.....aus Somewhere schrieb am 18-04-2007, 19:25:57:
@- ->>

Die Dinge sind alle nicht so fassbar und sagbar,als man uns meistens glauben machen möchte.
Die meisten Ereignisse sind unsagbar,
vollziehen sich in einem Raume,
den nie ein Wort betreten hat,
und unsagbarer als alle sind die Kunst- Werke,
geheimnisvolle Existenzen, deren Leben neben dem unseren, das vergeht, dauert.
Rainer Maria Rilke
 
101) ~myself~ somewhere.......................... schrieb am 05-11-2005, 22:10:03:
@- ->>-

Manchmal spricht ein Baum

Manchmal spricht ein Baum
durch das Fenster mir Mut zu
Manchmal leuchtet ein Buch
als Stern auf meinem Himmel
manchmal ein Mensch,
den ich nicht kenne,
der meine Worte erkennt......

Rose Ausländer
 
100) ~myself~ somewhere......................................... schrieb am 05-11-2005, 22:06:11:
@- - >>-- Wacko

Mutter sein

Mutter sein, - das heißt vor allen Dingen,
verzichten können und Opfer bringen.
Sorgen müssen in Stunden und Tagen,
Antwort geben auf tausend Fragen.

Mutter sein, - das heißt lieben können
und wie ein Licht für andere brennen,
wie eine Flamme sich selber verzehren,
die Not von anderen Türen wehren.

Mutter sein, - das heißt Gott vertrauen,
heißt immer voll Hoffnung zum Himmel schauen,
in bangen Nächten, in lauten Tagen
für andere beten und nicht verzagen................
 
99) ~myself~ somewhere.......................... schrieb am 05-11-2005, 22:02:18:
@- ->>-

MEIN HERZ IST EIN KIND

Mein Herz ist ein Kind,
das die Unvernunft liebt
und lieber Seifenblasen pustet,
als zur Schule zu gehen,
das froh ist ohne jeden Grund
und lacht über den Ernst des Lebens.
Ich habe meine Versuche aufgegeben,
es zu erziehen.
Es ist mir längst
über den Kopf gewachsen,
aber rennt immer noch
den Schmetterlingen hinterher ...

Hans Kruppa
 
98) ~myself~ somewhere.......................... schrieb am 05-11-2005, 21:59:22:
@- - >>-

Wege

Für mich gibt es nur das Gehen auf Wegen,
die Herz haben; auf jedem Weg gehe ich,
der vielleicht ein Weg ist, der Herz hat.
Dort gehe ich, und die einzig lohnende
Herausforderung ist, seine ganze Länge zu gehen.
Und dort gehe ich und sehe und sehe atemlos.

Carlos Castaneda-Don Juan
Mein Lieblingsgedicht Smile
 
97) ~myself~ somewhere.......................... schrieb am 05-11-2005, 21:57:01:
@- ->>-

Farbenwelt

Eine Welt mit Sonnenschein und Regen
Mit allen Farben, die es nur gibt
Eine Welt mit Vertrauen
Aber auch eine Welt mit Angst.

Eine Welt mit Zielen
Und mit Irrwegen
Eine Welt mit Schmerzen
Aber eine Welt ohne Lüge!

Eine Welt mit Zweifeln
Und mit Tränen
Eine Welt mit Zauber
Aber ohne zu zaubern!

Eine Welt des Versuchens
Und dem Finden von Wegen
Eine Welt der Nähe
Und des für einander da sein.

Eine Welt mit Schwächen
In der Zeit des Alleinseins
Eine Welt mit unendlich viel Kraft
In gemeinsamen Zeiten!

Wie gut, daß ich nicht alles angemalt habe...
wie gut, daß ich nichts dargestellt habe,
was ich nicht bin.
Wie gut, daß ich jedem bei diesen Worten
in die Augen schauen kann...

