LITERAMOLL - GÄSTEBUCH


Wizard Mode
Normal Mode
         
Offene TAGs:   alle TAGs schliessen
Name:
eMail:
ICQ:
Homepage-URL:
Wohnort:


 Zurück zur Homepage  [ ] [5] 
Andre schrieb am 14-11-2004, 19:07:55:
Hallo,

ich wollte mal anmerken, dass ich hier beim rumsuchen im WWW ganz offensichtlich endlich mal wieder eine richtig gute Seite gefunden habe. Da ich gerade mal wieder an meiner eigenen Homepage verzweifelt herumprobiere, bin ich über die hier gefundenen Anregungen glücklich. Bis zum nächsten Besuch mit freundlichen Grüssen aus dem Havelland.
 
Wwwelmi am Ende der Welt schrieb am 15-09-2001, 18:43:33:
habe heute deine Hompage besucht. Der "Tänzer" ist
neu und gut gelungen. Die anderen Seiten kenne ich schon von anderen Besuchen.
Originell ist Dein Gästebuch!! (Einmal etwas anderes).Arbeite brav weiter an der Vollendung Deines Meisterwerkes.
Wir wünschen Dir noch viel Freude und noch mehr Besuche Deiner Hompage.
Liebe Grüße Wwwelmi

Kommentar:
Lieber wwwelmi !!!
Daß der Tänzer .....
an`s Ende der Welt !?
oben !
oben ohne ?
........ oh ..., ... Ihr .... Bürger !!!!!!!!!!!!!!

 
Christian Schloyer Erlangen schrieb am 15-09-2001, 02:54:00:
Das will ich doch Netzkunst nennen! Schön, daß hier nicht nur einfach Poesie oder Unsinn ins Netz geposted wird, sondern Poesie und Unsinn mit den Möglichkeiten der "multimedialen" Darstellung verschmelzen. Schade, daß der Besucher damit nicht interagieren kann!

Ich hinterlasse neben diesem Geschwafel auch eine Internarretei:


Das blutgraue Schlucken des Nachthemds

Ohne Zinsen schloß sich das Bündnis um seinen Brei.
„Bei Mutters badenden Pferden! Ich werde dir einen Anker in deine Praxis werfen!“
Die schläfrige Klinke blinzelte lebensmüde im Blinklicht des roten Safts.
Im luftbrotroten Schrein begoß sich Dr. Amadeus Wohlfahrt seinen Stiefel. „Nicht jeder Mann ...“
„Schuhberger!“ Die Witwe des Drachen entzündete Zahnfleisch.
„Das kann nicht sein!“
Solcherwelchiges verkam zur Welke. Der tragische Spiegel entfleuchte in freudigem Grauen ins Nimmerwieder. Paradox!
Satt schmatzend rülpsten die sieben Wölfe ihre Geisel an. Wortspielbrettverwandt?
Schneeputtel wühlte grinsend in der verwehten Asche des Sündenpfuhls.
Unter dem Bettbezug war es Mittwoch.
„Soviel würde ich gar nicht erklären!“
„Wann? Mittwoch?“ fragte der Spiegel und geißelte sich.


Der erläuternde Kommentar zu „Das blutgraue Schlucken des Nachthemds“

Wohlfahrts Zinsbrei mißfällt dem Schneeputtel.
Schuhberger ist mittwochs nicht da.
Da die Geisel dies moniert, schiebt der fünfte Wolf sein Zahnfleisch unter die Bettdecke.
Die Witwe des Drachens ist kein Geringerer als die Geisel.
Entgegen einer weitverbreiteten Lesermeinung spielt der Spiegel keine tragende Rolle.

(c) annodazumal Jogi & Christian


Viele Grüße aus Erlangen!

Heuremanipides Ailura Wannbrown van Meeklin

Kommentar:
Werter Christian !
TAM TARA TEI !!!
Regieanweisung zum "Blutgrauen Schlucken des Nachthemds":::
Das Nachthemd schluckt.
Schneeputtel schlingt mittwochs Schuhbergers Zinsbrei.
Unter dem Nachthemd sitzt der erläuternde Kommentar.
Der Spiegel ist blind.
Die Witwe des Drachens ist blutgrau.
Das Nachthemd schluckt blutgrau.

 
Anazechiel Voller Lemperslüden schrieb am 31-08-2001, 23:42:00:
Oh` Litera-Moll! Ich hoffe sie sind noch im Turm!Nach Gedanken und Beobachtungen Ihrer Seiten meine ich: "Haschi Verim" (="kehre zusammen!")wasimmer auch; nur nicht "das Lügenschiff", weil ich sitze da schon drinnen und so belügt Sie Ihr, mein und unser sowie auch euer Anazechiel Voller aus Lemperslüden.

Kommentar:
willkommen am Lügenschiff und: "Mann über Bord!"

 
Anjo Striehnberg Präbersbach schrieb am 27-08-2001, 23:02:00:
Lieber JoBä !
Mißverstehen Sie mich recht:
Tun sie nur so weiter;
weint A. Striehnberg

Kommentar:
tanke, lieber Anjo!,;: und weinend mißversteh`ich Dichen.!

 
 [ ] [5] Zurück zur Homepage 

gb2003.de © 2000 - 2016 AKUD&Co Verlagsgesellschaft mbH

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Beiträge die Meinungen der Teilnehmer widerspiegeln und nicht die des Betreibers oder Systemanbieters. Dass Teilnehmer eigene bzw. kontroverse Standpunkte zu verschiedenen Themen haben, entspricht der Zielsetzung diese Internetangebotes. Die Veröffentlichung von Beiträgen der Teilnehmer bzw. das nicht Entfernen von Beiträgen bedeutet nicht, dass sich die Betreiber dieses Internetangebotes die Meinung zu eigen machen. Wir prüfen, ob Beiträge strafrechtlich- oder jugendschutzrelevant sein könnten und speichern hierbei die IP-Adresse des Verfassers. Trifft dies nicht zu, steht es im Belieben jedes Webmasters bzw. Teilnehmers dieses Internetangebotes, sich eine persönliche Meinung über die veröffentlichten Beiträge zu bilden. Bei diesem Internetangebot handelt es sich um einen Markt der Meinungen. Mit dem erstellen eines Beitrages stimmt der Teilnehmer zu, dass eingegebene Daten gespeichert und angezeigt werden.

Bei einem Eintrag oder beim lesen von Beiträgen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Um die Werbung auszublenden, schliessen Sie bitte ein Abonnement in Ihrem Gästebuch Manager ab.