Michael Jung
 
96) ~myself~ somewhere.......................... schrieb am 05-11-2005, 21:54:40:
@- ->>

Viele Wege gehen durchs Leben
durch die Welt,die doch so schön,
unser einziges Bestreben,
sei den richtigen Weg zu gehn.....?
 
95) ~myself~ somewhere.......... schrieb am 05-11-2005, 21:52:41:
Sad

Deine Seele
Das Leben ist nicht immer so wie es scheint....
Du denkst du bist so fröhlich als würde dein Herz strahlen,
doch die Realität ist anders, dein Herz ist ein schwarzes Loch der Trauer und der Enttäuschung....

Du hast Schmerzen, innerlich,
Freude aber nur äußerlich
Du lebst an dir vorbei kannst langsam nicht mehr unterscheiden zwischen wahr und falsch....

Du denkst du hast Freunde, wahre Freunde auf die du immer bauen kannst, doch der Schein trügt....
Sie benutzen dich nur, doch du merkst es nicht, du denkst alles sei äußerlich inordnung....

Könntest du nur einen, einen winzigen Blick in dich werfen, dann würdest du merken dass du kämpfen musst.
Die Welt besteht aus Lügen und Gefahr, doch du denkst dass es die Wahrheit und Sicherheit ist!

Das Leben kann täuschen, lerne zu unterscheiden, du wirst nie einen Lehrer finden der dir so etwas bei bringt du musst es selber lernen, du kannst nicht immer Hilfe von anderen erwarten du musst selber etwas tuen!!!!

Ich hoffe dass du mich irgendwann verstehen wirst!!!!

Deine Seele
 
94) ~myself~ somewhere.......... schrieb am 05-11-2005, 21:49:43:
Wacko

Kleine Hand in große Hand
kleiner Schritt bei großem Schritt
so gehn wir einst durch dieses Land,
gehst ein Stückchen mit mir mit?
Und du stellst mir tausend Fragen
fragst,nach Sonne,Schnee und Wind,
fragst,ob Träume fliegen können,
und warum Schnecken glitschig sind.
Fragst,ob Älterwerden weh tut,warum ein Tisch so glatt
und ob ein Mensch wohl mehr als 100 Tage hat,
ob die Haut beim Waschen eng wird,
und ob man Liebe sehen kann
und ob Frösche Eier legen,
wieso gibt es Frau und Mann?
Kleine Hand in große Hand
kleiner Schritt bei großem Schritt
sogehen wir einst durch dieses Land,
gehst ein Stückchen mit mir mit.
Was ist Liebe,was ist Leben,
warum wird ein Baum gepflanzt?
Werd mich sorgen,das du groß wirst
und in Frieden leben kannst
 
93) Chrissy schrieb am 25-11-2004, 17:30:12:
Vergiss was gewessen,
denk nicht an eins.
Es kommt nie mehr zurück,
wie sehr Du auch weinst.
Wacko
 
92) Gabi schrieb am 06-08-2003, 18:11:56:
Ich habe mich nicht hierher verirrt.. bin nicht durch einen Zufall hier, sondern durch DICH..!

Sooooo laut hast Du gerufen in Deinem Schmerz, daß mir mein Herz schwer wird.. nicht nur Deine Tränen über Deine eigenen Wangen laufen, sondern ich mich frage, warum???

Warum willst Du Dein Leben brechen.. ein Mensch mit Liebreiz und Gefühl.. gebrochen durch den Geiz eines Menschen, der nur an "sein" Leben denkt? Das kannst Du nicht wollen, wenn Du in den Spiegel schaust und in Dein Leben, in dem Du glücklich gewesen bist.. auch vor dieser Zeit!

Du bist nicht allein und um Dich herum gibt es so viele Menschen, die jeden Tag durch Menschen gekränkt werden.. den Sinn verloren.. ihr eigenes Leben verloren haben.. doch sie verletzen so viele andere Menschen damit, weil sie nicht erkennen, wie sehr sie doch geliebt werden!

Du bist ihm ein ganzes Stück Leben von seiner Zeit Wert gewesen.. und dies auch noch immer, denn er wird Dich niemals vergessen, denn Du bist ein Teil von ihm! ..doch auch er wird Dich vermissen, denn das, was Du ihm gegeben hast, wird keine Andere auffüllen können!

Wenn Du ihn geliebt hast.. und es noch immer tust.. dann laß ihn gehen und erfülle ihm den Wunsch, glücklich zu werden, denn er kann es nicht gewesen sein - auch wenn er Dich geliebt hat.. und auch DU kannst es nicht gewesen sein, wenn Du zurückdenkst..! Es ist nicht nur ein neuer Anfang für ihn, sondern auch für Dich..

H A N A N !!!
 
91) Hanan schrieb am 06-08-2003, 15:22:58:
Ich frage mich, wofür und für wen ich noch lebe!
Den Menschen, den ich über alles liebte und auch immer noch liebe, habe ich verloren!
Ich werde nie wieder jemanden lieben können wie ihn!
Warum hat er mir das angetan?
War ich ihm denn nie was wert?
Ich habe das Gefühl, alles in mir bricht zusammen!
Ich kann nicht mehr lieben, aus Angst, wieder so verletzt zu werden!
Ich kann nicht mehr lachen, hab es einfach verloren Freude am Leben zu haben!
Darum frage ich mich, wozu ich noch leben sollte, wenn alles keine Sinn mehr hat!
Ich frage mich sowieso nur noch, warum das alles so kommen mußte!
Und bevor ich mir umsonst den Kopf zerbreche, sollte ich vielleicht lieber alles hinter mir lassen!
Aber kann man sich das einfach so leicht machen und ist er das überhaupt wert?
Ich weiß nicht mehr weiter!
Ich fühle mich allein auf dieser Welt!
Ich schreie, doch niemand hört es!
Ich weine, doch niemand sieht es!
Ich ersinke schon fast in meinem Selbstmitleid, doch das ist der einzigste Trost, den ich noch habe!

Für ein besoderen mensch denn ich über alles liebe!!!!
 
90) Hanan schrieb am 06-08-2003, 13:02:52:
Hörst Du, wie mein Herz Dich ruft?
Merkst Du nicht, wie es Dich sucht?
Es ruft immer wieder: "Ich liebe Dich",
aber Du hörst es nicht.

Warum machst du es mir so schwer,
hasst Du mich denn so sehr?
Ich weiß, es gibt eine Andere in Deinem Leben
und vielleicht kann sie Dir mehr geben.

Mein Herz ruft nach Dir,
aber Deine Liebe gehört ihr.
Und so ist es wahrscheinlich auch gut,
wenn es auch noch so weh tut.

Ich muss lernen, Dich zu vergessen.
Das aber ist schwer für mich, ...

... denn ich liebe Dich.
 
89) unforgetable...... schrieb am 07-03-2003, 22:20:15:
Welt aus Rosen


Es wuchs ein Rose
in mitten der Nacht
bahnte sich Wege
durch Moos und Morast

Die Knospe erwachte
rot schimmernd im Licht
der Mond schrie Verdammnis,
sie hörte ihn nicht

Aufblühend beim Dämmern
der Tau noch frisch
sah man sie strahlen
so zart und rein

Der Tag brach an
mit all seiner Macht
wuchsen ihr Dornen
anstelle von Kraft

Die Blüte vergilbt
das Rot, es verblasst
einst wurd´sie geliebt
dann nur noch gehasst

Sie fiel und sie starb
in mitten der Nacht
der Dorn er wird leben
unsichtbar gemacht


jaddy


__________________
Nur wer sich öffnet für den Schmerz,
lässt auch die Liebe mit hinein!
Sad
 
88) unforgetable...... schrieb am 29-12-2002, 12:40:43:
For Somebody @- ->>-

Versuche niemals, alles zu verstehen -

manches wird nie recht viel Sinn machen.Mr. Green

Sträube Dich niemals, Deine Gefühle zu zeigen -

wenn Du glücklich bist, zeige es!

Wenn Du es nicht bist, finde Dich damit ab!

Scheue Dich niemals davor, etwas zu verbessern -

die Ergebnisse könnten Dich überraschen.

Lade Dir niemals die Last der Welt

auf Deine Schultern.

Lass Dich niemals von der Zukunft einschüchtern -

lebe einen Tag nach dem anderen.

Fühle Dich niemals der Vergangenheit schuldig -

was geschehen ist, ist nicht mehr zu ändern.

Lerne von den Fehlern, die Du gemacht hast.

Fühle Dich niemals allein,

es gibt immer jemanden, der für Dich da ist

und an den Du Dich wenden kannst.

Vergiss niemals, daß alles,

was Du Dir nur vorstellen kannst,

auch erreichbar ist.

Stell Dir das vor!

Es ist nicht so schwer, wie es aussieht.

Höre niemals auf zu lieben.

Höre niemals auf zu glauben.

Höre niemals auf zu träumen.
 
87) unforgetable...... schrieb am 29-12-2002, 12:24:19:
Gedanken

Ich nehme mein Leben
in die Hand.
Leicht ist es
und gut zu fühlen.

Zeit gilt nicht,
wenn alles lauscht
und nur der Atem geht
wie sanfter Wind durchs Gras.

Ich schaue hoch.

Wer ich bin,
ist nicht zu sagen;
ich mache mir keinen Vers auf mich;
kein Wort ist so grün
wie die Blätter der Bäume.

Ich bleibe auf dem Teppich
meiner Möglichkeiten
und hoffe,
daß er fliegen lernt.
Wink
 
 [ 1 2 3 4 5 6 | » ] [106] Zurück zur Homepage 
Wizard Mode
Normal Mode
         
Offene TAGs:   alle TAGs schliessen
Name:
eMail:
ICQ:
Homepage-URL:
Wohnort:


Schreib für mich
******************

Manche Worte erzählen mir Bände,
zeige mir Deine sprechenden Hände.
Erzähl mir, was das Auge nicht sieht,
mal mir ein Bild, was in Dir geschieht.

Tipp mir ein Stück Seelenschein,
schreib es nur für mich ganz allein.
Zeichne das Gefühl mit der Feder,
mit dem Mund kann es fast jeder :-)

Tropf Gedanken auf das Blatt,
setz mich mit Illusionen matt.
Mal mit Zaubertinte Gefühle @- ->>--


 


gb2003.de © 2000 - 2016 AKUD&Co Verlagsgesellschaft mbH

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Beiträge die Meinungen der Teilnehmer widerspiegeln und nicht die des Betreibers oder Systemanbieters. Dass Teilnehmer eigene bzw. kontroverse Standpunkte zu verschiedenen Themen haben, entspricht der Zielsetzung diese Internetangebotes. Die Veröffentlichung von Beiträgen der Teilnehmer bzw. das nicht Entfernen von Beiträgen bedeutet nicht, dass sich die Betreiber dieses Internetangebotes die Meinung zu eigen machen. Wir prüfen, ob Beiträge strafrechtlich- oder jugendschutzrelevant sein könnten und speichern hierbei die IP-Adresse des Verfassers. Trifft dies nicht zu, steht es im Belieben jedes Webmasters bzw. Teilnehmers dieses Internetangebotes, sich eine persönliche Meinung über die veröffentlichten Beiträge zu bilden. Bei diesem Internetangebot handelt es sich um einen Markt der Meinungen. Mit dem erstellen eines Beitrages stimmt der Teilnehmer zu, dass eingegebene Daten gespeichert und angezeigt werden.

Bei einem Eintrag oder beim lesen von Beiträgen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Um die Werbung auszublenden, schliessen Sie bitte ein Abonnement in Ihrem Gästebuch Manager ab.